BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon geko » Mo 22. Mai 2017, 18:34

Was hat das BMW Werk in München mit dem i3 zu tun? Dieser wird ausschließlich im BMWi Werk Leipzig produziert. Meine Erfahrung ist komplett gegensätzlich: Hervorragende Betreuung in der BMW NL München und auch in der BMW Welt.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1280
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon INRAOS » Mo 22. Mai 2017, 20:32

Bei mir liegt es definitiv am Schlüssel:

Bei meinen letzten beiden BMW 320i Touring ist es häufiger passiert:

Türen geöffnet, alle Seitenscheiben mal komplett/mal halb runtergefahren, die motorisch betriebene heckklappe geöffnet.

Da ich auf unserem Grundstück wohne und handwerklich arbeite liegt es auf jeden Fall daran, dass der Autoschlüssel, der mit anderen Schlüsseln und Werkzeug zusammen in der Hosentasche rumliegt, bei falschen Bewegungen das Auto entriegelt.

Der Touring stand immer in einer offenen Garage, und es ist nie etwas schlimmes passiert ( nicht reingeregnet/nix geklaut )

Auf Nachfrage wurde mir nur die Möglichkeit genannt, die FB-Funktion abzuschalten.


Jetzt fahre ich seit 5 Monaten den i3, und hatte bisher mehrfach den Frunk offen (Fahrzeug meckert beim losfahren) und auch einmal die Scheiben unten. Fand ich an der Stelle auch nicht lustig, da der i3 immer draußen steht und es dann in das Fahrzeug geregnet hatte.


Ich würde jetzt nicht das Auto als totalen Mist beschimpfen - sondern darüber nachdenken, wie ich das demnächst verhindern kann, bzw. ob ich die Kofort-öffnen-Funktion stilllegen lasse.


Mein Vorteil bisher - es ist immer nur zu hause passiert
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 374
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon El-dag » Mo 22. Mai 2017, 21:50

Hallo nono,

ist mir auch mehrfach passiert. Fenster unten, Türen unverschlossen bei Rückkehr zum Wagen. Der i3 war deshalb mehrfach in der Werkstatt. Leider ließ sich der Fehler nicht provozieren /reproduzieren. Eine Fehlbedienung durch mich soll ursächlich sein... Dann habe ich das Kfz für eine Woche in die Werkstatt gebracht "zur Beobachtung" nenne ich es mal. Ich hätte jetzt den i3 gewandelt. Dann, oh Wunder, waren die Fenster eines morgens auch auf dem Werkstattgelände geöffnet - obwohl die Schlüssel im Schreibtisch verwahrt wurden.
Die Ursache ist nicht gefunden worden. Es wurde ein Steuergerät erneuert. Seit dem habe damit ich keine Probleme mehr.
El-dag
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 21:18

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon Karlsson » Mo 22. Mai 2017, 21:58

E-lmo hat geschrieben:
Bei VW ist meine Erfahrung, dass ich nach Entriegeln der Türe mindestens eine Tür öffnen muss, sonst verriegelt sich der Wagen von selbst wieder.

So machte es auch mein Opel von 2004. Kofferraum reicht auch. Man hatte dafür 1min Zeit.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12538
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon Twizyflu » Mo 22. Mai 2017, 22:02

TurboK hat geschrieben:
Ich kann zwar die Aufregung wegen offener Fenster nicht ganz nachvollziehen, solange die Ursache unklar ist. Aber die Verärgerung über die flapsige Problembehandlung von BMW umso mehr. Seit 1990 fahre ich ununterbrochen BMW. Solange ich Verbrenner fuhr, hatte ich das Gefühl, dass BMW meine Sorgen und Nöte ernst nahm und um rasche Problemlösung bemüht war. Oft war es nicht notwendig.

Seit ich i3 Fahrer bin, habe ich BMW von einer anderen Seite kennen gelernt. Nicht den Händler sondern das Werk in München selbst. Arrogant und frech, das ist leider meine Erfahrung. Man hat fast den Eindruck, als wolle BMW E-Fahrzeug-Kunden vergraulen. Vielleicht um sie auf den rechten Weg der Verbrenner zurückzuführen...

Daher kann ich den OP verstehen, wenn er sagt, dass er beim nächsten Mal anwaltlich vorgehen möchte. Ich hoffe, er hat sich nicht telefonisch abspeisen lassen sondern kann beweisen, dass er mit seiner 1. Mängelrüge schnöde zurückgewiesen wurde.

Klaus


Nun das können sie ja versuchen.
Dann hätte BMW sein letztes E-Auto an mich verkauft - und ich würde direkt zur Konkurrenz gehen - und dort ein E-Auto kaufen ;)
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18538
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon endurance » Mo 22. Mai 2017, 22:24

El-dag hat geschrieben:
Die Ursache ist nicht gefunden worden. Es wurde ein Steuergerät erneuert. Seit dem habe damit ich keine Probleme mehr.

Aha einfach auf Verdacht? Mir scheint als wüsste man zumindest die Quelle "des Übels" oder hat dann verdammt gut geraten...
Einer der Betroffenen, sollte hier mal die anderen zusammentrommeln, die Fakten sammeln und dann nochmals zu BMW gehen u.a. mit dem Verweis auf dieses Forum und die Kollegen mit demselben Problem. Öffentlichkeitsarbeit wirk manchmal.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon nono » Mo 22. Mai 2017, 23:17

Folgende Schreiben gingen gerade an den Händler meines Vertrauens.

Hallo Hr. xxx,

zuerst möchte ich mich für Ihre E-Mail und das nachfolgende freundliche Telefonat bedanken.
Der Tipp, im Splitscreen auf die Pfeilansicht umzustellen, hat das Navigationserlebnis verbessert.

Den Fall „offenes Auto und geöffnete Fenster ohne Nutzereinwirkung“ möchte ich wie folgt zusammenfassen:

am gestrigen Abend stand mein Fahrzeug verschlossen und mit geschlossenen Fenstern auf einem Hotelparkplatz in Dresden
als ich vom Essen in der Stadt zum Hotel zurück lief, informierte mich der Portier, dass mein Fahrzeug offen steht und beide Scheiben vollständig geöffnet sind
am heutigen Morgen habe ich versucht, die Reichweite des Funkschlüssel zu rekonstruieren. Da der Parkplatz im Hinterhof des Hotels lag und ich bei Verlassen des Fahrzeugs direkt zum Check-In lief, war der Schlüssel für max. 20 sec in Reichweite. Das vollständige Öffnen beider Scheiben bedarf eines dauerhaften Drucks über 10 sec an der Fernbedingung. Dies schließe ich persönlich aus, obwohl sich der Schlüssel in meiner Gesäßtasche befand.
Bei meiner gestrigen Anfrage beim BMW Pannendienst wurden die Fahrzeugdaten online ausgelesen, jedoch wurde ich darauf verwiesen, dass eine endgültige Fehlerdiagnose nur in einer BMW-Werkstatt möglich sei.
Da ich heute in Leipzig zur Werksführung war (dazu später mehr) steuerte ich den BMW i-Partner in der Zwickauer Str. an. Dort erklärte man mir, dass es heute keinen freien Termin gäbe.
Nachdem Ihre Kollegin in der Zwickauer Str. bei der Filiale am BMW Werk Leipzig anrief und sich nach der kurzfristigen Möglichkeit der Fehlerdiagnose erkundigte, wurde ich dorthin verwiesen.
Die BMW Niederlassung am Werk Leipzig behauptete felsenfest, dass dies ausschließlich ein Fehler meinerseits sei. Ich selbst hätte den Knopf der Fernbedingung 10sec lang ausgelöst und damit die Scheiben heruntergefahren.
Auf meine Nachfrage, ob man die Fehlerdiagnose dennoch durchführen kann, hieß es, dass das zwar möglich sei, mir aber Werkstattkosten entstehen würden, falls man keinen Fehler finden würde.
Dies habe ich abgelehnt, da ich keinerlei Kontrollmöglichkeit habe, um den Ursprung des Fehlers nachzuvollziehen.
Demnach lege ich diesen Fall mit dieser E-Mail zu meinen Akten, denn
sollte es ein Bedienfehler meinerseits gewesen sein, dann ist dies auf die unsachgemäße und nicht praxistaugliche Konstruktion der Fernbedingung zurückzuführen, denn die Knöpfe müssten entsprechend vertieft sein, um eine versehentliches Öffnen des Fahrzeugs bzw. herunterfahren der Fenster zu verhindern.
wenn es ein Software-Problem ist, dann ist BMW sowohl durch den Anruf beim Pannenservice, meinen beiden Besuchen bei BMW in Leipzig, unserem Gespräch und dieser E-Mail entsprechend dokumentiert.
Deshalb werde ich keine weitere Zeit und Aufwand in die Problemlösung investieren. Es sei denn, es gibt von BMW einen offiziellen Rückruf mit entsprechender Kostenübernahme und Aufwandsentschädigung.
Wie Sie dem Link zum Forum entnehmen können, bin ich nicht der einzige Kunde, der dieses Problem hat. Weiterhin bin ich nicht der einzige Kunde, der einen Anwenderfehler ausschließt.
Da es sich bei dem Wagen um ein vollversichertes Leasing-Fahrzeug handelt, bin ich mit dieser E-Mail meiner Informationspflicht und der Mängelanzeige nachgekommen.

Zur Werksbesichtigung in Leipzig:

Gebucht hatte ich Anfang Januar eine BMW i-Werksführung, erhalten hatte ich die klassische Führung.
Auch hier wurde behauptet, ich hätte falsch gebucht.
In der Bestätigung der Buchung und der Erinnerungs-E-Mail kurz vor dem Werksbesuch war - wie ich nun Nachhinein feststellen musste - nicht ersichtlich, ob es sich um eine i-Führung oder um die klassische Führung handelt.
Jedoch bin ich mir sicher, dass ich die i-Führung gebucht habe, denn so viel Medienkompetenz habe ich inne. Der Umgang mit Onlinebuchungssystemen und Dropdown Menüs ist mir durchaus geläufig
Somit war ich 500km vergeblich gefahren und hatte auch hier keine Chance zur erkennen, ob es sich um einen Anwenderfehler handelt, oder um einen Fehler seitens BMW.

Zu beiden Fällen merke ich an, dass das Poka Yoke Prinzip wohl nicht bis zum Endverbraucher angewendet wird. Der Schlüssel birgt ein massives, konstruktives Sicherheitsrisiko, das Online-Buchungszystem erlaubt es dem Nutzer für den Fall einer fehlerhaften Buchung diese zu erkennen.

Wenn ich bei Amazon, beim Pizza-Lieferservice oder eine Theater-/ Konzertkarte bestelle, erhalte ich über das Buchungssystem eine eindeutige Leistungsbeschreibung, um eine fehlerhafte Buchung umgehend zu erkennen.
Im Falle der Werksbesichtigung würde eine böse Zunge behaupten, dass sich BMW durch die nicht eindeutige Leistungsbeschreibung ein gewisses Maß an Flexibilität vorbehält, denn der Kunde kann nicht beweisen, dass er eine andere Leistung gebucht hat und eine andere Leistung erhält.

Bis vor 24h war ich vom i3 und von BMW als Neukunde überzeugt.
Den Leasing-Vertrag habe ich nur abgeschlossen, weil ich der Batterietechnik nicht vollständig traute. Nun ist mein Vertrauen in die Marke BMW massiv erschüttert.

Stand heute, bin ich froh, dass ich den Wagen in 45 Monaten wieder zurück geben kann. Ehe ich das risikolose Andienungsrecht in Anspruch nehme, muss mein Vertrauen und meine Erfahrung mit BMW nachhaltig wiederhergestellt werden.
Derzeit tendiere ich dazu, anstatt der Nutzung des risikolosen Andienungsrechtes, das Geld bei Tesla oder einem anderen OEM zu investieren.

Zutiefst enttäuscht verbleibe ich,

mit freundlichen Grüßen
xxx


Nachtrag: dieser Post im Forum beschreibt exakt mein Problem, das ein anderer User ebenfalls erfahren musste.
Hier wurde das Steuergerät ausgetauscht.
bmw-i3-allgemeines/bmw-es-reicht-mir-auto-steht-offen-t24010-30.html#p53446

Fakt ist, dass BMW nun hinlänglich informiert ist und nun am Zuge ist.
Ohne offiziellen Rückruf, Kostenübernahmebestätigung und Aufwandsentschädigung werde ich nicht tätig.
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon midimal » Mo 22. Mai 2017, 23:46

Der I3 hat doch ne App. Was stand in der App drin alles Fenster zu oder offen?+
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5911
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon nono » Di 23. Mai 2017, 00:11

midimal hat geschrieben:
Der I3 hat doch ne App. Was stand in der App drin alles Fenster zu oder offen?+

Die App zeigt nicht den Status der Fenster an.
Auf dem Weg zum Hotel, als die Fenster offen waren, zeigte die App "entriegelt" an.
Das kann eigentlich auch nicht sein, da das Fahrzeug nach 2 Minuten selbst verriegelt, wenn nach dem Entriegeln keine Tür geöffnet wird.
Die entsprechende Einstellung ist bei mir aktiv und wurde auch getestet. Die Fenster fahren jedoch nicht automatisch hoch.

Alles sehr merkwürdig ...
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: BMW es reicht mir - Auto steht offen!!!

Beitragvon midimal » Di 23. Mai 2017, 00:21

nono hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
Der I3 hat doch ne App. Was stand in der App drin alles Fenster zu oder offen?+

Die App zeigt nicht den Status der Fenster an.


Natürlich zeigt die das - mit zwei Fenster Zuständen:

Geschlossen
Offen (nicht geschlossen)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5911
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: midimal und 5 Gäste