Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon ulmerle » Mi 23. Jul 2014, 22:57

JuergenII hat geschrieben:
Muss Norbert da recht geben,

der Preis ist jetzt nicht unbedingt ein Killerargument für den i3, kostet doch ein ähnlich ausgestatteter Leaf auch schon knapp 33.000 Euro, von E-Golf oder B-Klasse ganz zu schweigen. Und da denke ich, ist der Mehrpreis sehr sinnvoll angelegt. Nicht nur dass eine Großteil der Wertschöpfungskette im eigenen Land erbracht wird, er ist zudem auch noch konzeptionell meilenweit der Konkurrenz entfleucht. So was sollte man - sofern das Geld vorhanden ist - auch unterstützen, obwohl es ein BMW ist. Und die Preisdifferenz wird man wohl relativ leicht beim Verkauf wieder reinholen.

Und sollte das was man in anderen Foren liest stimmen, werden zu 80% nur i3 mit REX geordert. Dieses Fahrzeugkonzept - hohe elektrische Reichweite+Notstromaggregat - bietet kein anderer Hersteller an. Da wird sich auch Mercedes schwer tun ihre B-Ware an den Mann oder die Frau zu bringen. Denn letzterer ist ein konventionelles EV, der auf Grund seines hohen Gewichts auch nur in der 150 km Liga spielt. Bis jetzt gibt es außer dem i3 REX und dem Modell S keinen EV, mit dem man mal locker 250 bis 350 km fahren kann ohne einen Ladestopp einlegen zu müssen. Für viele wird das der ausschlaggebende Punkt für die Unterschrift im Kaufvertrag sein, auch wenn das die EV-Puristen nicht wahr haben wollen und den meisten Käufern die rein elektrische Reichweite langen dürfte.

Juergen


Ja genau und wenn der BMW i3 kein Schnarchlader wäre und der REX endlich den gewünschten 50 Liter Benzintank bekäme, dann könnte man damit auch nach Rimini fahren!
Ulmerle Fahrdienst für Menschen! ... jetz au elägdrisch!
Benutzeravatar
ulmerle
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:47
Wohnort: Ulm

Anzeige

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon Schibulski » Mi 23. Jul 2014, 23:07

Goingi3 hat geschrieben:
Schade, dass so viele den i3 mit Rex nehmen.

Sooo viele sind es dann doch nicht: Laut den hier im Forum veröffentlichten Zulassungszahlen wurden in Deutschland 2014 bislang etwa ein Drittel i3 mit REX und zwei Drittel reinelektrische i3 zugelassen.
Schibulski
 
Beiträge: 289
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon ChrisZero » Mi 23. Jul 2014, 23:09

Mich hat der i3 bei meinen 2 Probefahrten sehr begeistert, negativ empfand ich nur die "Diskrepanz" zwischen Optik und Fahrleistungen des Wagens und den hohen Preis.

Der Preis dürfte auch beim Benz Horror werden, die Ladung mit dem bei uns überall zu findenden CEE-Stecker ist für mich aber ein deutlicher Vorteil.
Viele, die wie ich zuhause photovoltaikladen wollen, bevorzugen den guten, alten Schuko und den CEE rot für die "schnelle" Ausnahme zuhause.
Ich habe bereits bei meinem Frauchen ein wenig Werbung für den Tesla-Benz gemacht, dann kommt der C-Zero weg.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon Hasi16 » Do 24. Jul 2014, 17:10

Der lädt mit CEE? Hab ich was verpasst?
Hasi16
 

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon BMWFan » Do 24. Jul 2014, 17:38

Dem Benz muss man auch anrechnen, dass der Inneraum ganz hochwertig wirkt und er ein vernünftiges Platzangebot hat. Ausserdem hat er einen Stern... Das ist eine klare Erweiterung des bisherigen Angebots an Elektroautos.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon i3Prinz » Do 24. Jul 2014, 19:23

BMWFan hat geschrieben:
Ausserdem hat er einen Stern...



Hat er nicht. Ein Mercedes ist nur einer, der einen richtigen aufgestellten Stern hat. Alle flach angebrachten Sterne
sind kein Mercedes...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon me68 » Fr 25. Jul 2014, 06:47

Viel zu schwer der Kübel: 1.655kg - uff :-( Leider steht da nichts vom Verbrauch. Ich schätze mal 20+kWh/100km ab Steckdose.

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 363
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon redvienna » Fr 25. Jul 2014, 06:48

Habe ich leider auch so gesehen. Darum ist es nicht der I3 geworden. :(

Ad ChrisZero: 60.000 km rein elektrisch mit dem Ampera in 1 Jahr (maximal 1,5 Jahre)?

Wie geht das denn ? Hast Du 2x am Tag geladen und bist im Schnitt 160 km am Tag gefahren ?

ChrisZero hat geschrieben:
Mich hat der i3 bei meinen 2 Probefahrten sehr begeistert, negativ empfand ich nur die "Diskrepanz" zwischen Optik und Fahrleistungen des Wagens und den hohen Preis.

Gruß Chris
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon Hasi16 » Fr 25. Jul 2014, 07:19

Ich find die B-Klasse ganz gut, das perfekte Zweitauto neben dem i3 Rex! Aber nochmal würde ich mir keinen Neuwagen kaufen, dass Hobby ist mir dann doch etwas zu teuer! ;)
Hasi16
 

Re: Fahrbericht / Vergleich i3 mit B Klasse von MB

Beitragvon green_Phil » Fr 25. Jul 2014, 10:11

Hasi16 hat geschrieben:
Der lädt mit CEE? Hab ich was verpasst?

Nein, denke nicht. Es ist nur bekannt, dass er Drehstrom laden kann. Aber das kann man mit einem Typ2-Stecker ja auch, gell ;)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: khm und 13 Gäste