"Diese Nacht wird elektrisierend"

Re: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon Curio » Sa 16. Nov 2013, 21:32

@meta96: Ja, kann man, ist von hinten ganz einfach möglich, in der Kopfstütze sind hinten die Entriegelungen zum Vorklappen der Sitzlehnen eingebaut, viel besser zu erreichen als die häufig seitlich an den Sitzen verbauten Hebel...

Ich fürchte nur, man kommt dann trotzdem nicht bei geschlossener Hintertür raus, denn die Sitze sind fix, nicht wie bei manchen 2-Türeren nach vorne verschieabbar. Habe aber diese Ausstiegsvariante noch nicht versucht, werde ich nächste Woche mal tun, kann auch ein paar Fotos speziell zu dieser Frage machen...

Ich denke das Türkonzept ist schwer in der Kritik, ist eben kein "voller 4 Türer" - andererseits für uns genau das richtige, die wir zwischen 2 Türen und 4 geschwankt haben. Nur 2 ist dann doch etwas umständlich, wenn doch mal jemand mitfährt - und "volle 4" brauchen wir wieder nicht, dazu kommt es zu selten/unregelmäßig vor...
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Anzeige

Re: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon kai » Sa 16. Nov 2013, 21:40

Hi Curio,

der i3 ist übrigens "nur" als 4-Sitzer zugelassen und nicht wie der ZOE als 5-Sitzer. Viele Leute sagten mit das ist quasi ein 2-Sitzer mit 2 Notsitzen, daher also auch nur ein richtiger 3-Türer.

So kommt es jedenfalls bei den Kunden an.

Übrigens fehlt mir immer noch der NCAP-Crashtest. Ob das was mit den hinteren Türen zu tun hat :)
Ist doch SEHR ungewöhnlich, das ein BMW auf den Markt kommt OHNE bestandenen 5 Sterne Crashtest.

Das hat selbst Renault schon VOR Drucklegung der Prospekte geschafft.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon midimal » Sa 16. Nov 2013, 22:42

Wir hatten uns heute Morgen den I3 angeschaut(es gab sogar eine kleine Probefahrt auf dem Gelände des Händlers). Ehrlich gesagt hatten wir nach dem Besuch des BMW-Händlers in HH recht gemischte Gefühle.
Irgendeine Stimme sagte uns - goiles Ding kauft ihn-die andere (oder sogar die anderen!) meinten aber: hier stimmt was nicht - immer dran denken zuerst die hintere Tür dann die vordere Tür zumachen? So ein Material-Mix für so viel Kohle?, Preispolitik(CCS kein Standard?) usw usw.

Außendesign und Performance vom BMW I3 das Innendesign vom Nissan Leaf und der Schnelllader vom ZOE<--- dann wären wir wohl SOFORT dabei! Wir stiegen in unseren Leaf ein und fuhren mit breitem Grinsen davon

Midimal
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon benoit_elsass » Sa 16. Nov 2013, 23:41

meta96 hat geschrieben:
franmedia hat geschrieben:
Moin,
wir waren heute morgen ganz früh beim "normalen" i3-Launch. Ne Einladung für gestern hatten wir nicht. Wir hatten ja auch schon gekauft, da muss man sich vielleicht nicht mehr so kümmern :-(

Immerhin hatten wir ein Storno vereinbart, falls der Kontrabass meiner Frau nicht reinpasst. Das haben wir dann heute früh ausprobiert. Also, es passt, aber nur flach liegend, nicht hochkant, wie bei unserem Mitsubishi iMiEV. Das fand ich erstaunlich, aber immerhin geht es.
Foto 2.JPG
Foto 1.JPG
Das wäre für uns sonst ein KO-Kriterium gewesen. Vielleicht hilft die Info ja auch anderen.

Ansonsten war die Veranstaltung in Kiel sehr schön organisiert. Da gab es einen Verkäufer, der gerade von Renault rüber gewechselt war und dort die E-Autos eingeführt hatte. Der wusste - wohl als einziger, aber immerhin - wovon er sprach. Es gab vom lokalen Caterer ein opulentes "Bio"-Frühstücksbuffet mit vielen Vollkornbroten, einen Stand vom lokalen Bio-Händler und einen netten Vortrag. Hat uns auf jeden Fall besser gefallen als vergleichbare Events bei Porsche etwa.

Wir bekamen sogar eine ungeplante kleine Probefahrt. Das war, im Vergleich zur IAA-Mitfahrt, sehr erhellend. Denn auch auf grobem Kopfsteinpflaster war das Geräuschniveau angenehm niedrig. Es war auch praktisch keine Zugluft zu spüren, was für eine gute Wärme-Isolierung spricht. Und das One-Pedal-Feeling ist wirklich besser, finde ich, als bei unserem iMiEV. Man kann etwa von 50 km/h komplett ohne Bremse auf Null runter "rekuperieren", also beim Ampelstopp die maximal mögliche Energie zurückgewinnen. Der iMiEV hat immer ein "Standgas" wie die alten Automatik-Autos mit Wandler. Also wirklich klasse gemacht beim i3. Respekt.


Sehr schön, musste echt innerlich lachen. Neue Kunden für die Normalo.BMW.Verkäufer, nicht mehr Golf-Bags sind das Maß aller Dinge :-) :-) :-)


ich mache mir keine Sorgen fuer diesen BMW i3, wenn dieser BMW i3 vielleicht kein' Erfolg finden wird bei den "normalen" Kunden also die Buerger, sind doch genug reiche Firmen in deutsculand da die diesen BMW i3 kaufen werden.

BMW, deutsche bank, siemens, bayer, deutsche bahn, lufthansa, deutsche post USW..........die grosse deutsche firmen werden diesen BMW i3 schon kaufen...oder die Staedte mit ihren cars sharing systems.
__

und noch was wichtiges : was die deutschen nicht kaufen werden, werden die amerikaner, die japaner, die kanadier und die chinesen kaufen, der bmw i3 will BMW ueberall verkaufen und auch in ganz europa und vergessen wir nicht norwegen niederlanden und vielleicht noch die franzosen die immer faszination zeigen fuer deutsche autos. :)
benoit_elsass
 

Re: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon Efan » Sa 16. Nov 2013, 23:55

Benoit, ich weiß echt nicht, warum du eine so hohe Meinung von deutschen Automobilbauern hast, aber Toyota war jahrelang in der ADAC-Pannenstatistik auf dem ersten Platz, und die haben wirklich VIEL damit geworben ;-)

Nissan hatte schon immer VIEL MEHR Ausstattung, daß sogar mein Großvater, der eigentlich NUR deutsche Autos gekauft hat, sich im Alter einen Nissan zugelegt hat.

Und preiswerter sind alle Nicht-Deutschen Autos sowieso.

BMW wollte einfach die CO2-Grenzwerte mit dem i3 aufhübschen, dank der Parteispende der Familie Quandt hat es die CDU in der EU verhindert, so daß jetzt der i3 völlig nutzlos für BMW ist.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon benoit_elsass » So 17. Nov 2013, 00:05

Efan hat geschrieben:
Benoit, ich weiß echt nicht, warum du eine so hohe Meinung von deutschen Automobilbauern hast, aber Toyota war jahrelang in der ADAC-Pannenstatistik auf dem ersten Platz, und die haben wirklich VIEL damit geworben ;-)

Nissan hatte schon immer VIEL MEHR Ausstattung, daß sogar mein Großvater, der eigentlich NUR deutsche Autos gekauft hat, sich im Alter einen Nissan zugelegt hat.

Und preiswerter sind alle Nicht-Deutschen Autos sowieso.

BMW wollte einfach die CO2-Grenzwerte mit dem i3 aufhübschen, dank der Parteispende der Familie Quandt hat es die CDU in der EU verhindert, so daß jetzt der i3 völlig nutzlos für BMW ist.

DER BMW i3 ist ein auto fuer grosse firmen, fuer aestheten, ....der normale buerger wird den VW UP den elektrogolf oder den MERCEDES b cell kaufen.
ich glaube die leute wollen ein normaleS auto mit 4 normalen tueren 5 plaetzen also wie der golf.
hat BMW kein fehler gemacht...
____

weltweit werden wir mehr BMWi3 auf den strassen sehen als renault zoes

aber ist zu frueh und unsinn USA und CHINA werden ihn schon kaufen...UND ANDERE EUROPAERN.
benoit_elsass
 

Re: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon Efan » So 17. Nov 2013, 00:13

Ich kann dich schon verstehen, du bist halt von BMW überzeugt!

Das lobe ich mir! "Run, Forrest, run!"
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: AW: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon molab » So 17. Nov 2013, 07:35

@Kai: Man kann ihn zu Hause mit 7,4kW aus der PV laden, nur nicht mit der originalen, ohnehin nicht gut regelbaren Ladestation. Schieflast wäre nur ein Thema bei Netzbezug. Meine Pufferbatterie lege ich allerdings auch nur auf 6kW Dauerlast aus (max 5,5kW davon für das Auto), reicht aber lockerst, um morgens fertig geladen zu sein.

Zu den anderen Kommentaren: Hier wird ja viel über Geschmack gestritten. Ok. Mir wurde der Leaf damals wegen Hässlichkeit (auch innen) verboten. Damals hatte ich das 199 EUR "spar ihn Dir schön" - Argument noch nicht testen können. Zum normalen Preis finde ich den Leaf trotz weitgehend guter Technik noch immer nicht wirklich marktfähig. Einfach zu schräg für europäische Augen.

Der i3 wird seinen Weg machen. Nicht nur in Flotten (da aber auch), sondern weil eben auch CCS kommt. Und weil sich die Angst vor dem Liegenbleiben per REX weg kaufen lässt (Kopfproblem, es geht nicht um echte Reichweite, sondern um Absicherung - die Leute werden einen vollen Tank rumfahren). Und weil er wegen der Batterietemperierung auch im Winter problemlos funktioniert. Habe die Batterietemperierung im Smart und werde nie wieder ein Auto ohne kaufen. Wäre konstruktiv echt an der falschen Stelle gespart.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: "Diese Nacht wird elektrisierend"

Beitragvon JuergenII » So 17. Nov 2013, 11:52

RegEnFan hat geschrieben:
Ich war gestern auf der Veranstaltung in München.
Mir ging es ähnlich wie Kai. Alles ziemlich "geschniegelt". Ich komme wir bei BMW als i3 Käufer genauso fehl am Platze vor wie ich mir als A2 Fahrer bei Audi vorkomme.
Das "Standardklientel" ist nicht so ganz meine Welt.
Mein Eindruck beim Gespräch mit dem "Standardklientel" war, dass BMW an die nicht viele i3s verkaufen wird. Die haben das Auto in meinen Augen absolut nicht verstanden. Wobei ich den Leuten geraten habe bevor sie weiter über das Auto diskutieren sollten sie erst einmal ein Elektroauto fahren.

Vorab: Wir hätten uns wohl als Besucher dieses Forums ein Erkennungszeichen überlegen sollen. Wir waren auch auf der Münchner Veranstaltung.

Zur Veranstaltung selber: Die war wirklich gut durchorganisiert. Alleine der Fahrservice mit den "Prozomobilen" von der 300 Meter entfernten Tiefgarage klappte tadellos. Und alles war so gemacht, das die Presse anschließend genügend Photos mit prominenter Besetzung machen konnte. Gut bei Alexandra Neldel hatte man den Eindruck, das sie heilfroh war, das Teil auf die Bühne zu bekommen. Und unser Innenminister - Schwamm drüber - da gab es schon sinnlosere Vorträge und als bayrischer Patriot konnte man das ertragen.

Aber in der Tat, kann ich in einem Punkt Kai und auch RegEnFan zustimmen: Das Ambiente und das dortige Personal ist auch nicht meine Welt. Vor allem hatte man den Eindruck, dass die den i3 auch noch nicht so ganz verinnerlicht haben. Wäre vielleicht nicht verkehrt, das man die i Reihe in separaten Autohäusern verkauft und auch mit Personal bestückt, die hinter den Fahrzeugen stehen und diese auch täglich benutzen.

Gott sei Dank sind die Leute, die das entwickelt, auf die Beine gestellt haben und es produzieren von normalem Schlag, zumindest, die, die ich kenne. Und auch kleinere Händler sind da deutlich bodenständiger, leider ohne Chance einer i3 Vermarktung.

Nachdem ich nicht auf der IAA war, war es interessant, dass sogenannte "Drive-Modul" mal live zu sehen. Ist schon beachtlich, wie klein der Raum für den E-Motor ist. Alles was jetzt kommt ist eine subjektive Empfindung des Foristen bzw. seiner Familie zum Thema Innenausstattung und Farbgebung:

Bei den unterschiedlichen Innenausstattungen kamen wir etwas ins grübeln. Wer ihn wirklich "Öko-mäßig" ausstatten will, greift zu Lodge. Das Material der Sitze mag dank Wolle atmungsaktiv sein, uns hat es nicht gefallen inkl. der Farbabstimmung mit den Ledereinsätzen. Aber sieht "echt" Öko aus. Auch die Holzeinlassungen haben uns von der Farbe und auch vom "Anfass"-Gefühl enttäuscht. Wenn hell, dann lieber Loft, das wirkte stimmiger.

Wobei mir (uns) die schwarzen Versionen der Basis-Ausstattung und auch die Lederversion (bis dort auf das Holz) besser gefallen haben. Und sie haben es geschafft bei der Lederausstattung jedwede Art von Geruch zu eliminieren. Man war das damals toll als man in den Lancia Thesis eingestiegen ist und von einer angenehmen Duftwolke aus Holz und Leder in Beschlag genommen wurde.

Lange Rede kurzer Sinn: Wer ihn nicht unbedingt in Hell haben will und auch keinen Wert auf den Stauassistenten legt, greift zur Serienausstattung. Was man sich da spart, steckt man lieber in wichtigere Extras.

Auch die Farben sind so eine Sache, da fehlt irgendwie die Auswahl. Meine ursprüngliche Wahl Schwarz/Weiß sieht in Natura nicht wirklich gut aus. In dem normalen Silber geht es und für uns am stimmigsten waren die grauen Farben. Kleines Detail am Rande: Die schwarze Grundfarbe scheint Staub magisch anzuziehen. Man sah dort - vor allem Vorne -viele "Fusseln".

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: AW:

Beitragvon kai » So 17. Nov 2013, 12:00

molab hat geschrieben:
@Kai: Man kann ihn zu Hause mit 7,4kW aus der PV laden, nur nicht mit der originalen, ohnehin nicht gut regelbaren Ladestation. Schieflast wäre nur ein Thema bei Netzbezug. Meine Pufferbatterie lege ich allerdings auch nur auf 6kW Dauerlast aus (max 5,5kW davon für das Auto), reicht aber lockerst, um morgens fertig geladen zu sein.

Zu den anderen Kommentaren: Hier wird ja viel über Geschmack gestritten. Ok. Mir wurde der Leaf damals wegen Hässlichkeit (auch innen) verboten. Damals hatte ich das 199 EUR "spar ihn Dir schön" - Argument noch nicht testen können. Zum normalen Preis finde ich den Leaf trotz weitgehend guter Technik noch immer nicht wirklich marktfähig. Einfach zu schräg für europäische Augen.

Der i3 wird seinen Weg machen. Nicht nur in Flotten (da aber auch), sondern weil eben auch CCS kommt. Und weil sich die Angst vor dem Liegenbleiben per REX weg kaufen lässt (Kopfproblem, es geht nicht um echte Reichweite, sondern um Absicherung - die Leute werden einen vollen Tank rumfahren). Und weil er wegen der Batterietemperierung auch im Winter problemlos funktioniert. Habe die Batterietemperierung im Smart und werde nie wieder ein Auto ohne kaufen. Wäre konstruktiv echt an der falschen Stelle gespart.


Hi molab,

ich wette das von 100 Käufern nicht einer das hinbekommt (Außer ein paar aus diesem Forum). Die meisten werden eh kein Schnelladepaket ordern (was für 32A notwendig ist), ebensowenig die Wall-Box. BMW geht bei den meisten Kunden von der Steckdosenladung über Nacht aus.

Immerhin sind 7.4 kw zwar besser, aber keine technologische Glanzleistung. Du weisst bestimmt das moderne PV Anlagen eh alle dreiphasig heute einspeisen. Und ab 2014 sind für die Speicherleute auch nur dreiphasige Batterie-WR erlaubt.

Also ab 2014 alles dreiphasig, Haus, PV, BatterieWR. Außer der i3

Der PM sagte mir das sie das sehr wohl merken mit der fehlenden Schnelladung zuhause/im Büro (z.B. ohne PV sinds IMMER 3.7kw) und sie das in die nächste Generation und "andere" i4/i5 mit reinnehmen werden/müssen.

Auch BMW ist lernfähig.

Das BMW von den Behörden/Unternehmen in deutschland etc. gekauft werden wird ist klar, die Regierung wird ab 2014 ein Förderprogramm für gewerbliche Kunden auflegen das 6000-7000€ der Kosten übernimmt :) Aha ! LEIDER nicht für private Kunden, schade. Aber was erwartet man von der CDU auch anderes ?

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 87manu, Schüddi und 5 Gäste