ESG wurde verkauft

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon franmedia » Mi 23. Sep 2015, 12:37

Ja. So wie beim G36. Sorry. Aber der musste sein. Das stimmt so nämlich nicht. Nicht mal das, abgesehen von der moralischen Dimension.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon Tideldirn » Mi 23. Sep 2015, 17:33

Ich bin mir nicht ganz sicher ob hier moralische Bedenken sinnvoll und angebracht sind.
Im großen und ganzen geht der Zuschlag für eine Zusammenarbeit immer an den billigsten (ich sage hier bewusst nicht günstigsten oder besten).
Rüstungsindustrie ist da unter dem Strich auch nur Industrie. Warum sollte man die also ausschließen?
Hier werden andere wichtige Kriterien wie Ausschluss von Kinderarbeit, Bezug von Ware aus Krisengebieten, Einhaltung der Menschenrechte auch in Zulieferbetrieben und ähnliches mit hoher Sicherheit eingehalten.
Da habe ich größere moralische Probleme bei sogenannten Discountern wie z.B. Kik einzukaufen.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 482
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon franmedia » Mi 23. Sep 2015, 19:44

Bis zum vorletzten Satz kann ich das nachvollziehen. Wenn eine Sache schlecht ist (je nach Einschätzung), wird sie nicht dadurch gut, dass eine andere Sache noch schlechter ist, denke ich.
Die Diskussion ist natürlich müßig. Ich hab das Auto und bin sehr zufrieden. Gleichzeitig fühl ich mich nicht gut, weil bis jetzt alle bei Bmw erzählt haben, welch hohe (Umwelt-) Standards sie in jedem einzelnen Bauteil realisiert haben. Umweltschutz und Rüstungsindustrie passen für mich halt so gar nicht zusammen.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon Starmanager » Mi 23. Sep 2015, 20:01

Mehr als nur ein Zulieferer arbeitet fuer die Ruestung... oder wird das Rad, Getriebe, Lager oder Elektronik immer neu erfunden? Alle Autohersteller und Zulieferer waren im Krieg Ausruester... also was soll das mit der Moral... sie machen gute Dinge in Friedenszeiten. Ausserdem sind es alles Menschen. Viel Schlimmer ist es wenn ich Billigteile made in China im Auto finde... das aergert mich dann viel mehr...
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon Tideldirn » Mi 23. Sep 2015, 20:09

Wirbt BMW hier nicht eher mit Nachhaltigkeit?
Der Effekt ist hier oft sehr stark mit Umweltfreundlichkeit verbunden ist aber prinzipiell ein anderes Ziel.
Heißt ja eigentlich nichts anderes als:
Die eingesetzten Rohstoffe und die aufgewandte Energie sind in unbegrenzter Menge vorhanden oder regenerieren sich mindestens genau so schnell wie sie verbraucht werden.
Egal. Ist ohnehin nur Haarspalterei.
Ich weiß auf alle Fälle was du meinst, sehe das aber vollkommen entspannt ;-)
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 482
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon eDEVIL » Mi 23. Sep 2015, 20:12

Tja was ist schlimmer, ein Rüstungskonzern mit grüne Fußabdruck bei der Produktion, gut bezahlten zufriedenen Mitarbeitern oder ein Textilkonzern, der Kinder in der dritten Welt ausbeutet...

Indirekt hat der Rüstungskonzern auf jeden Fall mehr leben auf dem Gewissen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon franmedia » Do 24. Sep 2015, 08:21

Ok. Ich versteh eure Argumente schon. Kann man sicher so sehen.

Was aber wirklich nicht geht sind diese künstlichen Alternativen auszurufen, die es in in Wahrheit nicht gibt. Was möchtest du lieber haben: Pest oder Cholera? Blei oder Arsen im Trinkwasser? Kinderarbeit oder Rüstung im Auto? Diese Alternativen gibt es nicht. Denn das würde umgekehrt bedeuten: ohne Kinderarbeit und ohne Zulieferer der Rüstungsindustrie kann man kein Auto bauen. Den Nachweis soll doch bitte erst mal einer erbringen. Ich bezweifle es stark. Und dann sind die nicht hilfreich.

Und jetzt bitte keine Kostendiskussion. Fair-Trade-Kaffee kostet auch mehr als der bei Aldi. Hat aber trotzdem seinen Markt.

Die einzig ehrliche Antwort, die ich sehe, ist: Ich weiß, dass mein i3 Rüstungsgüter enthält, es ist mir aber ziemlich egal. Und diese Antwort fällt mir sehr schwer. Das mag ja jeder anders sehen.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon Poolcrack » Do 24. Sep 2015, 09:44

Wer ein Problem damit hat, dass der i3 Software einer Firma enthält, die auch Rüstungsprodukte herstellt, sollte sich sofort aus dem Internet abmelden. Denn das Internet ist ebenso ein Rüstungsprodukt, es ist aus dem ARPANet entstanden, das für eine atombombensichere (redudante) Kommunikation von Militärs und Regierung sorgen sollte.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon TomZ » Do 24. Sep 2015, 09:59

Ich kann ja verstehen wenn man ein grünes Gewissen hat und es nach außen auch so vertreten möchte...

aber mir kommt es dann doch etwas übertrieben vor hier von einem "Rüstungskonzern" zu sprechen. Ist ja nicht so als würden die Rakten oder Bomben produzieren. Die machen lediglich Elektronik- Software- sowie Logistiklösungen für Militär, Behörden und Unternehmen.

Sicher kann man seine Wurzel und (wahrscheinlich) auch das Kerngeschäft nicht verleugnen. Aber ich finde es eher positiv wenn man im zivilen Bereich Gutes bewirken kann - solange sonst alle ethischen Standards eingehalten werden.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: ESG wurde verkauft

Beitragvon Hasi16 » Fr 25. Sep 2015, 09:55

Ach Leute, unser Reichtum basiert auf der Armut von anderen. Wer das nicht wahr haben möchte, der kann ja mal versuchen das Land zu wechseln.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste