Fragen i3

Re: Fragen i3

Beitragvon geko » Mi 27. Sep 2017, 08:48

Liebe Basher,
antwortet doch einfach auf die Fragen von Zoelibat oder haltet euch von diesem Thread fern. Dieser persönliche Geltungsdrang etwas absolut ohne konstruktiven Inhalt oder auch nur den Hauch eines Bezuges zum Thema posten zu müssen, ist lästig.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

Re: Fragen i3

Beitragvon Zoelibat » Mi 27. Sep 2017, 17:51

Was ich will: Ein weiteres (und vielleicht dann mehrere, wenn es gut läuft) Elektroauto auf die Straße zu bringen.

Wer nicht will, braucht hier nichts reinzuschreiben. Ich habe eine Bitte ausgesprochen mir zu helfen und keinen Befehl, dass jemand was tun muss. Wie manche aus einer Mücke einen Elefanten machen, das ist mir schleierhaft.

Ich bin weiterhin dankbar für jede Information. :danke:


P.S.: Eine monetäre Gegenleistung erhalte ich nicht, auch habe ich nichts davon. Ich bin kein Unternehmer, sondern Angestellter.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Fragen i3

Beitragvon tobacco » Mi 27. Sep 2017, 21:25

Basher antwortet:

a) Versicherungskosten bei uns im Ösiland z.B. bei meiner Versicherung als potentieller Kunde: (mitversichert: 1 Zweiachs-PKW-Anhänger, 1 hydr. absenkbarer PKW-Anhänger für Motorradtransport, 1 Motorrad Honda CBF 1000 F, 1 PKW 3,2 L Diesel 177PS) für den i3 nun läppische € 325,-

b) Entfernte mich heute mit dem i3 125 km - über Donaubrücke nach Sü durch die Stadt Wels über gut ausgebaute B138 über Pyhrnpass 954 m nach Liezen. In Liezen am CSS Stecker erstmals in kurzer Zeit vollgeladen. Zuhause am Typ2 dann 17,5 KWH für Rückfahrt-125 km vollgeladen und zeigt nun 262 km el. Reichweite an. Bin diese 2Tg insgesamt 382km gefahren.

Dieses Ergebnis übertraf meinen Erwartungen - bin voll zufrieden.

Mehr kann zu meiner E-mobile-Erfahrung mit meinem 2Tg alten i3 nicht weitergeben.

@Helfried, @geko, @Zoelibat vielleicht habe ich mich zuvor etwas unglücklich ausgedrückt, aber in einem Forum für Heizungstechnik musste ich feststellen dass sich gewisse Spezies mit Fragen über Fragen nur bequem und billig beraten lassen wollten.

das wars
Bild Bild Bild Niemand plant sein Versagen
Benutzeravatar
tobacco
 
Beiträge: 83
Registriert: Do 10. Aug 2017, 20:15
Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Austria

Re: Fragen i3

Beitragvon Helfried » Mi 27. Sep 2017, 21:29

tobacco hat geschrieben:
in einem Forum für Heizungstechnik musste ich feststellen dass sich gewisse Spezies mit Fragen über Fragen nur bequem und billig beraten lassen wollten.


Die Beratung ist tatsächlich ein wenig billig in dem Thread. ;)
CSS gibt's nicht.
Helfried
 
Beiträge: 5028
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Fragen i3

Beitragvon endurance » Mi 27. Sep 2017, 22:36

Also ehrlich gesagt hatte ich mich auch schon etwas über die Fragen von Zoelibat gewundert - der i3 ist ja nicht grundsätzlich anders als andere E-Fahrzeuge. Mit Erfahrung sind die Fragen eher rethorischer Natur, da man die Antworten eigentlich schon kennt.

1. Reichweite Winter 20 Grad unter null - "pedal to the metal"-Fahrweise, also schnell: 130km weit mit 30km Autobahn bei 130km/h, 100km Landstraße bei 100km/h, insgesamt 500hm bergauf
Das kann ja kein Durschschnitt sein da nicht zu erreichen... gehe ich mal von so schnell es geht aus und sage ja die Strecke passt für eine einfach Fahrt. 130+km möglich

2. Ladezeit an AC von 10% Ladestand auf 100%
Was für AC Schuko, AC 11KW oder 3.6kW??? zwischen 2.5 und 10h

3. Ladezeit für 30% DC-Ladung (z.B. von 40%-70%)
~10min - kommt auch die Batterietemp an den CCS-Lader an

5. Realer Reichweitengewinn i3 vs. i3 Range Extender
~120-170km kommt auf die Geschwindigkeit an

6. Problemstellen i3 / Reparaturen
keine wirklichen bekannt - die perm auftreten - Kinderkrankheiten werden kostenlos beseitigt.


zu AT kann ich nix sagen
Zuletzt geändert von endurance am Do 28. Sep 2017, 06:21, insgesamt 1-mal geändert.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Fragen i3

Beitragvon tobacco » Do 28. Sep 2017, 06:14

Schreibfehler in meinem Beitrag zuvor:

Richtig: CCS (Combined Charging System) Falsch war CSS

@Helfried: Quantität von Beiträgen gibt keine Auskunft über Qualität und Beratung in Beiträgen!

das wars
Bild Bild Bild Niemand plant sein Versagen
Benutzeravatar
tobacco
 
Beiträge: 83
Registriert: Do 10. Aug 2017, 20:15
Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Austria

Re: Fragen i3

Beitragvon Zoelibat » Do 28. Sep 2017, 20:13

Jedes Fahrzeug ist wieder anders und hat seine Eigenheiten (cw-Wert, Bereifung, Akkutemperierung, ...), deswegen auch vielleicht die etwas dumm anmutenden Fragen.

130km/h AB und 100km/h Landstraße/Bundesstraße sind kein Durschnittswert, sondern die erlaubte Höchstgeschwindigkeit - von der ich ausgegangen bin. Von manchen wird diese aber als Mindestgeschwindigkeit interpretiert. ;)

AC natürlich 11kW. Wärmepumpe, 3-P-Ladung als Must-Have-Zubehör versteht sich beim EV von selbst.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Fragen i3

Beitragvon INRAOS » Do 28. Sep 2017, 21:13

Helfried hat geschrieben:
????

Zoelibat hat wohl schon mehr fürs Forum getan als wir anderen hier, tobacco!
*Kopfgeschüttelt*

Bei den meisten BMW-Händlern würde ich mich zudem eher nicht über den BMW i3 "beraten" lassen.


Dem ersten Teil stimme ich voll und ganz zu,

den zweiten Teil finde ich genau so bescheuert wie viele Deiner anderen pauschalen Aussagen zu BMW/Audi/VW - Händlern/Fahrern/Besitzern ..., ebenso zu Frauen mit Kinderwagen, Hunden usw. Du verallgemeinerst immer in einer erschreckend eingeschränkten Sichtweise
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: Fragen i3

Beitragvon Enagon » Do 5. Okt 2017, 20:12

TMi3 hat geschrieben:
5. Mit Rex kann man auf der AB mit knapp 120km/h ca. 170km weiter fahren als ohne Rex.

Würde ich nicht sagen, bei der Autobahn (aufgrund der Form gegen jeglicher Aerodynamik) eher 120 km.
Verbrenner sind keine Option, ich wähle weise das e-auto, auch du kannst das schon :D
Verbrenner kommen bei mir niemals ins Haus, da kommt hinten einfach zu viel raus, das Elektroauto ist emissionsarm und bald werde ich damit sogar spar(e)n!
Enagon
 
Beiträge: 134
Registriert: So 21. Mai 2017, 12:00

Re: Fragen i3

Beitragvon TMi3 » Do 5. Okt 2017, 20:42

Hast Du's schon versucht? Ich hatte bisher 1x so eine Fahrt, Tempomat auf 120km/h bzw. langsamer wo Tempolimit war. Rex bei 74.5% SoC aktiviert und nach rund 160km wieder aus gemacht. Akku war bei 74% SoC, Tank war nicht ganz leer. Der Rex läuft dann mal mit 3600rpm und mal mit 4400rpm.
TMi3
 
Beiträge: 481
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste