BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon nono » Fr 26. Mai 2017, 08:20

endurance hat geschrieben:
Noch sicherer bei Komfortzugang in Alu einwicklen oder Blechdose (wenn auch nicht im Sinne des Erfinders) - dann kann auch keiner mit Reichweitenverlängerer das Auto öffnen.

An eine kleine Blechdose für den Schlüssel habe ich auch schon gedacht, ehe meine BMW NL meinte, dass man den Comfort Zugang (Öffnen/ Schließen der Fenster) auch softwareseitig deaktivieren kann ... :lol:
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon Starmanager » Di 30. Mai 2017, 04:59

nono hat geschrieben:

Und jetzt noch mal etwas zum Nachdenken: stellt Euch vor, Ihr habt ein SmartHome.
Nono.


Nono, jeder der Smart Home mit direktem Internet Zugang hat wird eines Tages Probleme damit haben. Alles was Software basierend ist und vom Internet her erreichbar ist, wird gehackt werden. Das gilt auch fuer die ach so sichere Cloud :mrgreen:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1059
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon nono » Di 30. Mai 2017, 06:38

Genau deshalb kommt mir ein SmartHome nicht ins Haus...
PS: wie so oft im Leben kommt es beim Beschwerdemanagement auf den Menschen an. Nach mehreren Enttäuschungen mit anderen BMW Mitarbeitern hat sich jedoch mein freundlicher Verkäufer als sehr hilfsbereit und empathisch gezeigt.
Alles gut...
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon endurance » Di 30. Mai 2017, 07:42

OT: Smarthome wo ist das Problem - Du hast Smartfernseher SmartPhone, SmartCar... wird eben alles IoT werden. Da kann man sich zwar sperren, aber nur mittelfristig. Wichtiger wäre das Thema Sicherheit bewusst anzugehen. Ich hab auch so ein Smarthome (alles selber aufgebaut) - um unwohlsten ist mir aber beim Thema WLAN - zweites issue sind Rauchmelder die per Funk am Smarthomebus hängen. Der Rest ist alles kabelbasiert (KNX / EIB). Wer weiss evtl. ist auch ein DECT Telefon eine Sicherheitslücke (hängen schließlich an einer Fritzbox die zwar nicht im LAN ist aber wer weiss) ... ins LAN geht es zumindest rechtmäßig aus dem INET nur mit OpenVPN.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon TurboK » Di 30. Mai 2017, 12:15

Vielleicht bin ich zu altmodisch. Ein "Smarthome" treibt meine Armbehaarung hoch. Um kleiner Komfortfeatures wegen würde ich keine Sicherheitsrisiken eingehen wollen. Bekanntlich gibt es keine Sicherheitstechnik, die nicht geknackt werden könnte. Sicher ist ein Rechner nur, wenn er nicht am Netz hängt. Das dürfte bei einem Haus nicht anders sein ... nur fällt der Verzicht auf den Netzanschluss bei einem Haus sehr viel leichter :lol:

Klaus
TurboK
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 20. Apr 2017, 23:24

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon nono » Di 30. Mai 2017, 15:24

TurboK hat geschrieben:
Vielleicht bin ich zu altmodisch. Ein "Smarthome" treibt meine Armbehaarung hoch. Um kleiner Komfortfeatures wegen würde ich keine Sicherheitsrisiken eingehen wollen.

Früher nannte man das Trojaner.
Ist schon interessant, wie viel wir alle mittlerweile preisgeben für etwas mehr Komfort. Wer hätte vor einigen Jahren seinen Fingerabdruck freiwillig auf einem iPhone (und vielleicht auf den Apple-Servern) gespeichert, um sich die Eingabe einer PIN zu ersparen?
Statt Threema oder Signal zu nutzen, verwendet fast jeder WhatsApp und gibt Facebook noch mehr persönliche Daten. Es ist ja auch hier bequemer den Trojaner zu nutzen, statt dem Freundeskreis die Variante mit dem höheren Maß an Datenschutz anzupreisen.
Und noch viel schlimmer finde ich mittlerweile den Umgang mit E-Mails. Wer nutzt denn PGP oder S/MIME privat? Wer nutzt denn E-Mail Dienste wie Posteo, die zumindest die E-Mails auf dem Server und den jeweiligen Endgeräten verschlüsselt?

Heute nutzt man Vieles bedenkenlos aus Bequemlichkeit und das öffnet natürlich auch die Möglichkeiten für private und staatliche Organisatoren.
Und wer garantiert uns, dass unser geliebter i3 nicht einmal gehackt wird/ bereits wurde...?

Aber wir sind gerade sehr Off Topic ... :lol:
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon herrmann-s » Di 30. Mai 2017, 16:02

lasst doch bitte das thema mit diesen gefuehlten fakten, da kommen einem ja die traenen.
herrmann-s
 

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon Isomeer » Sa 17. Jun 2017, 13:59

Mal wieder halb on topic:
Das Problem mit sich unerklärbar öffnenden Fenstern gab es schon mal vor Jahren auch bei VW.
Als mal ein im Flughafen-Parkhaus abgestelltes Auto (Langzeitparker) wegen der offenen Fenster und zur Diebstahlprävention abgeschleppt und "eingelagert" wurde (und das in der Zeitung stand) kam eine ganze Welle von gleichen Erfahrungen ans Tageslicht. Bis dahin hatte VW immer von Bedienungsfehlern gesprochen.

Die Ursache war ein EMV-Problem; das Flughafen-Radar hat in die Elektronik eingestrahlt. Ich kenne einen ähnlichen Fall im Bekanntenkreis: Die in der Garage parkende E-Klasse litt unter unerklärbarer Batterieentladung. Dutzende Werkstattaufenthalte und alle Teile durchgetauscht.
Ursache: Eine Amateurfunkstation direkt nebenan. Wenn auf bestimmten Frequenzbändern gesendet wurde, ging in der abgestellten E-Klasse das Licht an - und später wieder aus ;)
Smart 42 ED ab.......11.2017?
Isomeer
 
Beiträge: 319
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon Skifahrer » Sa 17. Jun 2017, 16:44

Habe mal den Anfang und die letzen beiden Seiten hier gelesen. :roll: Hoffentlich ist dein Problem bereits behoben. Ich weiß jetzt nicht, ob die Fehlerursache mit dem Fenster öffnen bereits bekannt ist, aber aus rein technischer Sicht, öffnen Fenst nur wenn a) der Schalter betätigt wird, oder das BUS-Signal über den Schlüssel gesendet wird, oder b) wenn der Einklemmschutz aktiviert wird. Letztere Möglichkeit wäre bei bestimmten Fahrzeugen reproduzierbar über das nicht korrekte verriegeln der hinteren Türen, so dass Druck auf der Scheibe entsteht und daurch der Einklemmschutz reagiert. 8-)

Zu deinen Anderen Beschwerden und dem Thema Tesla... kauf dir einen, dort stellst du fest, dass der Kunde Betatester ist. (Aber das nehmen die Kunden irgendwie immer ohne zu Murren in kauf :lol: )

Und das letzere OT Thema: Smarthome, Komfortzugang, usw. JA, das kann über einen Computer "gehackt" werden, aber früher hat der Einbrecher eben die Scheibe aufgeheblt, eingeschlagen und nicht ein Konzern sondern die Nachbarschaft, wusste über alles und jeden Bescheid... :roll: Vieles Mag durchaus "komfortabler" geworden sein aber Sicherer in Summe, da mittlerweile Know How und finanzielle Vorraussetzungen nötig sind wenn man z.B. ein Auto klauen möchte, früher konnte das jeder Langfinger die zwei Kabel am Zündschloss kurzschließen :lol:
Benutzeravatar
Skifahrer
 
Beiträge: 46
Registriert: So 18. Dez 2016, 13:17
Wohnort: Monaco di Baviera

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fridgeS3, KrickKrack und 7 Gäste