Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon JuergenII » Do 13. Jul 2017, 07:31

Hatte mir eigentlich nichts dabei gedacht, als beim i-Sommerfest Robert Irlinger als neuer Leiter der i-Sparte vorgestellt wurde. Heute ist mir klar geworden warum er den Aufgabenbereich von Kranz übernommen hat:
Vater des BMW i3 soll Faraday Future retten:
Dafür holt sich das vom chinesischen Milliardär Jia Yueting finanzierte Unternehmen offenbar einen deutschen Topmanager an Bord: Ulrich Kranz, der Kopf hinter BMWs Elektroauto i3, soll als Technikchef zu Faraday Future wechseln. Das erfuhr manager-magazin.de aus Industriekreisen.

Quelle: Manager Magazin
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon Tho » Do 13. Jul 2017, 07:32

Da muss die Verzweiflung aber groß sein? Bei FF ist ja auch noch nichts handfestes passiert...
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon midimal » Do 13. Jul 2017, 07:41

Wieso das sinkende Schiff?

Zitat aus http://www.bimmertoday.de/2017/04/10/1-quartal-2017-bmw-absatz-deutschland-nach-baureihen/
"Der Kleinwagen mit Elektroantrieb ist seit dem Angebot des neuen 94Ah-Akkus gefragt wie nie und wurde im ersten Quartal 2017 mehr als doppelt so oft verkauft wie im Vorjahreszeitraum. Über 1.000 Exemplare des sauberen Stadtflitzers wurden allein in Deutschland verkauft, aber auch weltweit ist die Nachfrage seit dem Marktstart des BMW i3 94Ah deutlich gestiegen."

Wenn Bald 120Ah Akkus kommen wird sich der Trend fortsetzen, wetten? :lol:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5925
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon JuergenII » Do 13. Jul 2017, 07:56

Na wenn die neue E-Mobil Strategie von BMW die ist, dass sie Jubeln wenn mit 40.0000 Produktionseinheiten die FAB in Leipzig ausgelastet ist, haben sie eine strahlende Zukunft vor sich.

Wenn ich solche Innenraumkonzepte sehe

Bild

oder solche Formensprachen

Bild

dann frage ich mich wirklich ob in 2020 so ein Fahrzeug als EV noch zeitgemäß ist

Bild

Aber wie AB richtig schrieb: "2018 kommt der neue BMW 3er: Die Mittelklasse darf Stammkunden nicht vergraulen – und muss sich trotzdem neu erfinden."

Haben die sich auch schon mal gefragt ob so was nicht 100.000 i-Kunden vergraulen könnte?
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon TomZ » Do 13. Jul 2017, 08:23

langsam geht einem hier die Hutschnur hoch,...

immer wieder diese Jammer/Bashing-Threads ... Leute

ersten einmal hat es AB wieder ganz klar geschafft das langweiligste ausgedachte Bild vom neuen 3er zu zeichnen, tatsächlich wird der neue 3er für ein Volumensmodell überraschend modern/provokativ gestyled, klar kann wird er kein Raumschiff-Design bekommen, aber mit dem 3er muss man halt ein breits Spektrum an Leute abholen, in Angesicht dessen ist er doch ganz progressiv - zudem wird sich auch der Innenraum doch deutlich mit den Anzeigen und Display in eine moderene Richtung bewegen.

Wer Raumschiff haben will wird dann wahrscheinlich mit dem iNext ganz gut bedient werden (kenne noch kein echtes Design, aber es ist wohl anzunehmen)... dauert noch ein wenig, klar aber z.B. ein kaufbarer FF scheint mir ja noch weit weg zu sein.

Sinkende Schiff empfinde ich vorallem als Provokation - klar man hat ein Fahrzeug dazwischen verschlafen/war nicht mutig genug und muss jetzt irgendiwe durchtauchen bis iNext und i3 NF bzw. die elektrisierten Volumsmodelle MINI/BMW (alles bereits auf Schiene) daherkommen... das war ein Fehler... aber die großen Würfe haben andere auch noch nicht geliefert... ich spreche hier vorallem von sofort kaufbare Fahrzeuge im mittleren Preissegment.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon geko » Do 13. Jul 2017, 08:51

Ich habe Herrn Irlinger auch live erlebt. Fand ihn sympathisch, er war sichtlich begeistert vom i3/i8. Am Ende hat er allerdings nicht wirklich Neues verkündet, man merkte ihm auch eine gewisse Unsicherheit an, was er sagen dürfte und was nicht.

Was mir allerdings auffiel: Quasi alle im BMW-Team beim Sommerfest waren beim "Sie". Das hat mich verwundert und erschrocken.

Am Ende wird BMW in nicht allzu ferner Zukunft einen neuen CEO benötigen, der den Kulturwandel hin zu D(igital) und E(lektrisch) wirklich in Angriff nimmt. Ein auf der Bühne starker, präsenter CEO, der extern wie intern begeistert und auf die neue Mission D/E mitnimmt. Herr Krüger ist sicher ein Top-Manager, aber D/E sind nich seine Stärke. Die Bühne auch nicht.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon Poolcrack » Do 13. Jul 2017, 09:03

Das Wort sinkend ist ja mit den Anführungszeichen relativiert. Aber ich sehe es derzeit passender bei FF: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 68874.html (Elektroauto: Faraday Future stellt Bau von Fabrik in Nevada ein)
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon JuergenII » Do 13. Jul 2017, 09:37

TomZ hat geschrieben:
ersten einmal hat es AB wieder ganz klar geschafft das langweiligste ausgedachte Bild vom neuen 3er zu zeichnen, tatsächlich wird der neue 3er für ein Volumensmodell überraschend modern/provokativ gestyled,

Habe ich extra genommen, damit nicht diese ellenlange Motorhaube noch deutlicher zum Vorschein kommt. Mit Ulrich Kranz haben sie übrigens wieder einen wichtigen Mann verloren, der bei BMW für innovative Konzepte stand.
Wer Raumschiff haben will wird dann wahrscheinlich mit dem iNext ganz gut bedient werden (kenne noch kein echtes Design, aber es ist wohl anzunehmen)... dauert noch ein wenig, klar aber z.B. ein kaufbarer FF scheint mir ja noch weit weg zu sein.

Ein iNext wird ein unbezahlbares Fahrzeug für die Meisten werden. Das sieht bei den Chinesen schon ganz anders aus. FMC will 2019 mit einem 40.000 Crossover kommen. Ähnliches wird noch von ein paar anderer neuen Unternehmen erwartet. Bis Ende des Jahrzehnts dürfte Tesla weit über 1 Million E-Mobile auf die Straße stellen. Das plant VW erst für 2025.
Sinkende Schiff empfinde ich vorallem als Provokation - klar man hat ein Fahrzeug dazwischen verschlafen/war nicht mutig genug und muss jetzt irgendiwe durchtauchen bis iNext und i3 NF bzw. die elektrisierten Volumsmodelle MINI/BMW (alles bereits auf Schiene) daherkommen... das war ein Fehler... aber die großen Würfe haben andere auch noch nicht geliefert... ich spreche hier vorallem von sofort kaufbare Fahrzeuge im mittleren Preissegment.

Fürsprecher der dt. Autoindustrie haben immer zwei schlagkräftige Argumente: Wird kommen, haben andere auch noch nicht.

Der E-Mini wird 2019 vorgestellt und kann wohl 2020 käuflich zu erwerben sein. Prognostizierte reale Reichweite 200 km! Das wird der Verkaufsrenner!!! Lt Handelsblatt soll ja der elektrische 3er auf der IAA vorgestellt werden. Wenn dann auch nur als Vorgeschmack eines Fahrzeugs das irgendwann in 2020 oder später auf die Straße kommt.

Ja, es ist einiges auf der "Schiene" bei BMW. Aber wie jeder weiß sind Schienenstränge relativ unflexibel. Tatsache ist, dass BMW zur Zeit ziemlich blank ist, und fast alle wichtigen Köpfe der i-Entwicklung verloren hat. Die Zukunft bewegt sich deutlich schneller als die 7 bis 8 Jahreszyklen eine in die Jahre gekommener Industrie. Die nächste Dekade steht vor der Tür, noch spielt die Musik auf dem Oberdeck. Aber der kleine Eisberg T und vor allem die Abgasmanipulationen haben ein Loch in die strahlende Fassade gerissen. Die Haie unterhalb warten schon - teilweise mit deutlich besseren Konzepten. Das gilt im Prinzip für alle konventionellen Hersteller.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon powmax » Do 13. Jul 2017, 09:43

Gemeinsame Produkte für Europa

BMW steigt zur Saison 2018/19 in die FIA Formula E Championship ein. Das Unternehmen wird offizieller Hersteller von Rennwagen mit einem komplett neu entwickelten BMW-Antriebsstrang. Die Fahrzeuge werden werksseitig im Andretti Formula E Team zum Einsatz kommen.

Der Automobilhersteller sieht sein Engagement in der Formula E als „perfektes Entwicklungslabor für serienrelevante Elektro-Antriebstechnologien“. So erwartet BMW unter anderem wichtige Impulse für den BMW iNEXT sowie weitere BMW i Modellgenerationen. „Wie bei keinem anderen Engagement verschwimmen beim BMW i Motorsport die Grenzen zwischen Serien- und Rennsportentwicklung“, kommentiert BMW-Vorstand Klaus Fröhlich.

Investition in Start-up?

Neben dem von BMW bestätigten Einstieg in die FIA Formula E scheint die BMW Group auch in den Online-Markplatz Caroobi investiert zu haben. Caroobi will die Kommunikation zwischen Kunden und Autowerkstätten transparenter machen. Nach exklusiven Informationen des „Handelsblatts“ habe das junge Unternehmen jüngst einen Betrag im zweistelligen Millionen-Bereich eingesammelt – unter anderem von der BMW Group. Dies wäre der Zeitung zufolge die erste Investition des DAX-Konzerns in ein Start-up aus Deutschland.

http://www.boersennews.de/mobile/news/d ... id/1155073

Grüsslies vom Lago Di Garda
Ilse Bert
powmax
 
Beiträge: 178
Registriert: So 13. Nov 2016, 13:49
Wohnort: Hangover

Re: Der nächste BMW i Kopf verlässt das "sinkende" Schiff

Beitragvon Starmanager » Do 13. Jul 2017, 09:47

Ein Mann alleine kann dieses FF Projekt auch nicht retten... Bei FF denken sie einfach zu gross... Wirkliche Innovationen beginnen im Kleinen nicht mit Mega Fabriken... und warum machen die Chinesen nicht so eine Giga Factory in ihrem eigenen Land auf?
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast