Feedback der Anderen

Feedback der Anderen

Beitragvon marfuh » So 2. Nov 2014, 09:45

Hier mal eine Situation die mir immer wieder auffällt.

wenn ich mit meinem i3 irgendwo auftauche ist die allererste Frage von allen immer:

    der war doch bestimmt ganz schön teuer
    was hat denn der gekostet
    lohnt sich doch nicht
    viel Geld
..alles in diese Richtung.

Ich hatte vorher einen X3 auch neu oder einen Toyota RAV auch einen Golf. Solche Fragen habe ich bei den Auto nie bekommen. Würde wahrscheinlich auch niemand fragen bei einem dicken X6. Da sieht man mal wie die meisten Menschen gepolt sind.

keiner sagt:

    Oh "ohne Ironie" toll da denkt jemand an die Umwelt
    schön leise
    keine Abgase
etc.

im Gegenteil. ich habe Jahrelang morgen um 7.00 Uhr meinen Verbrenner vor der Tür gestartet und keiner hat sich beschwert. Jetzt habe ich mir, weil ich mit dem i3 in den Carport zum laden muss, einen elektrischen Tor gebaut. Das macht bei Betätigung "piep,piep,piep" und schon sagen die Nachbarn das stört.

...die Welt ist verrückt ... :D :D :D
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Anzeige

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon E_souli » So 2. Nov 2014, 10:04

Umwelt findet bei vielen nicht statt, das ist Doppelmoral so ähnlich wenn ich putenbrust im Discounter kaufe und es einem egal ist wie es dem Tier geht.
wird man gefragt: Ja ich bin für die Umwelt aber in der Praxis muss alles billig sein, ohne Konsequenz.
ich werde nach Reichweite gefragt und wo man laden kann.
mein Fazit ist:
Viele Betonköpfe, die unterwegs sind und die Macht der Gewohnheit das ich immer 100 Liter Sprit dabei haben muss.
Ich lächle immer weil ab und an mein Gemüt nicht ausreicht mit Dummheit abzugeben
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon Hamburger Jung » So 2. Nov 2014, 10:56

Hallo,

auch ich höre immer "was, so viel Geld für einen Kleinwagen"

Sehr oft kommt auch, wie teuer und Umweltbelastend doch die Herstellung der Batterien sei, so dass der Umweltschutzgedanke damit quatsch sei.

Mir alles egal. Ich denke mir dann meinen Teil, denn ich bin nicht dafür da die Falschinfomationen der Medien zu berichtigen.

LG HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon Tobi83 » So 2. Nov 2014, 11:07

Nicht zu vergessen das allseits beliebte Argument:
"Solange das kein Ökostrom ist, bringt das doch gar nix für die Umwelt" :roll:

Solche Gespräche muss man sich dann gar nicht mehr geben...

Sobald dann so ein Betonkopf mal mitfährt, ist der Zuspruch ganz anders.
BMW i3 REX seit 04/2015 als Dienstwagen mit privater Nutzung
Benutzeravatar
Tobi83
 
Beiträge: 155
Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:56
Wohnort: 49143 Bissendorf

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon E_souli » So 2. Nov 2014, 11:29

Tobi83 hat geschrieben:
Nicht zu vergessen das allseits beliebte Argument:
"Solange das kein Ökostrom ist, bringt das doch gar nix für die Umwelt" :roll:

Solche Gespräche muss man sich dann gar nicht mehr geben...

Sobald dann so ein Betonkopf mal mitfährt, ist der Zuspruch ganz anders.


Aber genau die haben oft kein Öko Strom zu Hause sondern billig, sieht ja keiner
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon franmedia » So 2. Nov 2014, 11:37

Hallo marfuh, vielleicht ist dein eigentlicher Punkt der nach dem Sinn des Lebens. Das höre ich so raus. Ich denke, hier muss sich jeder entscheiden, was er will. Ist es einem wichtig in der Masse unauffällig mitzuschwimmen oder ist man eher ne Rampensau? Wichtig ist für einen selbst sich auch zu entscheiden.

In der Masse mitschwimmen und sich ärgern, dass man nicht vorne dabei ist oder vorne dabei sein und sich ärgern, dass die Masse das nicht versteht, nicht honoriert und schon gar nicht bewundert ist schlecht für die eigene Gesundheit. Man kann sicher auch in einem Fall in der Masse mitschwimmen und im anderen Fall gegen den Strom. Aber gleichzeitig das eine und das andere wollen ist für die eigene Psyche nicht gut. Da muss sich jeder selbst hinterfragen, was er für ein Typ ist. Vielleicht hilft das ja.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon April2015 » So 2. Nov 2014, 11:39

Alle andersartigen (E-Autos) werden erstmal ausgegrenzt (z.B. Früher Diesel, später dann SUV). Wenn die Verbreitung dann einen gewissen Schwellenwert überschritten hat wird es zum Trendsetter und die Stimmung kippt in die andere Richtung. Irgendwann wird man dann dumm angemacht wenn man mit seinem Verbrenner ohne E-Unterstützung durch die Stadt stinkert.

Da müssen wir alle durch.
April2015
 
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 18:48

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon fabbec » So 2. Nov 2014, 12:02

Das Thema Geld bekommen wir auch zu höheren

Bad hänge ich Din A4 mit FAQs an das eAuto sonnst werd ich müde bald von denn immer gleichen Fragen
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon marfuh » So 2. Nov 2014, 12:11

franmedia hat geschrieben:
Hallo marfuh, vielleicht ist dein eigentlicher Punkt der nach dem Sinn des Lebens. Das höre ich so raus. Ich denke, hier muss sich jeder entscheiden, was er will. Ist es einem wichtig in der Masse unauffällig mitzuschwimmen oder ist man eher ne Rampensau? Wichtig ist für einen selbst sich auch zu entscheiden.

In der Masse mitschwimmen und sich ärgern, dass man nicht vorne dabei ist oder vorne dabei sein und sich ärgern, dass die Masse das nicht versteht, nicht honoriert und schon gar nicht bewundert ist schlecht für die eigene Gesundheit. Man kann sicher auch in einem Fall in der Masse mitschwimmen und im anderen Fall gegen den Strom. Aber gleichzeitig das eine und das andere wollen ist für die eigene Psyche nicht gut. Da muss sich jeder selbst hinterfragen, was er für ein Typ ist. Vielleicht hilft das ja.


hallo franmedia :shock: ,

gibt es auch couchstunden bei dir zu buchen?

:P
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Re: Feedback der Anderen

Beitragvon franmedia » So 2. Nov 2014, 13:33

Mmh. Hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Hat mich schon mal jemand gefragt;-)
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dentec, Kalocube und 14 Gäste