BMW i3 - erste Fahrberichte in englischer Presse

Re: BMW i3 - erste Fahrberichte in englischer Presse

Beitragvon green_Phil » Di 11. Jun 2013, 15:11

Der BMW bewegt sich genau preislich dort, wo billig zu wenig und teuer zu viel ist. Also zwischen Zoe und Tesla. Ersterer kostet die Hälfte, letzterer das Doppelte eines BMWs.
Twizyflu, wir wissen jetzt, dass Dir der BMW in Deiner aktuellen wirtschaftlichen Lage zu teuer ist. Du musst das nicht überall wiederholen und wiederholen.
Auch ich würde mir einen Tesla kaufen, aber der ist für mich auch preislich nicht machbar. In unserer individuellen Wirtschaftskraft unterscheiden wir uns nun mal, und auch in unseren Ansprüchen an Qualität und Leistung.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Re: BMW i3 - erste Fahrberichte in englischer Presse

Beitragvon Twizyflu » Di 11. Jun 2013, 16:28

Nein, er ist einfach schlichtweg zu teuer für das was mir ein Auto wert ist :)
Wirtschaftlich würds wohl klappen, aber es steht nicht dafür.
Ansonsten hast du recht :)

LG
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18788
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: BMW i3 - erste Fahrberichte in englischer Presse

Beitragvon mstaudi » Mi 12. Jun 2013, 19:48

green_Phil hat geschrieben:
Der BMW bewegt sich genau preislich dort, wo billig zu wenig und teuer zu viel ist. Also zwischen Zoe und Tesla. Ersterer kostet die Hälfte, letzterer das Doppelte eines BMWs.


Wenn ich mich kurz einmischen darf... Der I3 kostet vermutlich ca. 1/3 mehr als der Zoe. Ich denke die Batterie darf man nicht ganz vernachlässigen (ca. €7000.-) ;)
Die Batteriemiete kaschiert halt den Anschaffungspreis, mit dem geilen Mietvertrag beim Zoe relativiert sich schon einiges.
Allerdings habe ich auch so meine Probleme mit der Vorstellung 40k€ für ein Auto mit begrenztem Nutzwert (weil noch lange nicht langstreckentauglich wegen CCS laden),
Den Rangeextender fand ich eigentlich die geniale Idee. Wenn ich dann aber wieder den Mehraufwand an Technik (eher klein) aber den Raumbedarf sehe....

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste