BMW i3 in Japan - Erstes Video

BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon eMarkus » Di 11. Mär 2014, 16:00

Hallo Forum,

Durch frühere Posts wissen wir die Sache mit Chademo und langsam laden durch die Frontklappe ...

Hier das erste Japan Video (gestern veröffentlicht):

http://www.youtube.com/watch?v=1VevTF1pUEU

Leider zeigt es noch keine Schnelladung, hoffe das kommt noch die nächsten Tage.
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Anzeige

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon franmedia » Di 11. Mär 2014, 16:17

Danke fürs Video. Jetzt verstehe ich das mit dem Laden. Neben ChaDeMo ist kein Platz für Typ1, auch hinter dem Riesendeckel nicht. Und ich hatte schon gehofft, BMW hätte den Design-Fauxpas erkannt und bietet jetzt die Ladung durch die Frontklappe als Standard an. Naja, das rüttelt sich sicher noch zurecht in den nächsten Jahren. Solange leben wir eben damit.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon eMarkus » Di 11. Mär 2014, 16:26

An Chademo kommen wir Europäer nicht so leicht ran - ein Japan Re-Import reicht da auch nicht, weil das Lenkrad auf der falschen Seite montiert ist !!!
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon xado1 » Di 11. Mär 2014, 17:03

einerseits die überheblichkeit hier kein chademo anzubieten ,andererseits das hintenreinkrichen in japan ist es wert ,bmw zu meiden :!: :!: :!: :!: :!:
tesla wird es schon richten
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon Hasi16 » Di 11. Mär 2014, 17:10

xado1 hat geschrieben:
einerseits die überheblichkeit hier kein chademo anzubieten ,andererseits das hintenreinkrichen in japan ist es wert ,bmw zu meiden :!: :!: :!: :!: :!:
tesla wird es schon richten

Oh man!
Du weißt schon, dass du im i3-Unterforum bist, oder?
Hasi16
 

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon Curio » Di 11. Mär 2014, 23:37

xado1 hat geschrieben:
einerseits die überheblichkeit hier kein chademo anzubieten ,andererseits das hintenreinkrichen in japan ist es wert ,bmw zu meiden :!: :!: :!: :!: :!:
tesla wird es schon richten


Mal halb so laut bitte!
Chademo ist der nationale Standard in Japan, wenn ich mich nicht irre. Warum sollte man den nicht unterstützen, wenn man in Japan eAutos verkaufen will? Vorhandene Infrastruktur nutzen ist doch wohl sinnvoll, oder?

In Europa haben wir kein dichtes Chademo Netz, in DE jedenfalls gar nicht. Und Chademo ist NICHT der für diesen Kontinent verabschiedete Standard. Die Japaner haben hier auch keine Infrastruktur mit Chademo aufgebaut - mussten sie nicht, es hat sie aber auch keiner gehindert.

Und Tesla: Die bauen auf allen Kontinenten ihren eigenen Standard mit den SC auf, die erstmal keiner sonst Nutzen kann. Und DAS soll jetzt die Lösung für die e-Mobilität sein? Macht das jeder Hersteller? Renault SC ungleich BMW SC ungleich Tesla SC ungleich VW SC ungleich GM/Opel SC... :kofschüttel:

Bei allem Ärger als Chademo-Auto-Fahrer - bitte mal die anderen Perspektiven im Hinterkopf behalten vor dem Losbellen!
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon xado1 » Mi 12. Mär 2014, 00:12

schon mal was vom tesla chademo adapter gehört :?: :?: :?: :?:
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon JuergenII » Mi 12. Mär 2014, 07:08

xado1 hat geschrieben:
einerseits die überheblichkeit hier kein chademo anzubieten ,andererseits das hintenreinkrichen in japan ist es wert ,bmw zu meiden :!: :!: :!: :!: :!:
tesla wird es schon richten

Dazu die passende Antwort:

einerseits die Überheblichkeit hier nur CHAdeMO anzubieten ,andererseits in Europa nur einen zusätzlichen 16A Lader zu verbauen ist es wert ,Nissan zu meiden :!: :!: :!: :!: :!:

und zu
schon mal was vom tesla chademo adapter gehört :?: :?: :?: :?:

Warum brauche ich in einem Land das ausschließlich auf CHAdeMO setzt einen Adapter, wenn man gleich den dort verwendeten Standard einbauen kann :?: :?: :?: :?:

Oder liegt es nur daran, das Tesla dort sicher auch ein Netz ihrer proprietären SC aufbaut. :?: :?: :?: :?:

Und wozu dienen die vielen :!: und :?:?

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon xado1 » Mi 12. Mär 2014, 08:20

welches land?tesla kann mit dem adapter bei uns an jeder chademo laden,ich bin froh,einige chadem in meiner nähe zu haben,ccs lader kenne ich keinen.
wenn der bmw chademo hätte ,wäre er schon vor meinem haus.so wirds dann doch ein tesla model E werden.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: BMW i3 in Japan - Erstes Video

Beitragvon JuergenII » Mi 12. Mär 2014, 08:43

Na das scheint mir aber in Österreich ein sehr lokale Phänomen zu sein. Fakt ist, das in Österreich alle CHAdeMO-Stationen beinahe an zwei Händen abzählbar sind. Möchte man z.B. von Wien nach Innsbruck fahren liegen nur zwei öffentliche CHAdeMO-Ladestationen am Wegesrand, eine in St. Pölten und die zweite bei der OMV-Tankstelle am Irschenberg in Bayern. Nicht viel, wenn man bedenkt das der Leaf alle 110 km so eine Station braucht um nicht tagelang nachzuladen.

Und in Österreich werden höchsten Combilader (CCS/CAHdeMO) aufgestellt, wenn überhaupt. Denn in der EU hat man sich auf CCS geeinigt. Und die Platzhirsche, sofern sie denn E-Autos in genügender Anzahl anbieten, setzen auf diese Ladenorm. Warum für 2 Fahrzeuge, die sich im deutschsprachigen Raum mehr schlecht als recht verkaufen auch noch eine eigene Ladeinfrastruktur aufbauen? Nissan wäre in Europa mehr als gut beraten, würden sie den Zoe AC Lader in ihren Leaf einbauen oder zumindest den Mode 2/CCS Kombostecker.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Starmanager und 7 Gäste