"BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon Super-E » So 19. Aug 2018, 18:49

Wer sagt denn, dass der neue 3er als EV auch einen mitteltunnel haben wird? Nachdem er eine komplett andere Bodensektion bekommt, wäre es doch auch denkbar, dass der weglassen wird. Das ist ja schließlich nicht nur ein kunstvoll umgebaute verbrennerkonstruktion wie beim egolf oder ein “one fits all“ Konstruktion wie der ioniq...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1725
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon ub3107 » So 19. Aug 2018, 19:08

Ich fahre mittlerweile meinen zweiten und wohl letzten i3, da ich noch nie erlebt habe, dass ein Auto im Laufe der Zeit (ca. 1,5 Jahre) aus unternehmensstrategischen Gründen aktiv abgerüstet wird.
In meinem Fall bedeutet das, dass ich lieb gewonnene Funktionen der App wie zuverlässige Ladestandsanzeige (aktuell Abweichungen zum Fahrzeug von bis zu 7%-Punkten) und Information über Ladeabbrüche mit dem Wechsel von der i-Remote-App zur Connected-Drive-App verloren habe. Ebenso ist es mit der Connected-Drive-App zur Routenplanung nicht möglich, Ladesäulen an einem bestimmten Ort zu suchen. Lediglich Säulen im Umkreis werden angezeigt, so dass man oft keine Säule sieht und zusätzlich Typ2-Säulen angezeigt werden, obwohl ich Combo als Filter gesetzt habe. Lt. Aussage der Hotline soll hier die IOS-App einen größeren Funktionsumfang als die von mir verwendete Android-App haben. Jedenfalls wurde mir von der Hotline kein Zeitrahmen avisiert, wann die ehemals vorhandenen Funktionen auf Android verfügbar sind.
Durch ein Update der Fahrzeugfirmware und des Navigationssystems Anfang des Jahres dauert die Auswahl von Zielen aus dem Verlauf, bis eine Reaktion auf dem Bildschirm erfolgt (noch lange kein Routen) oft mehr als 15 Sekunden, ebenso wenn man von kurzer auf schnelle Route wechselt, bis der entsprechende Haken im Menü gesetzt wurde. Während des Navigierens wurde ich von der Sprachausgabe wiederholt senkrecht vor die Hauswand geleitet, weil die Ansage zum Abbiegen im Stadtverkehr 500 m zu spät erfolgte ...
Trotz gebuchter Real Time Traffic Information routete das Navi wiederholt in langfristig bekannte Straßensperrungen hinein. Am penetrantesten war eine 30 km lange Vollsperrung der A2 bei Braunschweig auf meiner Rückfahrt von Berlin nach NRW, wo ich in mir unbekannter Umgebung in jede gesperrte Auffahrt hineingeroutet wurde. Ohne Google wäre ich wohl mit leerem Akku liegen geblieben, weil mich das BMW-Navi immer wieder zurück in die Sperrung routen wollte.
Die kontaktierte BMW-Hotline stellte fest, dass allen Navi-Einstellungen richtig vorgenommen waren. Meine Erwartung an das BMW-Navi Professional, dass es ähnliche Leistung erbringt wie Google-Maps oder auf Radio-Informationen basierende Navigationssysteme, wurden seitens BMW als zu hoch eingestuft.
Bei wiederholten Kontakten zur Connected-Drive-Hotline bzgl. Problemen zu den Online-Diensten, musste ich feststellen, dass BMW-seitige verschiedene Probleme als gelöst gekennzeichnet wurden, ohne dass ich über die Lösung informiert wurde oder eine Lösung an meinem Fahrzeug feststellen konnte. Insofern fehlt hier eindeutig der Wille zu Behebung der genannten Mängel, vielleicht, weil sie für Verbrenner nicht den Stellenwert haben ...

Trotz Werkstattaufenthalt von über einer Woche konnte die bei Kauf ursprüngliche Navigationsqualität nicht wieder hergestellt werden. Ich vermute, dass die bei BMW vorgenommene strategische Vereinheitlichung dazu führt, dass ca. ein Jahr alte Fahrzeuge von ihrer Hardware die neue Navigationssoftware leistungsmäßig nicht zufriedenstellend unterstützen.

Für mich stellen sich meine hier nur teilweise angerissenen Probleme als Folge der geänderten Unternehmensausrichtung dar und führen mich zu der Überzeugung, dass BMW den Vorsprung bei Elektroautos bewusst verspielt!

