Erste Probefahrt mit i3

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon wp-qwertz » Fr 20. Okt 2017, 18:53

evchab hat geschrieben:
ich sitze im i3 besser als im Modell S - vom Ein- und Aussteigen ganz zu schweigen
und REX ist einfach ein Alleinstellungsmerkmal ;)

das stimmt alles.
das alleinstellungsmerkmal bei tesla =.....? na, weißt du es? ja: die SC :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon KrickKrack » Fr 20. Okt 2017, 19:19

Einsteigen beim Model S ging ja noch. Mit meinen 1,98 bin ich aber kaum noch raus gekommen.
Beim i3 fall ich fast aus dem Auto. :D
KrickKrack
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:20

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon fabbec » Sa 21. Okt 2017, 00:04

wp-qwertz hat geschrieben:
evchab hat geschrieben:
ich sitze im i3 besser als im Modell S - vom Ein- und Aussteigen ganz zu schweigen
und REX ist einfach ein Alleinstellungsmerkmal ;)

das stimmt alles.
das alleinstellungsmerkmal bei tesla =.....? na, weißt du es? ja: die SC :D

Du meinst SuC = Supercharger

SC = Service Center und dass besuchst du häufiger als dir lieb ist!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon Lindum Thalia » Sa 21. Okt 2017, 07:56

Ich fahre jetz seit 50 k Kilometer und der Spaß ist immer da bei jeder Fahrt. Nichts gegen Tesla Model S aber die Wendigkeit auf Parkplätzen und in Parkhäusern , da kommt kein Tesla mit , das ist einfach ein Auto für die Platzverhältnisse in USA .. :lol:
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon wp-qwertz » Sa 21. Okt 2017, 08:08

fabbec hat geschrieben:
Du meinst SuC = Supercharger

SC = Service Center und dass besuchst du häufiger als dir lieb ist!


ne, ich meinte es so, wie ich es geschrieben habe :D :!:
und dass ich das SeC öffters besuche als mir lieb ist, wusste ich auch noch nicht. aber danke dir für den hinweis :mrgreen:

zum ein- und ausstieg: das ist beim i3 genau so toll, wie beim X.
ich bin den i3 sehr gerne zur probe gefahren und fand ich eigentlich toll :!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon Flitzi » Sa 21. Okt 2017, 10:20

wp-qwertz hat geschrieben:
Flitzi hat geschrieben:
...Habe dann gleich bestellt, mit allem was geht. ...PS: Tesla finde ich auch toll, aber das ist eine andere Kategorie


dann bist du preislich aber nicht wirklich weit weg vom S gewesen, oder?! das war der grund für mich uA einen tesla zu kaufen: nicht nur weils nen tesla ist, sondern auch, weil er eben preislich nicht mehr so weit weg ist von einem voll ausgestatteten i3 :!:


Der preisliche Unterschied war bei mir schon noch sehr hoch. Ich habe das Auto über die Firma für die ich arbeite geleast. Die Firma hat bei BMW einen Business-Vertrag und dann bekommt man noch einen schönen Rabatt auf den Leasingbetrag. Der günstigste Model S hätte noch mal 300€ mehr netto Leasingrate gekostet. Ich weiß meine Konstellation ist recht selten.

Außerdem war für mich noch ausschlaggebend, einen I3 kann ich noch so halbwegs über meine eigene PV bei unserer Fahrstruktur laden. Wir fahren entweder immer Kurzstrecken d. h. max. ab und zu mal 200 km aber meistens nicht mehr als 25 km pro Tag oder aber über 500 km und dafür habe ich nach wie vor einen Diesel. Wir haben vor nun alles unter 200 km hin- und zurück mit dem I3 zu fahren. Das ist schon mal ein Anfang.
Flitzi
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 11:00

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon wp-qwertz » Sa 21. Okt 2017, 14:39

Flitzi hat geschrieben:

1)...Ich weiß meine Konstellation ist recht selten.

2) Außerdem war für mich noch ausschlaggebend, einen I3 kann ich noch so halbwegs über meine eigene PV bei unserer Fahrstruktur laden. ....


1) ja, liest sich so :D für mich war es eben nicht mehr der riesen unterschied.
2) :?: warum geht das mit einem i3 und mit einem tesla nicht?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon Flitzi » Sa 21. Okt 2017, 15:16

wp-qwertz hat geschrieben:
Flitzi hat geschrieben:

1)...Ich weiß meine Konstellation ist recht selten.

2) Außerdem war für mich noch ausschlaggebend, einen I3 kann ich noch so halbwegs über meine eigene PV bei unserer Fahrstruktur laden. ....


1) ja, liest sich so :D für mich war es eben nicht mehr der riesen unterschied.
2) :?: warum geht das mit einem i3 und mit einem tesla nicht?


1) Der I3 ist immer noch teuer keine Frage. Für den Preis hätte ich auch einen netten 5er leasen können.

2) Ich sehe was ich im Durchschnitt an PV Strom übrig habe. Auf das Jahr im Schnitt 18 kWh pro Tag (nicht gleich verteilt, es gibt viele Tage wo gar nichts übrig bleibt). D. h. das ist das was nicht vom Haus, was auch mit einer 10 kWh Batterie ausgestattet ist, verbraucht wird. Da das nicht die Welt ist und mir es um Umweltschutz ging, ist ein minimaler kWh Verbrauch für mich sinnvoller. Laut meinen Recherchen verbraucht ein I3 so ca. 14 kWh auf 100 km und ein Model S ca. 20 kWh auf 100 km. Das führt mich zu dem Schluss, dass ich bei dem Fahrprofil einen I3 wesentlich häufiger (das Auto hängt viel unter Tags am Stecker) über meinen eigenen PV Strom laden kann. Das erschien mir momentan als nachhaltiger. Sicherlich wenn es noch besser wird, werde ich auch mein Langstreckenfahrzeug durch ein E-Auto ersetzen. Momentan geht das aus meiner Sicht noch nicht sinnvoll und vor allem in der Zeit die ich zur Verfügung habe (time is money).
Flitzi
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 11:00

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon chrischtili » Sa 21. Okt 2017, 18:29

So. Habe das Auto wieder abgeben müssen nach sehr kurzen 24h.

Fazit: Es gibt sehr viele tolle Autos auf dieser Welt. (Selber fahre ich einen Phaeton V8. Tolles Auto, aber passt nur in die Garage, wenn ich dort sehr viel umräume. Eigentlich nur nutzbar auf Landstraßen und Autobahnen.) Es gibt auch bestimmt sehr viele tolle Elektroautos auf dieser Welt. Aber nach dem i3 ist mir die Lust auf diese anderen Elektroautos vergangen:

Das Auto ist der Knaller. Ich muss seit gestern mittag immer noch Grinsen. Weil das ist es, was der i3 einem beschert. Ein Dauergrinsen. Noch nie hatte ich so ein Gefühl beim Autofahren. Und ich bin schon sehr viele PKW's gefahren. Also warum noch weitersuchen?

Meine Frau ist eh der Meinung, ohne Rex käme kein Elektroauto in Frage. Nun darf ich meinen Phaeton nach 3 Jahren (war nur Privat-Toppleasing) 06/2018 wieder abgeben...endlich :-) Also werde ich ca. 3-4 Monate vorher den i3 Rex bestellen.

Neben mir haben noch weitere Personen aus der Familie und im Freundeskreis den i3 probegefahren. Alle (männlichen) hatten genau das gleiche Grinsen im Gesicht wie ich.

Meinem Junior und mir ist nach Umstieg auf die Verbrenner direkt aufgefallen: OnePaddelDriving....so ein Mist, das ist ja gar nicht mehr da. Aber es wird im Juni 2018 wieder kommen ;-)
TM3 reserviert und wird wieder abbestellt. i3 Rex wird's werden
chrischtili
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 09:14

Re: Erste Probefahrt mit i3

Beitragvon fridgeS3 » Sa 21. Okt 2017, 18:35

Danke für Deinen Bericht; lese ich immer wieder gerne. Man kann Deine Begeisterung sehr gut erkennen. Kleiner Tipp bis zum eigenen i3; Sixt vermietet diese "Dinger" für relativ humane Preise. Immer mal wieder anjucken ist nicht verkehrt.

Aus welcher Ecke in etwa stammst Du ?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2048
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eickerarchitekten und 8 Gäste