Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon endurance » Mi 29. Mär 2017, 21:20

Gerade meinen i3 46tkm vom TüV abgeholt alles OK - keine Beanstandungen. Auch nicht bei Manschetten oder Bremsscheiben (die leichte Riefen aufweisen)
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon JuergenII » Do 30. Mär 2017, 08:05

Man seit Ihr alle spät dran, ich habe den schon letztes Jahr nach zwei Jahren machen lassen....

Der Grund war und ist einfach: Ich wollte einfach nicht zwischen den Service-Intervallen nochmal zur Hauptuntersuchung. Hat mich 70 Euro in der Niederlassung gekostet.

Noch ein Tipp für REX Besitzer: Wenn der Termin fällig ist, nicht mit vollem Akku zur Hauptuntersuchung, denn der Motor kann nur geprüft werden, wenn er auch anspringt, also mit entsprechend geringerem Akkustand dort aufschlagen.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon EMOTION » Do 30. Mär 2017, 09:14

JuergenII hat geschrieben:
. . .

Noch ein Tipp für REX Besitzer: Wenn der Termin fällig ist, nicht mit vollem Akku zur Hauptuntersuchung, denn der Motor kann nur geprüft werden, wenn er auch anspringt, also mit entsprechend geringerem Akkustand dort aufschlagen.


Die müssen doch einen Wartungsmodus dafür haben. Die Abgase können eh nicht im Stehen untersucht werden, da der REX da nicht läuft, ausser der Akku ist bei 0.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon JuergenII » Do 30. Mär 2017, 12:38

EMOTION hat geschrieben:
Die müssen doch einen Wartungsmodus dafür haben. Die Abgase können eh nicht im Stehen untersucht werden, da der REX da nicht läuft, ausser der Akku ist bei 0.
Auf dem Rollprüfstand ist das ohne weiteres möglich.

Kann Dir nur sagen, die haben meinen REX erst mal "runtergefahren" bevor die Prüfung stattfand. Bin aber nächste Woche in der Niederlassung und werde da nachhaken.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon RegEnFan » Do 30. Mär 2017, 18:42

Du must nur unter 75% SOC sein, so das der Rex gestartet werden kann.
Der TüV muss nur kurz den Rex starten und ließt irgendwelche Werte aus.
Es gibt einen extra Prüfstandsmodus. Ich habe das gleich zuhause noch mal probiert. So kann man den Rex auch im Stand laufen lassen.
Kürzlich wollte ich den Rex noch mal im Stand laufen lassen da hab ich das dann aber nicht mehr hinbekommen.
Man muss den Kofferraum öffnen, die Tür muss offen sein und beim Einschalten Vollgas drücken, oder so ähnlich.
Dann zeigt er an das man im Prüfstandsmodus, oder wie das auch immer hieß, ist und der Rex startet.
40 qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 26,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex
RegEnFan
 
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:52
Wohnort: Tölz

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon Poolcrack » Di 4. Apr 2017, 17:20

Ich komme gerade von der Hauptuntersuchung, bei mir ist soweit alles in Ordnung bei 73 tkm. Falls Ihr den Prüfer nicht nach der Fahrgestellnummer suchen lassen wollt: die ist unter dem Beifahrersitz, am Besten von hinten abzulesen bei ganz vorgeschobenem Sitz.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon Algo » Fr 7. Apr 2017, 10:43

Bei mir prankt die in der Scheibe gut sichtbar (ganz unten Fahrerseite).
Zuletzt geändert von Knobi am Fr 7. Apr 2017, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 424
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon Poolcrack » Fr 7. Apr 2017, 13:45

Das war bei vielen älteren i3s am Anfang auch so, aber wehe wenn Du mal zum Service musst, dann wird die einfach klammheimlich entfernt. ;-)
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Drei Jahre i3: Der erste Tüv

Beitragvon franmedia » Fr 7. Apr 2017, 15:13

Ah, deswegen. Ich meinte mich auch daran zu erinnern und war verwundert, dass der Tüv Prüfer genau wusste, wo sie war und hinter der Aussparung an der Frontscheibe nix (mehr) zu sehen war. Danke für die Erklärung.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste