Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Winter

Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Winter

Beitragvon Spürmeise » Mi 3. Feb 2016, 21:31

Ein Bjørn Nyland Video:
https://www.youtube.com/watch?v=iwW7Xzxln1I

BMW i3: 16,1 kWh/100 km
70D: 19,5 kWh/100 km
P85D: 20,1 kWh/100 km

(Verbrauchsangaben laut BC ohne Ladeverluste, 104 km beschneiter Landstraße, inkl. innerörtlichem Zwischenhalt)
Die Tesla-Freunde werden wieder damit kommen, dass sie bei "normaler" Durchschnittsgeschwindigkeit" (im Test waren es 70 km/h Durchschnitt) auch nicht mehr" Strom verbrauchen würden :arrow: kommt daher, dass beim Tesla Model S keine Durchschnittgeschwindigkeitsanzeige vorhandenen ist und die subjektive von den Fahrern immer überschätzt wird.
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon mutle » Do 4. Feb 2016, 10:32

Ein weiterer Faktor ist dass dies soweit ich weiss Bjørn's erste Fahrt mit dem i3 war, daher könnte er den Verbrauch wahrscheinlich noch etwas senken. Ein i3 mit ACC könnte auch helfen weil man damit deutlich gleichmäßiger fahren kann.

Die Fahrt hätten sie auch ohne Zwischenladung abschließen können, wenn ich es richtig gesehen habe ist er mit etwas unter 50% am Zwischenstop angekommen, begonnen mit etwas 90%. Für die erste Fahrt ist es allerdings sinnvoller kein Risiko einzugehen, aber für einen i3-Fahrer mit mehr Erfahrung kein Problem.

Aber freut mich dass es im großen und ganzen positiv gelaufen ist. Wenn bloss alle EV-Besitzer so positiv über andere Modelle wären...
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 23:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon Spürmeise » Do 4. Feb 2016, 10:37

mutle hat geschrieben:
Ein i3 mit ACC könnte auch helfen weil man damit deutlich gleichmäßiger fahren kann..

Besonders gleichmäßig wollte Björn ja nicht fahren (v.a. Rückfahrt). Und eigentlich hätte der i3 die Fahrzeuggruppe auf der Rückfahrt nicht wieder anführen dürfen.
Spürmeise
 

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon DeJay58 » Do 4. Feb 2016, 10:45

Warum fahren immer wieder die Leute im Winter mit AC on? Sollte zwar keine Auswirkungen haben, aber ich versteh es nicht. Klima ist doch was für den Sommer und Heizung für den Winter. Es gibt durchaus Autos wo der Kompressor auch bei tiefen Temperaturen mitläuft, dann kühlt und heizt man gleichzeitig. Nicht sehr sinnvoll.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3670
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon MarkusD » Do 4. Feb 2016, 11:10

DeJay58 hat geschrieben:
Warum fahren immer wieder die Leute im Winter mit AC on?
Um die Luft zu trocknen, damit die Scheiben nicht beschlagen.

Beim Ampera kann ich nur eine Temperatur einstellen (und dann halt noch Min, ECO, Max, wieviel Energie reingeht). Heizen, AC, ... wird alles automatisch gemacht.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon DeJay58 » Do 4. Feb 2016, 11:13

Das macht doch die warme Luft der Heizung. Und wie gesagt unter 4 Grad AT ist die Klima bei BMW sowieso aus.

Ich habe noch NIE ein Problem mit beschlagenen Scheiben gehabt, egal bei welchem Auto, wenn warme Luft auf die WSS geströmt ist. Gibt ja auch Autos ohne Klima, da geht das auch.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3670
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon jonny007 » Do 4. Feb 2016, 11:17

Was ich nicht kapiere... wie schafft der einen Verbrauch von nur 16,1 kWh/100 IM WINTER bei der hohen Durchschnittsgeschwindigkeit.
Das ist erstaunlich wenig und den Berichten hier im Forum zufolge nicht häufig anzutreffen (wenn man von DeJay58 absieht, dem das wahrscheinlich zu viel erscheinen wird :-) )

Hat der wirklich geheizt ? Die sind doch im Video "normal" gefahren und nicht extra energiesparend. Dazu kam Schneefahrbahn bzw. regennasse Fahrbahn usw, was den Rollwiderstand erhöht und typischerweise nochmal den Verbrauch in die Höhe treibt.

Ich schätze mich als eher gemütlichen Fahrer ein (allerdings mit Komfort, Heizung muss sein) und fahre durchaus ähnlich angepasst wie im Video, aber irgendwas scheine ich falsch zu machen - oder mein Auto "verpritschelt" irgendwo Strom.
Zuletzt geändert von jonny007 am Do 4. Feb 2016, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
jonny007
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 20:47
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon MarkusD » Do 4. Feb 2016, 11:20

DeJay58 hat geschrieben:
Das macht doch die warme Luft der Heizung.
Nein.
Das Wasser in der Luft wird mit Heizen nicht weniger. Warme Luft kann nur mehr Wasser binden.
Wenn du so dein Auto dann abstellst, der Innenraum dann runterkühlt und du wieder kommst, dann läuft innen das Wasser an den Scheiben runter. Oder ist innen im ungünstigsten Fall sogar angefroren. Dann fängt der Spaß erst richtig an.
MarkusD
 

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon Spürmeise » Do 4. Feb 2016, 11:37

jonny007 hat geschrieben:
Was ich nicht kapiere... wie schafft der einen Verbrauch von nur 16,1 kWh/100 IM WINTER bei der hohen Durchschnittsgeschwindigkeit.

Norwegens Geschwindigkeitslimits! Wo sonst in Europa darf man ungestraft nur 80 km/h (plus 5..10 km/h) fahren? In Deutschland würde man auf so einer Strecke 110+ fahren (müssen), um dann vor dem Ortseingang 5 Minuten Stop&Go zu kriechen :arrow: ergibt die gleiche Durchschnittsgeschwindigkeit.
Zuletzt geändert von Spürmeise am Do 4. Feb 2016, 11:42, insgesamt 2-mal geändert.
Spürmeise
 

Re: Energy consumption test: P85D, 70D and i3 in Norway Wint

Beitragvon green_Phil » Do 4. Feb 2016, 11:40

Das ist zwar richtig, dass warme Luft mehr Wasser binden kann und durch die geringe relative Feuchte die Scheiben trocken hält, ich kann allerdings nicht bestätigen, dass durch das Runterkühlen des Autos der Innenraum dann nass wird, denn beim Aussteigen gehen die Türen auf und gerade bei Minusgraden ist die Konvektion dann so stark, dass das bisschen Innenluft schwuppdiwupps nach draußen verschwindet und durch kalte Luft ersetzt wird. Wenn man sich nicht sehr beeilt beim Aussteigen, ist das im Alltag kein Problem.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Arpad68 und 2 Gäste