Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)...

Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)...

Beitragvon DeJay58 » Di 2. Dez 2014, 23:56

Heute wurde ich vom ein wenig vom Schnee überrascht als ich von der Arbeit zum Volleyballtraining fuhr. Zuerst waren es nur ein paar Flocken dann schneite es stärker und als ich dann über den letzten Berg fuhr wurde die Straße weiß mit einem sehr matschigen Schnee da die Lufttemp. bei -0,5 Grad lag und die Straßen noch eher wärmer waren. Dennoch blieb er liegen.
Problem: Ich noch Sommerreifen oben und somit kam der Wagen bei der einen Brücke schon etwas über die Hinterachse und beim Berg rauf dann mal beim Bremstest merkte ich schon: Uuuuuh glatt mit den Sommerslicks.
Ich hatte zwar nur mehr zwei km bis zum Volleyball aber da die Halle wieder 50m tiefer liegt und ein 15%iges Gefälle mit Kurve vor mir lag und die Straße nun schon durchgehend weiß war entschied ich mich zu meinem Vater, der direkt vor mir am Weg liegt, rauf zu fahren. Zuerst blieb ich kurz an der Auffahrt stehen weil ich nicht glaubte rauf zu kommen (auch so um die 15%) doch dann dachte ich dass er ja nich arbeiten fahren kann sollte der Schneefall nicht aufhören und hab es versucht.
Und ab jetzt kommen meine (fürs Erste wenigen, aber positiv stimmenden)Erfahrungen mit dem i3 auf Schnee, noch dazu mit falscher Bereifung:

1: ich bin mit viel ASR Einsatz recht gut raufgekommen die 100m starke Steigung auf leichtem Matsch. Mein Glück war natürlich dass die Reifen immer wieder Bodenkontakt bekamen aber jedenfalls regelte die ASR viel besser als beim E46, der wilde Bremseingriffe machte und den ganzen Schwung rausnahm (deswegen fuhr ich mit dem da immer mit DSC Off rauf).
Der i3 hat das sehr feinfühlig und vor allem viel schneller geregelt. Also bei Bodenkontakt gab es kaum einen Ruck er wandelte den Grip sofort wieder in Vortrieb um. Hat sich sehr gut angefühlt.
Und man hat richtig das Gewicht hinten gespürt. Er ist ja hinten etwas schwerer als vorne und ich glaube den Vorteil wird er auf Schnee ausspielen können. Da bin ich mir jedenfalls nach den Erlebnissen heute ziemlich sicher :)

2. Beim Zurückrunterfahren hatte ich dann keinen Schnee mehr am Asphalt und daher konnte ich etwas testen. Ich fuhr mit den linken Rädern in die schneebedeckte Wiese und ging vom Pedal bei ca 30 Km/h um die Reku bremsen zu lassen und zu schauen was passiert. Und es passt! Er regelt so blitzschnell die Rekuleistung runter dass man überhaupt keinen Schlupf bemerkt. Das ist genial wie schnell das geht. Ich hab dann rausgelenkt auf den Asphalt, sofort greift sanft die Reku wieder ein. Wieder in die Wiese und dahin geht es ohne Reku ohne auch nur kur zu blockieren hinten.
Einfach genial! Ich bin echt begesitert wie schnell das geht, und auch wie unmerklich. Davon ist bei einem Verbrenner nur zu träumen - und ich bin schon viele gefahren.

Toll ist es auch dass man beim Bergabfahren durch die plötzlich fehlende Reku sofort merkt: Uh, glatt! Dann kann man sich auch schon drauf einstellen.

Leider war die Fahrstrecke zu kurz, und vorallem die Bereifung falsch, um mehrere Test fahren zu können. Die kommen aber noch, wenn möglich auch videogestützt. Ich schaue jedenfalls mit Freude auf den ersten richtigen Schnee :)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3836
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon ATLAN » Mi 3. Dez 2014, 09:02

8-) passt ... Sowas in der Art hab ich mir erwartet vom i3 in Bezug auf Antriebsachse & Gewichtsverteilung. Schön zu sehen wenn die Praxis die Theorie bestätigt... :)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon E_souli » Mi 3. Dez 2014, 11:36

Bei uns schneite aktuell, ich gleich mit Winterreifen ontour

Was ich jetzt schon nach knapp 600 km Kälte und Winterreifen merke ist ein Mehrverbrauch im Eck Pro Bereich den ich immer zum Fahren habe von durchschnittlich 13,9 kw/100 km.

Mit Sommerreifen und "normalen Temperaturen war ich immer bei 11,8 bis 12,5 kw/100 km unterwegs
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon DeJay58 » Mi 3. Dez 2014, 12:17

Soll aber bitte nicht der zwölfte "Mein i3 braucht so viel" Thread werden. Primär sollten Erlebnisse zum Fahrverhalten besprochen werden.
Mein Verbrenner verbrauchte im Schnee übrigens das Doppelte. Das hast Du wohl auch bei diesem gewaltigen Mehrverbrauch. Insgesamt bist dann wohl deutlich über 20 kWh/100km. Ich kenne es halt nur daher, dass meine Fahrweise auf Schnee den Verbrauch so drastisch gesteigert hat.
Mangels DSC Off im i3 wird das sicherlich nicht so stark ausfallen. Ist mir aber auch ok, weil uninteressant.

Ich bin übrigens dafür nur mehr über den Verbrauch zu schreiben bei richtiger Verwendung von physik. Einheiten.

Aber zurück zum Thema: Fahrverhalten auf Schnee. Leider kommt hier derzeit kein Nachschub.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3836
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon Hasi16 » Mi 3. Dez 2014, 13:00

DeJay58 hat geschrieben:
Mangels DSC Off im i3 wird das sicherlich nicht so stark ausfallen. Ist mir aber auch ok, weil uninteressant.

Die Dynamische Traktions Control (DTC) kann man im Untermenü abschalten, oder? Das ist ja wichtig, wenn man im Schnee stecken bleibt bzw. die Räder gar nicht mehr drehen wollen.
Die Dynamischen Stabilitäts Control (DSC) ist ja gegen Schleudern etc., die kann man nicht abschalten.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon DeJay58 » Mi 3. Dez 2014, 13:16

Genau richtig Hasi.
Der i3 ist allerdings der einzige BMW wo man sie nicht komplett deaktivieren kann.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3836
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon Tho » Mi 3. Dez 2014, 13:41

Das war auch meine Befürchtung, dass man das Fahrzeug dann mit dem Reku/Gaspedal nicht so präzise steuern kann wie ich Fahrzeug mit getrenntem Gas-Bremspedal.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5716
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon DeJay58 » Mi 3. Dez 2014, 13:47

Naja die Reku Funktion ist auf rutschigem Untergrund einfach ausgeschaltet sozusagen.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3836
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon Hasi16 » Mi 3. Dez 2014, 14:00

Also bei Schnee hab ich (bei BMW Verbrennern) auch bisher nur DTC bei Bedarf deaktiviert, aber bisher nie DSC. Ich wüsste auch keinen Vorteil, außer wenn man auf einer großen Eisfläche umherschlittern will! ;) Oder kann mir jemand einen Vorteil nennen?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Erste i3- Erfahrungen auf Schnee (mit falschen Reifen)..

Beitragvon DeJay58 » Mi 3. Dez 2014, 14:12

Ich bib selbst Herr über mein Fahrzeug. Das ist für mich persönlich ein Vorteil ubd es schont die Bremsen. Außerdem ist meine Fahrseise auf Schnee so dass mich die Eingeiffe stören würden. Für mich persönlich ist es ein fahrdynamischer Vorteil. Sicher für die meisten aber uninteressant, das ist klar.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3836
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Weanarin und 3 Gäste