Ein Monat i3 – Begeisterung!

Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon fotorei » Fr 26. Mai 2017, 21:35

Vor einem Monat durften wir unseren i3 in Empfang nehmen. Fazit: Wir sind begeistert. Das Auto macht richtig Spass und bietet einen Komfort, wie wir ihn noch in keinem anderen Wagen hatten. Alleine schon bei diesem heissen Sommerwetter 10 Minuten vor der Abfahrt zur App zu greifen und die Vorklimatisierung anzuwerfen ist ein Erlebnis. So stelle ich mir die Automobilität 2.0 vor.

Den i3 fahren wir seit der Fahrzeugübernahme konsequent im EcoPro-Modus. Dieser ist aus unserer Sicht absolut alltagstauglich. Das Auto beschleunigt auch in diesem Modus mehr als ausreichend (schon so mancher Fahrer eines dröhnenden Audi, Mercedes oder BMW musste sich wohl die Augen reiben, als ich ihn bergauf mal kurz abgehängt habe...). Auch die Klimatisierung funktioniert in diesem Modus bestens.

Mittlerweile hat unser Schätzchen ca. 1300 km auf der Uhr. Gemäss CD-Portal haben wir im Schnitt 12,2 kWh/100 km verbraucht. In Anbetracht der Tatsache, dass auf dem täglichen Arbeitsweg ein Bergpreis der 2. Kategorie zu bewältigen ist wohl ein nicht allzuschlechter Wert.

Was uns besonders freut: Wir haben hier einige Schnellladestationen zur Verfügung, bei denen der Strom nichts kostet. Grosse Freude bereiten uns insbesondere die beiden Triplecharger bei ABB in Baden im Kanton Aargau der Schweiz. Dort kann man gratis laden, gratis parken. Das nutzen wir jeweils, wenn es uns fürs wöchentliche Shopping in die Stadt zieht.

Dank dieser guten Infrastruktur muss ich den i3 nicht so oft an der heimischen Wallbox anschliessen. Bislang musste diese nur 88 kWh in die Batterien drücken.

Erfreulich ist zudem, dass mein Arbeitgeber den Fahrern von Elektroautos die monatliche Parkgebühr erlässt und erst noch einen Ökobonus auszahlt.

Kurzum: So macht die Elektromobilität Spass! Und dass der i3 dabei den Komfort eines oberklassigen BMW bietet, erhöht diesen Spassfaktor ungemein. Eigentlich will ich gar keinen Verbrenner mehr fahren.

PS: Noch was zur Reichweite. Bei den aktuellen Temperaturen werden mir zwischen 230 und 260 km angezeigt. Mein i3 94 Ah hat eine Wärmepumpe.
BMW i3 94Ah BEV seit 01.05.2017
Renault Zoë Intens R90 seit 15.08.2017
Benutzeravatar
fotorei
 
Beiträge: 64
Registriert: So 5. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Aargau, Schweiz

Anzeige

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon nono » Fr 26. Mai 2017, 22:30

Ja, der i3 ist schon ein cooles Auto.
Da wir auch fast immer im EcoPro - Modus fahren, wäre es nicht schlecht, wenn man diesen per default einstellen könnte. Aber das scheint leider nicht zu gehen.
Zu Hause laden wir auch selten, da wir 2 CCS Lader im Umkreis von 5 km haben.

Was mir in den ersten 3 Monaten aufgefallen ist, dass man im Straßenverkehr mit dem i3 manchmal unterschätzt wird. Und das sind dann auch die Momente, bei denen ich in den Comfort Modus schalte und entsprechend Spaß habe ... ;-)

Gute Fahrt,
Nono.
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon fotorei » Fr 26. Mai 2017, 22:43

Ja, das mit dem EcoPro-Modus per default wäre schon noch eine gute Sache. Eigentlich sollte dieser der Standard sein.

Aber auch daran gewöhnt man sich.
BMW i3 94Ah BEV seit 01.05.2017
Renault Zoë Intens R90 seit 15.08.2017
Benutzeravatar
fotorei
 
Beiträge: 64
Registriert: So 5. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Aargau, Schweiz

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon TurboK » Sa 27. Mai 2017, 07:19

Die Begeisterung über dieses neue Fahrgefühl möchte ich zu 100% bestätigen. Ich hab das Teil seit knapp 3 Monaten und es ist noch immer so. Ich fahre das Auto überwiegend im urbanen Bereich. Eine bessere Fahrmaschine für den stätdischen Bereich kann ich mir derzeit nicht vorstellen. Geringes Gewicht, überragender Wendekreis, kurze Baulänge bei viel Innenraum, enorme Spurtstärke (bis zu den stadtüblichen Geschwindigkeiten fahren nicht viele mit :) ), erstaunliche Sparsamkeit, go-kart-ähnliche Handlichkeit - was braucht man mehr? Das Ganze wird noch gekrönt von einem außergewöhnlichen Design und einer einmaligen Technologie (karbonfaserverstärkte Fahrgastzelle).

Niemand bietet weltweit auch nur annähernd Vergleichbares. Auch Tesla (bislang) nicht. Das Model 3 wird die Kernkompetenz des i3 (optimiertes Urbanfahrzeug) nicht erreichen, das steht schon jetzt fest. Dafür wird das Auto zu groß und zu schwer.

Der i3 ist leider unterbewertet, weil zu wenige die Summe seiner Qualitäten kennen. Sehr schade!

Klaus
TurboK
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 20. Apr 2017, 23:24

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon JuergenII » Sa 27. Mai 2017, 08:26

fotorei, Deine Begeisterung und die der anderen natürlich auch, wird so schnell nicht vorbei gehen. Es wird eher noch schlimmer, vor allem wenn man ab und an dann doch mal mit diesen altertümlichen fossilen Geräten durch die Gegend fahren muss. :D
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon fridgeS3 » Sa 27. Mai 2017, 20:39

JuergenII hat geschrieben:
Es wird eher noch schlimmer, vor allem wenn man ab und an dann doch mal mit diesen altertümlichen fossilen Geräten durch die Gegend fahren muss. :D


+100
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2061
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon kabe » So 28. Mai 2017, 06:30

JuergenII hat geschrieben:
fotorei, Deine Begeisterung und die der anderen natürlich auch, wird so schnell nicht vorbei gehen. Es wird eher noch schlimmer, vor allem wenn man ab und an dann doch mal mit diesen altertümlichen fossilen Geräten durch die Gegend fahren muss. :D

Stimmt leider, daher hat mein 94Ah nach 8 Monaten auch schon über 22.000km abgespult. 8-)

Viel Spaß von einem "Comfort"-Verweigerer. ;)
BMW i3 (01/14) arravanigrau Atelier
BMW i3 (08/16) protonic blue Suite
Benutzeravatar
kabe
 
Beiträge: 162
Registriert: So 9. Nov 2014, 19:23

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon Starmanager » Mo 29. Mai 2017, 05:29

fotorei hat geschrieben:
Ja, das mit dem EcoPro-Modus per default wäre schon noch eine gute Sache. Eigentlich sollte dieser der Standard sein.

Aber auch daran gewöhnt man sich.


Ist programmierbar. Ich habe per Default EcoPro+ eingestellt. So stelle ich immer sicher dass die Heizung nicht ausversehen am Morgen anspringt. (Ausser natuerlich meine Diesel-Standheizung)
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon Basslo » Mo 29. Mai 2017, 11:28

Bin letztens einen neuen 730d eine längere Strecke gefahren, war sehr gut ausgestattet, vorallem die Sitze.
Nach den gut 600km bin ich in den i3 umgestiegen um nach Hause zu fahren.
Man will es kaum glauben aber der Umstieg war vom Komfort her eine Aufwertung. Im i3 fühlt man sich freier und entspannter.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 172
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: Ein Monat i3 – Begeisterung!

Beitragvon TurboK » Mo 29. Mai 2017, 12:39

Basslo hat geschrieben:
Bin letztens einen neuen 730d eine längere Strecke gefahren, war sehr gut ausgestattet, vorallem die Sitze.
Nach den gut 600km bin ich in den i3 umgestiegen um nach Hause zu fahren.
Man will es kaum glauben aber der Umstieg war vom Komfort her eine Aufwertung. Im i3 fühlt man sich freier und entspannter.


Ich fuhr 13 Jahre lang einen 730d. Mit dem war ich immer zufrieden, Probleme machte er nie. Den i3 mag ich trotzdem viel lieber. Er macht das Fahren zum Vergnügen, das konnte der 7er nicht mal annähernd in dem Maß. Nur im Fahrkomfort, da war er schon klasse ... und ehrlich zugegeben: deutlich besser, als der i3. Ändert aber nichts dran, dass mir der i3 viel mehr Vergnügen bereitet :)

Klaus
TurboK
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 20. Apr 2017, 23:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste