ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon DeJay58 » Mi 20. Jan 2016, 18:19

Und dennoch sind 40m bei 100 km/h kritisch.
Bei einem Bus unterfährst Du den Anhänger nicht. Deine Überlebenschancen sind deutlich höher.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3799
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon ^tom^ » Mi 20. Jan 2016, 19:25

DeJay58 hat geschrieben:
Und dennoch sind 40m bei 100 km/h kritisch.
Bei einem Bus unterfährst Du den Anhänger nicht. Deine Überlebenschancen sind deutlich höher.

Was immer bei Dir ein BUS mit Anhänger ist, hier in der Schweiz ist das ein Reisecar und der darf maximal einen Anhänger von 3.5t Gesammtgewicht ziehen.....so ein Teil unterfährst Du locker wenn der BUS voll bremst!
Da ist dann Dein Akkupack schön darunter plaziert.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1213
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon graefe » Mi 20. Jan 2016, 19:46

DeJay58 hat geschrieben:
Meiner Erfahrung beginnt der Windschatten erst "richtig" zu wirken, wenn man deutlich zu knapp hinter dem LKW oder Bus herfährt.

Kann ich bestätigen.

Ein LKW hat denselben Bremsweg wie ein PKW und in der einen Sekunde bis man auf der Bremse ist hängt man auch schon unter dem Aufleger mit meist tödlichen Verletzungen.

Das ist wohl tatsächlich so, aber warum?? Die 38t müssen doch erstmal abgebremst werden. Und die reine Bremskraft hilft auch nicht, wenn die Reifen anfangen zu rutschen.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2266
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon DeJay58 » Mi 20. Jan 2016, 20:41

Ein LKW hat entsprechende Bremsen wie Du richtig sagst und schau Dir mal die Reifen an. 2x deutlich über 300mm breit auf den meisten Achsen. Die übertragen schon die nötigen Kräfte und auch das Gewicht spielt natürlich dabei mit, das mehr Reibung übertragen werden kann. Deshalb haben voll beladene LKW meist sogar einen kürzeren Bremsweg als leere. Kommt auch bei PKW vor.

@Tom: Wer spricht von einem Bus mit Anhänger? Ein Bus hat eben KEINEN Anhänger oder Aufleger bzw. sieht hinten eben ganz anders aus als ein LKW (oder dessen Hänger).. Einen Bus unterfährt man eben bei einem Unfall eher nicht, bei einem LKW kannst fix davon ausgehen. Auch ein Unterfahrschutz ist meist wenig hilfreich.

https://youtu.be/KK4LqPQ109Y?t=50s
Zuletzt geändert von DeJay58 am Mi 20. Jan 2016, 20:58, insgesamt 2-mal geändert.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3799
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon franmedia » Mi 20. Jan 2016, 20:53

graefe hat geschrieben:
Das ist wohl tatsächlich so, aber warum?? Die 38t müssen doch erstmal abgebremst werden. Und die reine Bremskraft hilft auch nicht, wenn die Reifen anfangen zu rutschen.
Graefe

Warum nicht? Son 38t hat in der Regel drei Doppelachsen hinten, ein bis zwei vorne und ne Vorderachse, sagen wir grob 40 Reifen. Wenn die Aufstandsfläche nur das doppelte eines 2t SUV Reifens beträgt, ist das die 20-fache Fläche, womit man das 20-fache Gewicht gleich stark beschleunigen, sprich bremsen kann. Und für den nötigen Anpressdruck auf der Bremse sorgt die Pressluft. Könnte passen.

Der Bremsweg sollte also etwa gleich sein. Nur wenn etwa 1m Bremsweg fehlt sind die Auswirkungen bei LKW und PKW dann nicht mehr so ganz gleich...
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon Greenhorn » Mi 20. Jan 2016, 23:45

Wenn ich mit Tacho 95 hinter einem LKW herfahre sind das ungefähr 85 km/h real.
Da passt 40 Meter als Sicherheitsabstand.
Und bei diesem Tempo habe ich über 70 km Strecke einen Verbrauch von 10,6 KWh/100 km gehabt. Da wirkt noch einiges.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon green_Phil » Do 21. Jan 2016, 09:09

Tut mir leid, aber die Daumenregel lautet "halbes Tacho". Wenn da 95 km/h steht, sind das 47 m MINDESTabstand. Punkt.

Wenn Du davon ausgehen willst, dass Dein Tacho in diesem Geschwindigkeitsbereich um sage und schreibe 10 km/h falsch geht, dann wären das bei 85 km/h immernoch ein Mindestabstand von 42,5 m, also 2,5 m mehr als Deine ungefähren 40 m Abstand. Da mir mein Leben wichtig ist, vor allem auch meine Gesundheit, lasse ich mich auf derartig knappe Geschichten besser nicht ein. Das ist es mir einfach nicht wert.
Davon abgesehen sind das alles Bremswege die im Winter bei Frost nicht unbedingt stimmen. Schade, dass der erste der Forumsnutzer, der unter einem LKW landet, dann seine Erfahrungen hier nicht mehr posten kann...
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon TOMbola » Do 21. Jan 2016, 12:16

Es ist unglaublich was Einige hier auf sich nehmen um von A nach B zu kommen. Ohne Heizung bei -10°mit Decken umschlungen im Schneckentempo. Hinter LKW´s herfahren ist wohl so das Gefährlichste überhaupt Heutzutage. Das Ganze wird dann unter Ökologisch Effizient abgetan. Meines Erachtens ist das alles vollkommen Realitätsfremd und teilweise auch noch sehr Gefährlich.

Kein Wunder das sich nicht mehr Interessierte für eFahrzeuge entscheiden, wenn Sie das hier teilweise lesen müssen.

*kopfschüttel*
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon i300 » Do 21. Jan 2016, 12:39

Der AbstandsAssi reagiert schneller als man es selber könnte, weshalb man auch sinnvollerweise nur hinter LKWs oder Bussen mit aktivem Tempomat fährt. Ich gehe davon aus, dass der gesetzliche Mindestabstand immer eingehalten wird. Der Abstand vergrößert sich auch mit zunehmender Geschwindigkeit. Der Spar-Effekt ist dennoch eindeutig, aber rechtfertigt natürlich kein riskantes fahren - das ist klar. :old:

Aber dennoch danke für den ADAC-Link. Es macht nachdenklich. Ohne die Automatik würde ich's auch nicht mehr empfehlen.
Die Vorwürfe (man schade der eMobilität durch das Windschatten fahren) finde ich so aber auch übertrieben.
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: ECO-Schnäppchen auf der Autobahn :-)

Beitragvon Greenhorn » Do 21. Jan 2016, 13:11

Also ich habe mehr Angst vor den Idioten, die von hinten kommen und dann mit einem Abstand auf die Pelle rücken, der eine Pkw länge beträgt.
Bei dem was nach vorne passiert habe ich noch selber Einfluss.
Außerdem hängt es auch immer davon ab, wie man hinter her fährt. Eine AB ist nicht immer 100% geradeaus und man sieht bei dem Abstand gut den vorausfahrenden Verkehr. Dazu fährt man bei einem LKW mit 95 oder sogar 97 km/h selten in einer Kolonne. Das sind nämlich die schnellen. Die sind regelmäßig auf der linken Spur für Elefantenrennen.
Und gezwungen wird auch keiner. Wenn ich die Reichweite benötige ist es mir lieber als mit 80 auf der rechten Spur und ständig überholt und geschnitten zu werden. Jedem das seine.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste