BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Hamburger Jung » Mi 21. Jan 2015, 21:31

Hallo,

@edevil

nur mal für mich, was hat denn meine Tätigkeit beim Sicherheitsdienst mit dem beschriebenen i3 zu tun?
Vermutlich weil das Angebot gewerblich ist ;-), beim schreiben habe ich es begriffen.

Ich habe heute meinen i3 bei Mobile.de entfernt. Nach 2500 Klicks, 30 Beobachtungen und null Anfragen war es mir zu blöd.
Eine Option habe ich noch, wenn die nicht klappt, dann habe ich bereits mehrere Zweitwagen auf meinem Merkzettel.

Keiner unter 6 Zylindern, alles Benziner. Mal schauen was in der Haftpflicht und Steuer zusammen das beste Paket abgibt.
Mir fällt auf, dass es die großen Spritschleudern günstig gibt. Also fällt das in meine Kategorie, da es eh nur für die Langstrecke sein wird.

Es ist halt so schade, mir reicht einfach "nur" der Rex dazu. Im Herbst möchte ich nach Wien (Mozart Musical), selbst diese unangenehme Fahrt mit xy Tankstops wären für mich kein Hindernis.

Naja, aus der Traum und hoffen, dass BMW zeitnah die Akkus erweitert.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Anzeige

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Think » Mi 21. Jan 2015, 21:44

Hamburger Jung hat geschrieben:
Hallo,

@edevil

nur mal für mich, was hat denn meine Tätigkeit beim Sicherheitsdienst mit dem beschriebenen i3 zu tun?
Vermutlich weil das Angebot gewerblich ist ;-), beim schreiben habe ich es begriffen.

Ich habe heute meinen i3 bei Mobile.de entfernt. Nach 2500 Klicks, 30 Beobachtungen und null Anfragen war es mir zu blöd.
Eine Option habe ich noch, wenn die nicht klappt, dann habe ich bereits mehrere Zweitwagen auf meinem Merkzettel.

Keiner unter 6 Zylindern, alles Benziner. Mal schauen was in der Haftpflicht und Steuer zusammen das beste Paket abgibt.
Mir fällt auf, dass es die großen Spritschleudern günstig gibt. Also fällt das in meine Kategorie, da es eh nur für die Langstrecke sein wird.

Es ist halt so schade, mir reicht einfach "nur" der Rex dazu. Im Herbst möchte ich nach Wien (Mozart Musical), selbst diese unangenehme Fahrt mit xy Tankstops wären für mich kein Hindernis.

Naja, aus der Traum und hoffen, dass BMW zeitnah die Akkus erweitert.

Lg HH Jung


Sowas ähnliches wie Du ausspähst als REX-Ersatz habe ich kürzlich wegen zu hohem Spritverbrauch ins Museum als Leihgabe
gegeben, da die "geringen Beiträge für Versicherung u.Steuer" den Ausgleich zu den hohen Spritkosten(wenn man es denn gerade für längere Strecken mal braucht) keineswegs gerechtfertigt haben.
Ausserdem passte mir so ein Fahrzeug nicht als sinnvolle Ergänzung zu einem Alltags-Auto wo der Umweltgedanke vorrangig in Betracht gezogen wird...... :roll:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon midimal » Mi 21. Jan 2015, 22:53

TJ0705 hat geschrieben:
Hi Hamburger Jung,

wird wohl das Beste sein mit dem Verbrenner, wenn Dir der i3 ansonsten so gut gefällt.

Kannst Dich trösten lassen von den i-Miev Fahrern, die von den ehemals 40.000 Euro jetzt auch nur noch 10.000 bekommen. ;-) So ist es halt. Genieß den i3. So wars doch gedacht.

Grüße Dirk


Er wird zwar ohne Nachladen an die Ostsee & zurück mit dem Stinker fahren können. Aber er wird LEIDEN! VOM Hightec I3 zum Verbrenner - schlimmer geht wohl nicht :o
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon marfuh » Do 22. Jan 2015, 00:33

Hallo Hamburger Jung,

Ist das Akku als Anhänger noch nicht Serienreif. Hast Du mal geschaut?
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon kai » Do 22. Jan 2015, 08:28

Ganz bescheuerte Frage:

Kannst du einen REx nicht nachrüsten aus einem Unfall i3 ?

Ist doch kein anderes Auto.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon redvienna » Do 22. Jan 2015, 08:35

Nachrüsten des REX ist angeblich nicht so einfach.

Ich würde den Wagen behalten und eventuell in 3-5 Jahren auf eine stärkere Batterie wechseln.

PS: Mir ist bis jetzt nicht klar wieso DU - wenn öfters Strecken mit mehr als 160 km anfallen - den I3 OHNE Rex gekauft hast.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon tango » Do 22. Jan 2015, 09:27

Ein bisschen erschütternd die Geschichte! Für den Wertverlust habe ich fast meine ZOE gekauft.

Erschütternd ist aber auch, dass das Nutzungsprofil nicht optimal mit dem Fahrzeug zusammenpasst. Die Klugscheißer unter uns werden jetzt denken: das hätte man ja auch vorher wissen können. Na ja, einiges weiß man eben vorher nicht.

Deshalb mein Tipp an alle Mitleser hier, die noch kein eigenes E-Auto haben, sich aber mehr oder minder konkret mit Beschaffungsgedanken tragen: Probiert es vorher aus, mietet Euch ein Fahrzeug für mindestens 1 oder 2 Wochen, nutzt die E-Fahrzeuge in Car-Sharing-Ringen, so habe ich das bei uns in Stuttgart mit einem Stadtmobil ZOE gemacht. Außerdem war das dreiviertel Jahr mit einem Twizy für mich eine super Erfahrung. Der Wertverlust beim Verkauf war sehr überschaubar und ich war durch die geringe Reichweite gezwungen, ein bisschen mitzudenken. Da ist die ZOE jetzt wie eine Befreiung.

Mein Tipp an den Hamburger Jung:
Strecken, die die Reichweites Deines i3 übersteigen, kommen ja nur äußerst selten überraschend, bei mir zumindest.
Für das, was eine Petrol-Schleuder allein an Steuer und Versicherung kostet, kannst Du einiges an Auto mieten. Und ziemlich flexibel und kostengünstig geht das bei den Car-Sharing-Ringen. In der Regel kaum Grundgebühr, man hat ein Auto innerhalb von wenigen Minuten (zumindest in den großen Städten) und die Abwicklung ist super Easy. So mach ich das! Die Dinger sind zwar nicht luxuriös, aber sie fahren zuverlässig und ich bekomme meist genau so viel Auto, wie ich für meine Transportaufgabe benötige. Mein schlechtes Gewissen hält sich dann auch in beherrschbaren Grenzen. Für mich ist das sinnvolles Down-Sizing.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 515
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon Karlsson » Do 22. Jan 2015, 09:42

redvienna hat geschrieben:
PS: Mir ist bis jetzt nicht klar wieso DU - wenn öfters Strecken mit mehr als 160 km anfallen - den I3 OHNE Rex gekauft hast.

Ach, da waren diese tollen Reden von der reinen Lehre...
Und ich war dann der böse Petrolhead hoch drei, ja ja....

Die Menschen lernen wohl unterschiedlich. Manche müssen eben erst fühlen, andere überlegen sich vorher ihren Bedarf.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon AQQU » Do 22. Jan 2015, 09:56

ICH würde den Verkaufsverlust schlucken (ja, das tut weh), mich zwei Wochen darüber grämen aber dann als lesson-learned verbuchen. Dafür dann den gewünschten REx, und sich an dem erfreuen. Wenn es kein zweites Auto braucht, würde ich mir das mit dem alten Verbrenner sparen - das läppert sich kostenmässig auch. Plus wieder eine Sache mehr um die man sich kümmern muss und eine Sache weniger um die Du Dir jetzt einen Kopf machst.
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: BMW i3 zu verkaufen ist schwer

Beitragvon wasserkocher » Do 22. Jan 2015, 10:21

Den gebrauchten i3 ohne REX verkaufen und dafür einen gebrauchten i3 mit REX kaufen. Da beide einem ähnlichen Wertverlust unterliegen, sollte die Investition nicht allzu hoch sein.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andygamp und 4 Gäste