Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon BGL-I3 » Di 28. Okt 2014, 21:44

NotReallyMe hat geschrieben:
Seltsam...

... vielleicht so eine Art "Inversionswetterlage"... :idea:
BMW i3 BEV 6/2014, BMW i Wallbox pure 4,6kW Typ2, 3 PV-Anlagen mit 94, 28 & 11kWp, BMW R nineT
Benutzeravatar
BGL-I3
 
Beiträge: 80
Registriert: So 29. Jun 2014, 15:02
Wohnort: Berchtesgadener Land

Anzeige

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon Starmanager » Mi 29. Okt 2014, 08:03

NotReallyMe hat geschrieben:
Ich hatte heute, nach 14696 km, zum ersten Mal das hier beschriebene Problem: Der I3 hat den ganzen Tag über in der Sonne stehend mit 3,6 kW geladen. Als ich dann gegen 17:00 Uhr eingestiegen bin fiel mir sofort auf, daß er feuchtwarm war, so als sei er vorgeheizt worden. War er aber nicht :). Dann wollte ich die nasse Scheibe mit einmal Wischen freimachen, aber das ging irgendwie nicht :-/. Kurz getastet und es war klar: Die Frontscheibe war von innen klatschnass (nicht nur beschlagen), so als hätte innen geregnet. Was kann da nur passiert sein? Geregnet hatte es gestern und heute nicht, es hätte auch keine Restfeuchte im Auto sein dürfen. Den Hinweg am Morgen bin ich im zweiten Teil mit EP+ gefahren, zu Beginn hatte ich vorgeheizt.

Ich habe dann die Antibeschlagstaste bemüht, und innerhalb von drei Minuten war die Scheibe dann auch schon wieder trocken. Seltsam...


Hallo,

das bedeutet dass Dein Auto bereits einiges an Wasser eingelagert hat. (Fussmatten oder Wassereintritt) Wenn Die Sonne das Auto erwaermt schwebt das Wasser in der Luft. Wenn nun um 17 Uhr das Auto wieder abkuehlt kondensiert das Wasser zuerst an den Scheiben die ja am schnellsten abkuehlen und spaeter wieder in den Teppichen. Also Wenn das naechste Mal die Sonne scheint einfach mal die Fenster einen Spalt weit aufmachen. Ansonsten die Lueftung hoch und heizen. Abhilfe kann man auch mit dem Trocknungskuegelchen machen die man fuer den Keller bekommt. Die nehmen dass das Wasser auf und nach einigen regenreichen Tagen sollten die dann ersetzt werden. Man kann sie dann trocknen und wieder verwenden.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1030
Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon NotReallyMe » Mi 29. Okt 2014, 08:24

Das Prinzip der Kondensation ist bekannt, nur warum tritt das jetzt plötzlich auf und warum nur beim I3. Es gab wie gesagt keinen Anlass bei dem die Feuchtigkeit im Wagen in den letzten Tagen zugenommen haben könnte, eher das Gegenteil. Derart nasse Scheiben habe ich in meinem weitgereisten Autofahrerleben noch bei keinem Wagen gesehen, und es ist energetisch und praktisch schlecht, denn einfach losfahren und beim Fahren trocknen geht nicht. Und wenn das regelmäßig passiert kann es sogar soweit kommen, daß die Scheibe von innen zugefroren ist :-/.
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 18:46

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon BMW EV » Mi 29. Okt 2014, 10:09

Aber das ist doch alles logisch. Beim Verbrenner entsteht einfach genügend Abwärme. Somit kann dort beliebig kalte , trockene Außenluft erwärmt werden die dann einmal mit Feuchtigkeit beladen , einfach wieder ausströmt und sämtliche Feuchtigkeit aus dem Auto mitnimmt.
Beim i3 wird viel mit Umluft gearbeitet , um möglichst wenig an Wärme in die Umgebung ab zu geben.
Wärmeverlust = Reichweitenverlust.

Ich habe die Erfahrung gemacht das am "Kabel" vorkonditionieren das Problem so einigermaßen entschärft.
Beim einsteigen gehen durch die geöffneten Türen erst mal Wärme und Feuchtigkeit "verloren".

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 375
Registriert: Di 9. Sep 2014, 10:59
Wohnort: Triebischtal

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon Hasi16 » Mi 29. Okt 2014, 10:25

Also mir kommt es so vor, als ob "Comfort"-Modus-Fahrer von diesem Problem nicht so arg betroffen sind. Oder ist das nur ein Eindruck?
Bei EcoPro habe ich den Punkt "Klimatisierung" deaktiviert, da mir die Luft dann viel zu feucht ist. Schwer zu beschreiben, aber der Effekt (im EcoPro) ist auch bei den normalen Verbrennern (für mich) identisch.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon redvienna » Mi 29. Okt 2014, 12:27

Wenn es wirklich so Probleme gibt vielleicht einmal mit

Wischtuch

oder

Feuchtigkeitsack

probieren.

Übrigens: Eine alte Zeitung unter der Fußmatte saugt das Wasser auf und nimmt damit die Feuchtigkeit aus der Luft. An Bord gehört auch ein Antibeschlagschwamm.

Ein weiteres Mittel gegen Feuchtigkeit im Auto ist ein Entfeuchter. In der Regel gibt es den als Granulat für das Auto in Baumärkten und im Zubehörhandel. Aber auch zusammengeknüllte Zeitung oder grobes Salz in einem Stoffbeutel oder einer alten Socke können helfen. Vergessen Sie aber nicht, die Trockner regelmäßig zu wechseln.

http://www.tippscout.de/scheibe-beschla ... _3924.html
Focus Electric: 10/13 + 53.000 km,Tesla S70D 3/16 + 47.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5865
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon Poolcrack » Mi 29. Okt 2014, 14:42

Nachdem ich in meinem i3 schon übernachtet habe, habe ich die größte Quelle der Feuchtigkeit bereits identifiziert: mein Atem. ;) Da ich den i3 seltener mit offenem Fenster, meistens ohne Heizung und manchmal sogar ohne Lüftung fahre, ist für mich das Beschlagen der Scheiben sobald es kühler wird logisch. Da ich auch künftig ohne Atemschnorchel fahren will :lol: , werde ich wohl zwangsläufig nicht mehr auf die Lüftung verzichten. Ein kurzer heftiger Luftautausch (beide Fenster während der Fahrt aufmachen) hilft auch, außer bei sehr feuchtem Wetter (z.B. Nebel).
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >83.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1972
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon NotReallyMe » Mi 29. Okt 2014, 16:27

Ich war den ganzen Tag nicht im Wagen, es gab keinen Grund für eine Zunahme der Feuchte, das Wetter und der Standort entsprachen dem völlig unproblematischen Vortag. Aber die Frontscheibe war klatschnass von innen, bereits beim Öffnen der Türen! Die Erklärungsversuche treffen es nicht. Es war bislang auch nur an diesem einen Tag so, ansonsten gab es nicht mal den Anflug vom Beschlag vor dem Einsteigen. Falls das nochmal passiert mach ich ein Foto.
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 18:46

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon macdiverone » Mi 29. Okt 2014, 18:34

redvienna hat geschrieben:
Eine alte Zeitung unter der Fußmatte saugt das Wasser auf und nimmt damit die Feuchtigkeit aus der Luft. An Bord gehört auch ein Antibeschlagschwamm.


Wie damals im Käfer... So 1976, also mit der Technologie von vor gut 40 Jahren... Schwärm... :roll:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 13:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon BMW EV » Mi 29. Okt 2014, 20:45

Nee oder ?? Zeitung / Feuchtigkeitsgranulat??

Wir haben 2014!!Hasi könnte mit der Vermutung im ECO PRO ist es mehr , auch recht haben. Wir fahren immer im ECO PRO.
Durch das Vorklimatisieren ist es wie gesagt , viel besser geworden. Dann noch mal während der Fahrt kurz Fenster auf für paar Sekunden.
Im Haus nennt man es Stoßlüften. Dann ist maximal die Heckscheibe bisschen beschlagen aber der Rest ist klar.

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 375
Registriert: Di 9. Sep 2014, 10:59
Wohnort: Triebischtal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste