Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon Hasi16 » Do 13. Feb 2014, 15:31

Mike hat geschrieben:
multipladoc hat geschrieben:
BMW bringt mit dem I3 den Stein ins rollen .. leise und abgasfrei !

Leise und abgasfrei? ... Aber nicht mit REX!
Sry, ist mir so rausgerutscht. :oops:

Oh shit, ist mein REX (bald) grundsätzlich an?! Das haben die mir ja ganz anders verkauft!

Hach...
Hasi16
 

Anzeige

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon HED » Do 13. Feb 2014, 17:15

Ich finde über den Link kein Dokument.

Der i3 wird sehr nachhaltig produziert.... bis auf das Material in für die Carbonfasern in Japan.

Die Standorte in Moses Lake und Leipzig arbeiten mit 100% erneuerbaren Energien. Aber nicht in Japan!

Ich steig da aber überhaupt nicht durch, weil das ein hoch komplexer Fertigungsprozess ist.


Hier mal ein Link. Erklärt mir bitte mal wie nachhaltig der Standort in Japan ist und was dort genau gemacht wird. :)

http://www.sglacf.com/produktion/produktionskette.html


Produktionsprozess Precursor.

Rohöl besteht bereits zu über 90 % aus dem benötigten Kohlenwasserstoff.
Die langkettigen Kohlenwasserstoff-Moleküle werden in kurzkettige Moleküle aufgespalten/ gecrackt.
Durch diesen Prozess entsteht Propylen (gasförmig).
Bei der Ammoxidation erfolgt eine Oxidation von Propylen und Ammoniak (NH3) durch Sauerstoff (O2).
Dabei entsteht unter Abspaltung von Wasser Acrylnitril (flüssig).
Bei der Polymerisation wird aus dem Monomer Acrylnitril das Polymer Polyacrylnitril (PAN) hergestellt.
Beim Spinning wird die Spinnlösung durch Düsen gedrückt, gewaschen, getrocknet, verstreckt und auf Spulen gewickelt.
PAN Precursor besitzen eine hohe Festigkeit, sind jedoch noch schmelz- und brennbar.
HED
 

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon silberstrom » Do 13. Feb 2014, 18:31

Aus de Text lässt sich nicht ableiten, inwiefern die Prozesse nachhaltig sind. Das scheint ein normaler Herstellungsvorgang von Carbonfasern zu sein.
Man nimmt Rohöl und behandelt dies (auseinandernehmen, mit anderen Stoffen reagieren lassen) und lässt das dann polymerisieren. Das Zeug ist dann scheinbar flüssig und wird durch Düsen gepresst und langgezogen. Dann werden Fäden draus. "precursor" heißt nichts anderes als "Vorstufe". Diese Fäden stellen also die Vorstufe dar und werden dann zu den Carbonfasern weiterverarbeitet.

Ich konnte mir heute einen i3 das erste Mal näher anschauen. Das Konzept überzeugt mich. Von außen klein und platzsparend, von innen geräumig. Das Auto ist mal was anderes, gefällt mir. Ich versuch mal, in nächster Zeit einen aufzutreiben und mich selbst hinters Steuer zu setzen.
image.jpg

im Hintergrund ein mir unbekannter Twizy :)
silberstrom-am-horizont.de
Benutzeravatar
silberstrom
 
Beiträge: 212
Registriert: Do 6. Feb 2014, 18:05

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon Gerald » Fr 14. Feb 2014, 09:10

silberstrom hat geschrieben:
Von außen klein


Von außen wirkt er auf mich gar nicht so klein. O.k., klar, die Länge, aber ansonsten doch recht bullig, wie ich finde. Mir gefällt er einfach.

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon HED » Fr 14. Feb 2014, 13:50

Er ist kürzer als der ZOE. ;) Aber eben 25cm breiter! Daher kommt das bullige.

Also er ist in der Tat klein, nur sieht er nicht so aus.

Auf der IAA war so eine, die meinte. "Ääääh, der sieht ja gar nicht fertig aus" Also auf das Hanf bezogen. Ich dachte nur, ach Mädel, was der Bauer nicht kennt..... :lol:

Würde mir auch gern einen kaufen, hab aber das nicht das Geld dazu. Die anderen E-Autos sind nicht überzeugend, für MICH persönlich.

Der i3 würde sich perfekt für das Vorfahren beim Bio-Laden eignen.... warum nicht. In Frankfurt hat vor 1 1/2 Jahren ein veganer Supermarkt aufgemacht.
Da wird man den i3 parken sehen.
HED
 

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon p.hase » Fr 14. Feb 2014, 18:17

HED hat geschrieben:
Er ist kürzer als der ZOE. ;) Aber eben 25cm breiter! Daher kommt das bullige.

Also er ist in der Tat klein, nur sieht er nicht so aus.

Auf der IAA war so eine, die meinte. "Ääääh, der sieht ja gar nicht fertig aus" Also auf das Hanf bezogen. Ich dachte nur, ach Mädel, was der Bauer nicht kennt..... :lol:

Würde mir auch gern einen kaufen, hab aber das nicht das Geld dazu. Die anderen E-Autos sind nicht überzeugend, für MICH persönlich.

Der i3 würde sich perfekt für das Vorfahren beim Bio-Laden eignen.... warum nicht. In Frankfurt hat vor 1 1/2 Jahren ein veganer Supermarkt aufgemacht.
Da wird man den i3 parken sehen.

eben nicht! BMW-fahrer kaufen gerne ALDI um ihren standard zu halten. believe me - ich seh das 365 tage im jahr wenn ich aus dem fenster schaue. Porsche-fahrer auch, ganz ausgeprägt.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5424
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon Hasi16 » Fr 14. Feb 2014, 18:30

p.hase hat geschrieben:
eben nicht! BMW-fahrer kaufen gerne ALDI um ihren standard zu halten. believe me - ich seh das 365 tage im jahr wenn ich aus dem fenster schaue. Porsche-fahrer auch, ganz ausgeprägt.


Hach, steig doch nicht auf HEDs Niveau ab... Die letzten drei Tage ist es hier ja echt schlimm geworden... :cry:
Hasi16
 

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon Knobi » Fr 14. Feb 2014, 18:38

Ich bin zwar auch erst kurz hier, aber Leute bleibt ruhig und

Bild

;)
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 722
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon p.hase » Fr 14. Feb 2014, 18:55

Hasi16 hat geschrieben:
p.hase hat geschrieben:
eben nicht! BMW-fahrer kaufen gerne ALDI um ihren standard zu halten. believe me - ich seh das 365 tage im jahr wenn ich aus dem fenster schaue. Porsche-fahrer auch, ganz ausgeprägt.


Hach, steig doch nicht auf HEDs Niveau ab... Die letzten drei Tage ist es hier ja echt schlimm geworden... :cry:

ja ich weiss, HED dreht seine fahne in jedem unter-forum in den wind wie er gerade lustig ist. sehr seltsam. ich wohne eben neben ALDI und beobachte es jeden tag. im sommer ist es ganz schlimm: äusserst leichtbekleidete +-50-jährige damen mit 911er cabrios, mini-cabrios, bmw-cabrios die billige 5-minutenschnitzel einkaufen. vor dem bioladen sehe ich immer nur abgerissene kisten, meist japaner und franzosen.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5424
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Eine neue Denkweise ... zum i3 ...

Beitragvon HED » Fr 14. Feb 2014, 20:14

Soso, ein Troll.

Ihr habt ja gar keine Ahnung, von meinen Ansichten und meiner Weltanschauung.

Sieht so ein Troll aus?

http://www.motor-talk.de/forum/es-wird- ... 81651.html

Der Thread ist von mir. So wie viele andere. Ich habe die E-Mobilität auf MT so verteidigt, wie es nur geht.

Nicht gerade nett für euch! Ihr wart lieber hier, aber geht mal wieder zurück auf MT...da wisst ihr was Trolle sind. :twistet:

Scheiß Lobbyisten dort und Betonköpfe, hängen geblieben!
HED
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste