Das politische Auto

Das politische Auto

Beitragvon JuergenII » Di 6. Aug 2013, 08:11

"Der i3 ist ein Statussymbol – aber eins, für das man sich nicht schämen muss"

Interessanter Artikel aus der Zeit zum i3.


Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: Das politische Auto

Beitragvon meta96 » Di 6. Aug 2013, 17:26

JuergenII hat geschrieben:
"Der i3 ist ein Statussymbol – aber eins, für das man sich nicht schämen muss"

Interessanter Artikel aus der Zeit zum i3.

Juergen


Wird interessant, ob wir die Mütter wieder aus ihren stinkenden Lastwagen (SUVs) :evil: raus bekommen. Ich glaube ja eher, dass urbane Väter auf den i3 wechseln werden, nur was passiert dann mit dem Mythos der "deutschen Autobahn"?
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Das politische Auto

Beitragvon Robert » Di 6. Aug 2013, 21:21

Das deutsche Autobahn-feeling kommt derzeit nur in einem Tesla auf. Rimac ginge auch ;-)
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Das politische Auto

Beitragvon agentsmith1612 » Mi 7. Aug 2013, 06:58

meta96 hat geschrieben:
Mütter wieder aus ihren stinkenden Lastwagen (SUVs) :evil:


Du meinst wohl die Hausfrauen Panzer ?
Oder Vattis Auto womit Mutti nicht fahren/parken kann ?

Ist das deutsche Autobahnfeeling nicht eh, eines wo man die halbe Zeit im Stau steht ?
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Das politische Auto

Beitragvon JN1K » Do 8. Aug 2013, 07:43

Ich dachte immer, in Deutschland könnte man seinen Wagentyp frei wählen ...
Tesla 75D
Benutzeravatar
JN1K
 
Beiträge: 132
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:49

Re: Das politische Auto

Beitragvon JuergenII » Do 8. Aug 2013, 08:51

Im Prinzip ja, würde Radio Eriwan wohl sagen. Aber.....

Zu dem Thema gab es vor Jahren mal einen Vergleichstest bei Top Gear mit einem A4, BMW3 und noch einem andern "normalen" Fahrzeug. Das Resultat war sinngemäß folgendes: Gewonnen hatte zwar das "normale" Fahrzeug, aber nach dem die meisten Leute in den gehobeneren Wohnbereichen einen BMW fahren wird es wohl besser sein, sich den 3er (aus Imagegründen) zu kaufen.

So was ähnliches gilt aber auch für uns im E-Bereich. Die Masse fährt Deutsch und wenn möglich eine sogenannte Nobelmarke. Im Klartext heißt das wohl, dass Tesla, E-Smart als auch BMW i3 akzeptiert werden , bei Ford, VW, Opel und Co. werden wohl schon die Fragezeichen kommen, und die Ausländer werden wohl schlicht und einfach belächelt werden.

Müsste man wohl mal ein paar Psychologen befragen. Fakt dürfte aber sein, das Leute mit einem Model S, dem E-Smart oder dem i3 nach außen dokumentieren können: Seht her Leute ich habe das Geld, selbst für einen großen SUV aber ich lebe meine Mobilität anders aus. Dass wahrscheinlich der SUV als Zweitwagen in der Garage steht, ist dabei nebensächlich.

Und zu Dir JN1K: Natürlich kann man frei wählen, welches Fahrzeug man kauft, wer aber z.B.geschäftlich in Deutschland oder Österreich unterwegs ist und nicht gerade in der Kunst- oder Modeszene arbeitet, tut gut daran sich ein dt. Fahrzeug anzuschaffen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Das politische Auto

Beitragvon AQQU » Do 8. Aug 2013, 09:10

JuergenII hat geschrieben:
... dem E-Smart ... nach außen dokumentieren können: Seht her Leute ich habe das Geld, selbst für einen großen SUV aber ich lebe meine Mobilität anders aus.


Smart, nicht nur ED, hat es geschafft ein klassenloses Fahrzeug zu etablieren. Damit kann man ohne von oben herab angesehen zu werden auch vor dem Nobelhotel vorfahren. Chapeau!
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: Das politische Auto

Beitragvon bm3 » Do 8. Aug 2013, 09:53

JN1K hat geschrieben:
Ich dachte immer, in Deutschland könnte man seinen Wagentyp frei wählen ...


Hallo,
natürlich kann jeder sein SUV hier frei wählen, ein Grundrecht ! :)
Meiner Meinung nach sollte aber dieses Grundrecht dann mit einer Art Luxus/Umweltabgabe als Ausgleich für den Rest der Bürger verknüpft sein, wie in einigen anderen Ländern auch.
Denn du fährst dein SUV auf Kosten der Sicherheit für andere Verkehrsteilnehmer mit leichteren Fahrzeugen und du fährst es auf Kosten der Umwelt für uns alle. Das lässt sich nicht bestreiten.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Das politische Auto

Beitragvon eDEVIL » Do 8. Aug 2013, 10:57

JuergenII hat geschrieben:
Und zu Dir JN1K: Natürlich kann man frei wählen, welches Fahrzeug man kauft, wer aber z.B.geschäftlich in Deutschland oder Österreich unterwegs ist und nicht gerade in der Kunst- oder Modeszene arbeitet, tut gut daran sich ein dt. Fahrzeug anzuschaffen.

kommt natürlich auf die Liga an, aber so eng wird das im "Mainstream" schon länger nicht mehr gesehen.
Skoda ist ja auch nicht dt., aber der Superb Kombi wird ja gern anstatt eines Passat Variant genommen...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Das politische Auto

Beitragvon JN1K » Fr 9. Aug 2013, 08:34

Mein Post war den beiden Beiträgen über meinem gewidmet ... ging leicht Richtung "Gutmenschen".
Ob Förster oder Stadtmensch - wenn ich einen SUV haben möchte, bitte. Ob der Wunsch hierzu im Marketing
der Hersteller entstanden ist oder weil der Nachbar auch schon einen hat, ist ebenfalls egal. Herzlich Willkommen
in der Erwachsenenwelt!

cu JN1K

ps. der mit seinem bezahlten 3er BMW echte 5,7 ltr. Diesel verbraucht ...
Tesla 75D
Benutzeravatar
JN1K
 
Beiträge: 132
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:49

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pendulum76 und 5 Gäste