Fahrt von Gießen nach Hamburg - ohne REX

Re: Fahrt von Gießen nach Hamburg - ohne REX

Beitragvon Hamburger Jung » Mi 17. Sep 2014, 12:47

Hallo,

so, nach drei Stunden schlafen nun das Auto angemeldet. Und wenn ich schon da bin, der Führerschein musste verlängert werden.

Ich möchte ein Fazit ziehen;

Man kann solch Tour gut planen. Wenn man immer einen Plan B in der Tasche hat, in Form von Lademöglichkeiten, dann ist es ein kalkulierbares Risiko, der Einsatz ist Zeit.

Toll ist, dass man nicht alleine ist. Die Leute sind sehr hilfsbereit. Hier im Forum, aber auch bei BMW.
BMW Kassel hat extra die Säule freigeschaltet, damit ich in der Nacht (später Abend) laden kann.

So habe ich immerhin knapp 500 Kilometer ohne einen Cent Kosten hingelegt :-)
Wobei, ich habe einen kleinen Obolus beim Forenmitglied hinterlassen. Hoffe das war genug, mehr Kleingeld hatte ich nicht.

Sehr geholfen hat mir die Nutzung der 50 KW Säulen. Ohne diese wäre die Tour a) viel mühsamer und b) wesentlich!! zeitintensiver geworden.

Also bitte, baut mehr 50 KW Säulen, dann ist es ein Witz mit der E-Mobilität. Am besten in Lübeck (oder Umgebung), dann ist meine Tour nach Boltenhagen besser und schneller.

Ich habe im Eco Pro Plus Modus angefangen, aber das war mir zu kalt. Und die Scheiben haben beschlagen. Von daher bin ich dann viel im Eco Pro Modus gefahren. Ich denke, dass es hier nicht wirklich einen nennenswerten Verbrauchsvorteil gibt. Vielleicht im Hochsommer, im tiefsten Winter, jedoch nicht bei 15-20 Grad.

Was fällt mir noch ein?

Der i3 macht seine Sache sehr gut. Das LED Licht ist gut, aber nicht besser als in meiner C Klasse mit intelligent light System.
Das Fernlicht reicht mir auch, die gelbe Farbe stört mich da eher nicht. Eher habe ich mir über den Stromverbrauch der Halogen Lampen Gedanken gemacht, aber bin noch zu keinem Ergebnis gekommen.

Der Rest ist einfach gut, ein tolles Auto.

Neue Aufgabe, zu hause laden. Bei meiner Carport Steckdose kommt die Meldung "Netzwerk reicht" nicht aus (oder ähnlich) und er lädt nicht. Beim Probefahrt i3 ging es noch, nun lade ich mit Verlängerungskabel und mal schauen was ich machen werde.

In Sachen Elektrik die Leistung bringt, bin ich leider nicht so gut drin.

Achja, und Winterreifen (mit Felgen) oder Ganzjahresreifen (gibts wohl noch nicht) brauche ich noch.

Meinen Wohnort (Kreis Pinneberg) werde ich einstellen. Puh...

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Anzeige

Re: Fahrt von Gießen nach Hamburg - ohne REX

Beitragvon Poolcrack » Mi 17. Sep 2014, 14:53

Hamburger Jung hat geschrieben:
Bei meiner Carport Steckdose kommt die Meldung "Netzwerk reicht" nicht aus (oder ähnlich) und er lädt nicht. Beim Probefahrt i3 ging es noch, nun lade ich mit Verlängerungskabel und mal schauen was ich machen werde.

Prüfe zuerst (oder lasse es prüfen), ob die Steckdos im Carport über einen FI-Schutzschalter und eine Sicherung mit mindestens 16 A abgesichert ist. Vorsicht: eventuell hat auch das Kabel zur Steckdose einen zu geringen Querschnitt, keinen Schutzleiter oder die Steckdose ist minderwertig (Altbau).

Falls die Leitung ok ist: Du kannst in den Ladeeinstellungen Deines i3 die Ladeleistung für AC-Ladung auf niedrig(6 A), mittel (9 A) und maximal (12 A) einstellen (bei Verwendung des "Knochens" mit dem Schukostecker). Versuch es mal mit "mittel" oder "niedrig", falls es auf "maximal" eingestellt ist.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Fahrt von Gießen nach Hamburg - ohne REX

Beitragvon mlie » Mi 17. Sep 2014, 17:42

Also am Auto liegt es nicht, das hat mit 7,2 kW offensichtlich problemlos geladen.

Ich habe von der Ladeaktion nichts mitbekommen, ich habe aber auch eine festen Schlaf - den braucht man ja auch bei dem Lärm nachts von den Güterzügen, die gegen 3 da langfahren. Und die grillen mit ihrem gezirpe erst. ;-)
Auch sonst solltest du eher Geheimagent werden, nicht mal meine Frau hat was von dir bemerkt, und die wacht sonst bei jedem vorbeilaufendem Igel auf...

Ich wünsch dir noch viel Spaß mit de Auto, wenndu mal in der Nähe bist, komme mal auf Kaffee und Strom vorbei.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Fahrt von Gießen nach Hamburg - ohne REX

Beitragvon i(3)nfiziert » Do 18. Sep 2014, 10:58

mlie hat geschrieben:
...
Auch sonst solltest du eher Geheimagent werden, nicht mal meine Frau hat was von dir bemerkt, und die wacht sonst bei jedem vorbeilaufendem Igel auf...


:lol: :lol:
~~~Tom~~~
i(3)nfiziert
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 08:30
Wohnort: Tirol

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: acurus, Alex1, andygamp, BernhardLeopold, klsschmitt, PowerTower, saugbaer, Schüddi und 13 Gäste