Aber was will man von einem Unternehmen schon erwarten, dass im Navigationssystem eines reinen Elektroautos die Menüpunkte für Tankstellen höher priorisiert und einfachere Suchen implementiert als die entsprechenden Punkte für Ladestationen oder gar Selektion der Ladestecker ....
ub3107
 
Beiträge: 7
Registriert: So 22. Mär 2015, 10:21

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon zoppotrump » So 19. Aug 2018, 19:22

Danke für den Bericht! Das wird Dir jetzt nicht wirklich helfen, aber sei getröstet, dass es bei andere (Premium) Herstellern auch nicht besser ist.
Mercedes hat etliche Apps aus ihrem Online System im Auto einfach raus genommen. Die gibt´s dann einfach gar nicht mehr. Also ohne Ersatz.
Zudem kennt mein Mercedes (von Garmin) Navi gar keine Ladesäulen. Das ist nicht vorgesehen. Muss man mit dem Smartphone machen.

Mein Fazit ist daher, dass die alteingesessenen Autohersteller aus Deutschland gerade die Digitalisierung verschlafen. Man merkt, dass sie Karossen, Achsen, Fahrwerke und all solche Hardware bauen können, aber keine Informatiker sind.

Beispiele:
-Ich kann zwar eine Vorklmimatisierung per App einschalten, aber nur an und aus. Ich kann weder die Temperatur ändern, noch die Klimaanlage aktivieren, falls ich sie beim verlassen das Autos deaktiviert hatte. Sehr ärgerlich im Sommer.
-Es gibt keine Liste der aktuell gespielten Lieder auf dem USB Stick um bspw. mal eben drei Lieder weiter zu springen, sondern die Listenansicht beginnt immer oben beim ersten Titel. Immer! Bei 100+ Liedern nervig.
- Man kann per Sprachbefehl nur exakt an Straße, Hausnummer, Ort navigieren. Alle anderen Kombinationen oder gar normale Sprache wie bspw. "Hotel Zur Sonne in XY" versteht das Navi nicht.
- Es gibt keine Anzeige über den Stromverbrauch des Autos in kW. Es gibt nur % SOC.
- Das Auto kann keine zwei Telefone gleichzeitig per BT koppeln, sondern nur eins. Selbst das eine muss für BT-Telefonie und BT-Musik (bspw. Spotify) getrennt jedes Mal gekoppelt werden, wenn man ein anderes Smartpone im Einsatz hatte. Völlig absurd.
- Es gab 2017 kein Apple Carplay. Gibt´s erst seit 2018. Etc.
zoppotrump
 
Beiträge: 880
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 13:56

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon ub3107 » So 19. Aug 2018, 20:05

Deine Beispiele kommen mir irgendwie bekannt vor ... ;-)
ub3107
 
Beiträge: 7
Registriert: So 22. Mär 2015, 10:21

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon Naheris » So 19. Aug 2018, 20:41

Mir nicht. Ich fahre einen VW mit Ladesäulen im Navi (etwas unausgereift, aber es geht, wenn man online ist sogar mit Status) und einem sich tatsächlich verbessernden Online-Zugang (okay, von ca. 20% auf 40% gut, aber es wird besser). :mrgreen:

Es ist also nicht so, als würden alle "Deutschen" Hersteller da nur einfach alles verschlafen. Und dass es eine große Verschwörung zwischen den "Deutschen" Herstellern gibt ja keine richtigen E-Autos zu bauen ist auch nachweislich falsch - weil VAG die MEB-Plattform hat und PPE entwickelt. Wenn, dann haben sich BMW und Mercedes abgesprochen hinter Audi und Porsche fallen zu wollen. ;)

Sollen BMW und Mercedes doch machen, was VW bereits beim e-Golf als doof identifiziert hat. Dann haben wir halt für noch drei oder vier Jahre ganz tolle Mittelstrecken-BEV dieser Marken mit gigantischen 70 kWh Akkus in noch größeren SuV. Und spätestens wenn ein Neo mit 83 kWh an einem 3er mit 60 kWh vorbei fährt dürfte man umdenken.

Es ist ja nicht so, als hätten alle anderen Automarken auf der Welt mehr zu bieten als BMW und... okay. Als BMW. :mrgreen:
Naheris
 
Beiträge: 1327
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon jonn68 » Mo 20. Aug 2018, 04:31

Auch Tesla wird mit dem Updates Software eher schlechter als besser:

- Ständige Reboots vom Hauptbildschirm
- Naviupdate zeigt Gitterbilder
- Außer SuC kennt das Navi keine weiteren Ladepunkte
- und ob nach einem Update die Heizung oder Klima korrekt funktioniert ist ein Glückspiel
Model S 90D
jonn68
 
Beiträge: 158
Registriert: So 1. Mai 2016, 08:58

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon Starmanager » Mo 20. Aug 2018, 04:59

Und trotz all den nichtfunktionierenden Spielereien ist das Auto technisch gesehen TOP. Also lasst mal die Kirche im Dorf... Internet bedeutet nicht dass immer alles funktioniert. Wir sind da ein bisschen verwoehnt.. Nicht jede Version der Software kann jede Version der Plattformen unterstuetzen. Google und Apple halten sich ja auch an keine Normen oder kontrollieren ob ihr Betriebssystem die ganzen APPs unterstuetzt. BMW und andere Hersteller muessen noch lernen dass man den Kunden auch alte Versionen zur Verfuegung stellen muss damit die Unzufriedenheit aufhoert. Ich hatte z-B. die Version 8.1 der BMW connected APP auf einem Apple Tablet mit OS9.3.5 die funktionierte Tadellos. Nach X Updates eine Version die immer funktionierte ausse wenn das Internet streikte. Leider geht die neue Version 8.2 nun gar nicht mehr. Die Alte Version ist nirgends mehr erhaeltlich... Bei BMW zwar daran gearbeitet aber wie man in der aktuellen CT sieht nicht schnell/hart genug. Hoffentlich lernen die Herren das etwas schneller sonst ist 5G da und sie stehen dann wirklich im Abseits.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1387
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon motion » Fr 7. Sep 2018, 11:18

Verglichen mit dem EQC sieht man das ganze Ausmaß der Innovation beim i3.

Der i3 ist halt ein intelektuelles Auto, was ihn irgendwie sexy macht. Wenn der Mercedes auf den Markt kommt ist es Ende 2019? 6 Jahre Vorsprung seitens BMW gegenüber Mercedes ai ai ai. :roll:

Ja, es gab auch mal eine ungebaute B-Klasse, mit Tesla-Komponenten. Die war jedoch zu teuer und der Verbrauch war viel zu hoch.
motion
 
Beiträge: 1481
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon Starmanager » Fr 7. Sep 2018, 12:17

Starmanager hat geschrieben:
Und trotz all den nichtfunktionierenden Spielereien ist das Auto technisch gesehen TOP. Also lasst mal die Kirche im Dorf... Internet bedeutet nicht dass immer alles funktioniert. Wir sind da ein bisschen verwoehnt.. Nicht jede Version der Software kann jede Version der Plattformen unterstuetzen. Google und Apple halten sich ja auch an keine Normen oder kontrollieren ob ihr Betriebssystem die ganzen APPs unterstuetzt. BMW und andere Hersteller muessen noch lernen dass man den Kunden auch alte Versionen zur Verfuegung stellen muss damit die Unzufriedenheit aufhoert. Ich hatte z-B. die Version 8.1 der BMW connected APP auf einem Apple Tablet mit OS9.3.5 die funktionierte Tadellos. Nach X Updates eine Version die immer funktionierte ausser wenn das Internet streikt. Leider geht die neue Version 8.2 nun gar nicht mehr. Die Alte Version ist nirgends mehr erhaeltlich... Bei BMW zwar daran gearbeitet aber wie man in der aktuellen CT sieht nicht schnell/hart genug. Hoffentlich lernen die Herren das etwas schneller sonst ist 5G da und sie stehen dann wirklich im Abseits.


Update: DIe BMW Connected APP 8.2 auf dem alten IPAD funktioniert seit heute wieder Einwandfrei.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1387
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: "BMW verspielt den Vorsprung bei Elektroautos"

Beitragvon R3dL4x » Sa 8. Sep 2018, 19:35

Also sich wegen solchen Kleinigkeiten aufregen kann ich echt nicht nachvollziehen. Renault hat die wichtigste Funktion eines Elektroautos, das Laden, auf 50% reduziert. Gleichstromladung ist trotzdem unmöglich.Das nenne ich Vorsprung verspielen!
Renault ZOE Q210 + Renault ZOE R90 von E-Flat, danach: i3 120ah
Letzten Verbrenner (1er) verkauft in 5/2018.
Keine Lademöglichkeit Zuhause oder in der Arbeit, 100% öffentlich.
R3dL4x
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 21:47
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jollyjinx und 19 Gäste