BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon Nordstromer » Fr 29. Dez 2017, 09:54

TurboK hat geschrieben:
Mir kommt es so vor, als seist Du längst entschlossen, einen Ioniq anzuschaffen. Klar, dass man dann geneigt ist, das berühmte Haar in der Suppe bei anderen zu suchen. Ich bin den Ioniq schon probegefahren. Nicht schlecht, aber innen Plastikwüste pur ohne den Hauch von Charisma. Ich glaube nicht, dass es hier viele geben wird, die den i3 gegen einen Ioniq oder den neuen Leaf eintauschen würden, obwohl dort größere Reichweite verfügbar ist.


Stimmt ne Tischplatte mit Lenkrad und zwei aufgeklebten Displays in Radioweckergröße samt einem klobigklotzigen Etwas hinterm Lenkrad rechts sind eine wahre Designer-Kunst. Bei uns ist der i3 gerade wegen seinem häßlichen Innenraum rausgefallen und die Probefahrt hat sich erübrigt. Aber grundsätzlich bringen solche Vergleiche nichts.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1987
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Anzeige

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon Pendulum76 » Fr 29. Dez 2017, 10:08

hier meine Erfahrungen zum i3s (ohne REX) nach 817km.

1. SPASS OHNE ENDE
2. endlich Ruhe beim fahren. Innen, aussen und in Kopf ;-)
3. Immer vorne parken weil immer platz bei Ladesäule (Baumarkt, Supermakt, Ikea aber auch Schnelladen an der Autobahn)
4. Reichweite vielleicht etwas weniger als erwartet (150km)
5. Frunk nicht ganz trocken aber reicht auch nur zum Ladekabel(s) also egal
6. Winterräder sehen sch**** aus. Freue mich zum erste mal die Sommerräder zu sehen/fahren
7. Vorheizen (App) einfach genial
8. Verarbeitung sehr gut. Fühlt sich premium an!
9. Autobahnfahrten machbar (keine Probleme mit Wind/Stabilität) aber wir machen nur 10% AB.

Nach einem Monat immer noch ganz 'happy' !
Pendulum76
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 21. Sep 2017, 20:03

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon R400 » Fr 29. Dez 2017, 12:09

Pendulum76 hat geschrieben:
1. SPASS OHNE ENDE
Nach einem Monat immer noch ganz 'happy' !

Uns geht's genauso: Nach einem halben Jahr und über 9000 (i3, 33kWh) km.

Aber gerade in Deutschland gibt's gar nicht so wenige, die keinen Spaß vertragen können. Denen sollte der i3 nicht mal zu Testzwecken gegeben werden, denn die wollen auch andere nur mit ihrer schlechten Laune infizieren.

Einer der genießen kann und es gerne immer wieder tut...
R400
 
Beiträge: 133
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 18:28
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon kriton » Fr 29. Dez 2017, 12:29

Wir werden es wahrscheinlich nicht erleben, dass in Reaktion auf die xste Lobhudelei für den I3 jemand demonstrativ "Gääähn" macht, oder darauf hinweist, dass das alles altbekannt ist. :D
warte auf den Sion
Benutzeravatar
kriton
 
Beiträge: 877
Registriert: So 6. Aug 2017, 22:10

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon TurboK » Fr 29. Dez 2017, 15:29

Nordstromer hat geschrieben:
Stimmt ne Tischplatte mit Lenkrad und zwei aufgeklebten Displays in Radioweckergröße samt einem klobigklotzigen Etwas hinterm Lenkrad rechts sind eine wahre Designer-Kunst. Bei uns ist der i3 gerade wegen seinem häßlichen Innenraum rausgefallen und die Probefahrt hat sich erübrigt.


Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Wenn Dir der Innenraum des Ioniq besser gefällt, als der des i3, so hab ich nichts dagegen. Ich finde das Innenraumkonzept des i3 ziemlich genial. Im Vergleich zum 08/15 Design des Ioniq geradezu eine Offenbarung...
TurboK
 
Beiträge: 178
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 00:24

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon TOMbola » Fr 29. Dez 2017, 15:36

Nordstromer hat geschrieben:
Stimmt ne Tischplatte mit Lenkrad und zwei aufgeklebten Displays in Radioweckergröße samt einem klobigklotzigen Etwas hinterm Lenkrad rechts sind eine wahre Designer-Kunst. Bei uns ist der i3 gerade wegen seinem häßlichen Innenraum rausgefallen und die Probefahrt hat sich erübrigt. Aber grundsätzlich bringen solche Vergleiche nichts.


Bei euch da Oben gibt es sicher schon Fuhrwerke mit WLAN, von daher ist das Konzept des I3´s natürlich vollkommen abgefahren.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon powmax » Fr 29. Dez 2017, 15:41

:lol: :lol: :lol:
powmax
 
Beiträge: 232
Registriert: So 13. Nov 2016, 14:49
Wohnort: Hangover

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon JuergenII » Fr 29. Dez 2017, 15:55

TurboK hat geschrieben:
Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Wenn Dir der Innenraum des Ioniq besser gefällt, als der des i3, so hab ich nichts dagegen. Ich finde das Innenraumkonzept des i3 ziemlich genial. Im Vergleich zum 08/15 Design des Ioniq geradezu eine Offenbarung...

So was kann man nur unterschreiben. Aber die Mehrzahl der dt. Autofahrer bevorzugt eben das Gelsenkirchener Barock, dass zu 99,9% in dt. und asitischen Blechkisten verbaut ist. Aber zum Glück findet man auch noch ein paar Exoten außerhalb dieser schrecklichen Norm und muss das nicht ertragen.
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 2100
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon Dalu » Fr 29. Dez 2017, 19:43

acurus hat geschrieben:
Richtig ändern wird sich die Situation dann wohl erst 2019/2020 leider.


Das glaube ich auch, ich kann warten, mein A2 hat schon über 560000km runter, da packt er die weiteren 100000km auch noch bis ein würdiger Nachfolger kaufbar und finanzierbar ist. Model S ist mir zu groß und zu teuer.

Nordstromer hat geschrieben:
Bei uns ist der i3 gerade wegen seinem hässlichen Innenraum rausgefallen und die Probefahrt hat sich erübrigt. Aber grundsätzlich bringen solche Vergleiche nichts.


Der Innenraum stört mich nicht, vorn ist sehr gut Platz. Er ähnelt meinem A2 schon etwas ... Ich finde auch den durchgehende Fußraum toll. Die Qualität des Displays ist gut. Die Bedienung ist reine Gewöhnung, das möchte ich BMW nicht vorwerfen.

Pendulum76 hat geschrieben:
hier meine Erfahrungen zum i3s (ohne REX) nach 817km.

1. SPASS OHNE ENDE
2. endlich Ruhe beim fahren. Innen, aussen und in Kopf ;-)
3. Immer vorne parken weil immer platz bei Ladesäule (Baumarkt, Supermakt, Ikea aber auch Schnelladen an der Autobahn)
4. Reichweite vielleicht etwas weniger als erwartet (150km)
5. Frunk nicht ganz trocken aber reicht auch nur zum Ladekabel(s) also egal
6. Winterräder sehen sch**** aus. Freue mich zum erste mal die Sommerräder zu sehen/fahren
7. Vorheizen (App) einfach genial
8. Verarbeitung sehr gut. Fühlt sich premium an!
9. Autobahnfahrten machbar (keine Probleme mit Wind/Stabilität) aber wir machen nur 10% AB.


1. Stimme ich voll zu !
2. Das trifft wohl auf alle Stromer zu !
3. Siehe 2.
4. Stimme ich voll zu.
5. da fehlt doch nur ne ordentlich Dichtung in Haube ... am falschen Ende gespart würde ich sagen
6. stört mich nicht
7. Jawohl !
8. Ja, bis auf das Fahrwerk, das hat mich doch durch das poltern und Kopfnicken bei kurzen Querfugen auf der Autobahn enttäuscht
9. Einzig der erhöhte Verbrauch macht die Autobahnfahrt zur Einschränkung (Ioniq gefühlt 1/3 sparsamer bei Geschwindigkeiten ab 100 km/h



R400 hat geschrieben:
die keinen Spaß vertragen können. Denen sollte der i3 nicht mal zu Testzwecken gegeben werden, denn die wollen auch andere nur mit ihrer schlechten Laune infizieren.


Meinst nicht mich oder?

TurboK hat geschrieben:
Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Wenn Dir der Innenraum des Ioniq besser gefällt, als der des i3, so hab ich nichts dagegen. Ich finde das Innenraumkonzept des i3 ziemlich genial. Im Vergleich zum 08/15 Design des Ioniq geradezu eine Offenbarung...


Wie gesagt, mich stört der Innenraum nicht, es sind nur so Sachen wie dass Sitze nicht vorn geklappt bleiben, Tempomat mit quälenden Fehlermeldungen (kann man den eigentlich von Abstandstempomat auf normalen Tempomat umprogrammieren?) usw...

Schönen Abend

Daniel
Audi A2 - auf der Suche nach dem passenden E-Mobil
Benutzeravatar
Dalu
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 22:54

Re: BMW i3s Erfahrungen nach 1500km

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » Fr 29. Dez 2017, 19:57

Tempomat umprogrammierten geht mit Bordmitteln nicht, aber man kann etwa 3 Sekunden auf den Abstandseinstellknopf drücken, dann hat man für diese Fahrt die konventionelle Geschwindigkeitsregelung
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 319
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste