Endlich elektrisch

Endlich elektrisch

Beitragvon olme » Sa 28. Okt 2017, 19:49

Moin,
seit gestern ist es vollbracht: Diesel abgegeben, i3 abgeholt. Einen von 100.000. Seit dem genieße ich jeden Kilometer!

Wie kam es dazu?
Viele Jahre Audi Fahrzeuge (Kombi, Cabrio, SUV) liegen hinter mir - war großer Fan, mit Höhen und Tiefen, diverse Motorvarianten, zuletzt 3 Liter Diesel.
Für mehr "Fahrspaß" gab es immer ordentlich Pferdestärken, jedoch blieb immer das schwere Blech plus beim SUV die riesen Windaufstandsfläche. Die Diesel-Affäre hat dann mein Vertrauen in diese Technik völlig egalisiert und den letzten Anstoß gegeben. Ich lass mich ungern hinters Licht führen, man wird als Käufer mit dem ganzen "efficiency" - Schnickschnack geradezu für dumm verkauft - und bis heute versuchen sie es:
In irgendeiner Sendung hatten sie letzt gezeigt, dass die Händler fröhlich weiter Euro-6 Diesel verkaufen, wo doch Euro-6D angesagt wäre. Tun noch so, als ob sie davon nichts wüssten.

Somit gab es für mich nur den Weg zu Elektro. Der E-Golf II kam raus, fand ich interessant - ABER kein Händler im Umkreis konnte einen zur Probefahrt bereitstellen. Einer wollte mir auch direkt den GTE andrehen: Dann, bei der Probefahrt war der Akku schon zu Beginn fast leer, trotz lang abgestimmten Termin... und recht bald sprang dieser Nähmaschinen-Benziner an! So gewinnt man keine Kunden. Zudem sehe ich den Preis als ungerechtfertigt, nehmen sie doch einfach das normale Chassis und bauen es auf Elektro um - weniger Teile, aber teurer? Hier wird der Preis künstlich hoch gehalten, meine ich.

Ganz anders BMW. Kaum hatte ich die Hand des i-Agenten geschüttelt, wurde mir auch schon ein komplettes Probefahrt-Wochenende angeboten. Super, Bingo und INFIZIERT!
Vielen bekannt, aber man kann es nicht laut genug sagen: BMW macht allen etwas vor: Das Nachhaltigkeitskonzept, dass den kompletten Lifecycle des Fahrzeugs betrachtet, die Fabrik, die mit regenerativer Energie versorgt wird, ein Chassis aus Carbon - eigens für Elektro entwickelt, Akku-Temperaturmanagement. Das alles ist jeden Euro wert. Klar gibt es im Forum hier und da mal was zu meckern, aber was ist schon 100% perfekt auf der Welt?

Bin dann noch einmal den Ionic Electric gefahren (man bekommt ihn max. 3 Std.) - mag sein, dass seine Reichweite spitze ist, aber dieses Fahrwerk... amerikanische Blechschaukel, sorry.

Ich verstehe bis heute nicht, warum Mercedes und Audi damals beim A2 und A-Klasse (Stichwort Elchtest) nicht die Elektrifizierung vorangetrieben haben. Da hätte man einen Vorsprung herausarbeiten können. Beide waren ja von der Konstruktion meines Wissens für Akku vorgeplant. Wer weiß in welchen Hinterzimmern das von beiden gemeinsam auf Eis gelegt wurde.

Ab sofort bei mir also keine 2 Tonnen Leergewicht (Q5) mehr und keine 1,5 Sekunden Getriebe-Bedenkzeit (man hat häufig das Gefühl, das Auto "denkt" zuviel nach, ob es wirklich Gas geben will - nervig).
Jetzt Drehmoment satt aus dem Keller, spritzig, wendig, was ein SUV nie erreicht. Okay, keine 200+ Spitze, aber brauche ich das? Nein! Langstrecke nehme ich eh den Zug, oder Lufthansa und dank diverser Beiträge hier und auf Youtube sehe ich die Ladeinfrastruktur auf einem guten Weg.

Ich kann den Schritt jedem nur empfehlen der eventuell noch zögert. Ach ja, grünen Strom sollte man natürlich am besten tanken, damit die Ökobilanz schon ab 80.0000 km auf grün schaltet ;)
Und wo wir jetzt Lithium-Vorkommen in Deutschland entdeckt haben, wird doch alles gut mit der Batterieproduktion, irgendwann...
BMW i3 94Ah, 10'2017, Mineralgrau, 19'' Turbinenräder, Sonnenschutzverglasung, Sitzheizung, Wärmepumpe, Schnell-Laden, LED-Scheinwerfer, Stauassistent, Driving-Assist., harman/kardon, Komfortelefonie, Interieur Suite mit Comfort-Paket
Benutzeravatar
olme
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 13:45

Anzeige

Endlich elektrisch

Beitragvon Eckhard » Sa 28. Okt 2017, 20:57

Willkommen im elektrischen Zeitalter. Kann gut nachvollziehen wie es dir geht.
Sind seit Juni auch unseren Skandaldiesel los und seit dem komplett elektrisch unterwegs.
Den Kauf des i3 im Februar und die Abholung im April haben wir nie bereut und durch das Model S sind auch noch meine Geschäftsfahrten seit Juli gut abgedeckt. Haben jetzt in den wenigen Monaten über 25.000 rein elektrisch abgespult und wollen nicht mehr zurück.
Viel Freude mit deinem i3.
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://emobilitytoday.de Mein Reiseblog für elektrisches Reisen
Eckhard
 
Beiträge: 308
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Endlich elektrisch

Beitragvon KrickKrack » Sa 28. Okt 2017, 21:33

Viel Spaß mit dem i3. Ich muss leider noch 1 Monat auf meinen warten.
Bei den Probefahrten ging es mir ähnlich. Samstag zum BMW-Händler und Mittwochs schon durfte ich das gute Stück 2 Tage entführen.
Bei VW habe ich Wochen auf einen Termin gewartet und dann hatte ich sage und schreibe 45min Probefahrt weil der nächste bereits warte.
KrickKrack
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:20

Re: Endlich elektrisch

Beitragvon fridgeS3 » So 29. Okt 2017, 07:41

Moin olme,

Willkommen in der Zukunft. Ich freue mich immer, wenn ich solche Geschichten lese, sind sie doch der Beweis dafür, dass 'die' Verbraucher doch selbstständig denkende Wesen sind.

Deine Überlegungen zu den anderen Fahrzeugen wird vermutlich von einigen geteilt. Ich saß gestern mal im Ioniq hinten drin. Mit meinen 180cm Körperlänge stieß ich dabei an den Dachhimmel ; wtf, sollen meine Kinder, beide deutlich größer als ich, in gebeugter Haltung im Auto sitzen? Wer baut solch einen Mist?

Und Effizienz hin oder her, ein echter 5-Sitzer ist das auch nicht.

BMW macht schon viel richtig, nur eines haben sie vergeigt. Einen i3 Nachfolger zu entwickeln, der Mut fehlte, dann würde man heute nur lächeln über die Reservierungen zum M3 und ihren vermeintlichen i5 wie geschnitten Brot verkaufen.

Ich wünsche Dir viele schöne elektrische Kilometer und Momente, immer genug Saft im Akku und eine freie Ladestation.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2057
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Endlich elektrisch

Beitragvon Norbert W » So 29. Okt 2017, 07:56

Glückwunsch!
Der Spaß hört nie auf :D

Der i3 hat doch seine Lücke im Markt gefunden, jetzt über 100 000 verkauft, alle Achtung.
Für ein weiteres i-Modell, welches z.B. ähnliche Eigenschaften hat wie ein Tesla, brauchts auch eine Ladeinfrastruktur, die ist bis heute nicht da. Deshalb kann ich gut nachvollziehen dass solch ein neues i-Modell bis heute nicht gebaut wird.

Aber das mit der Ladeinfrastruktur soll sich ja ändern...
Norbert W
 
Beiträge: 528
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DriveByWire, Pendulum76 und 3 Gäste