Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon TJ0705 » Di 3. Jun 2014, 09:26

Hallo Juergen,

ich finde nicht, daß man den i3 und seine Leichtbauweise so besonders in den Himmel heben muß. Der Leaf zum Beispiel ist auch durch und durch als EV konzipiert, verwendet auch einige Alu-Teile, und ich zumindest bin heilfroh, daß er "klassisch" gebaut ist und nicht mit Kohlefasern usw.

Gerade bei EVs spielt das Gewicht nun echt eine untergeordnete Rollo, wie wir hier ständig an den Verbrauchs-Vergleichen sehen können. Selbst die richtig schweren Modelle verbrauchen nur lächerlich wenig Energie. Also ich kann da nichts Minderwertiges an den klassischen Karosserien finden im Vergleich zum I3. Schön daß man die Wahl hat, würde ich sagen.

Ich weiß, man darf nun wieder nicht schreiben, daß der Leaf und der Golf ein vollwertiges Kompaktklasse-Auto sind und der i3 ein etwas teuer geratener Kleinwagen, aber wenn man das am Rande doch mal mitbedenkt, kann sich der Verbrauch der anderen durchaus sehen lassen, imo. (Ja, ich habe erst vorgestern wieder drin gesessen. Nur um der Frage vorzubeugen. ;-) ) Wenn also so ein i3 nun 12 kWh schluckt und ein Leaf oder Golf 14 kWh, dann geht das imo vollkommen in Ordnung, und auch ein Tesla mit 18-20 kWh ist doch supersparsam. Ich denke, es ist nicht zu erwarten, daß nun zukünftig Fahrzeuge aller Klassen gleichermassen nur noch 10 kWh/100km verbrauchen. Die Physik läßt sich nicht überlisten, und umgerechnet 2l Sprit sind für ein Oberklasse-Fahrzeug doch sensationell.

Grüße Dirk

P.S.: Ich hege keinerlei Sympathien für den Golf. Finde dennoch, daß man an der Stelle fair sein muß.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon Norbert W » Di 3. Jun 2014, 09:33

Ich glaube, die größte Klatsche für die Konkurrenz ist die Carbonbauweise.
Das in Großserie zu bringen, ist ein Meilenstein im Automobilbau.

Ob andere Hersteller da schnell nachziehen können, oder wollen, das bezweifle ich doch sehr.

Ich finde den geringen Verbrauch vom i3 gut, aber das ist es nicht, was mir am i3 am besten gefällt. Ich habe immer wieder ein Grinsen im Gesicht, wenn ich da drauftrete und erlebe, wie das Ding nach Vorne geht.
Norbert W
 
Beiträge: 538
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon Nichtraucher » Di 3. Jun 2014, 09:42

Norbert W hat geschrieben:
Ich glaube, die größte Klatsche für die Konkurrenz ist die Carbonbauweise.
Das in Großserie zu bringen, ist ein Meilenstein im Automobilbau.

Ob andere Hersteller da schnell nachziehen können, oder wollen, das bezweifle ich doch sehr.


Klatsche? Es bleibt noch zu nachzuweisen, dass diese Bauweise unterm Strich anderen Bauweisen so sehr überlegen ist.
Klar gibt es Vorteile. Die finde ich jetzt aber nicht so berauschend, dass alles andere jetzt nur noch Käse ist.

Carbon Fahrräder gibt es ja auch schon lange. Aber verdrängt haben sie andere Bauweisen nicht.

Dass BMW das serienmäßig hinbekommt ist aber schon einmal eine anerkennenswerte Leistung.
Großserie? Na ja; bleiben wir mal bei Serie.
Es ist ja auch nur vernünftig neue Technologien erst einmal in einer Nische zu erproben.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 911
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon Hasi16 » Di 3. Jun 2014, 10:03

Carbon ist Stand heute die beste Möglichkeit das Gewicht runter zu kriegen.
Zwar stimmt es, dass der Gewichtsunterschied bei gleichmäßiger Fahrt nicht wirklich ins Gewicht fällt, aber die 170 PS haben bei mir schon recht häufig die Aufgabe mir ein Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Für's reine Fahren hätte auch ein 45 PS Motor genügt. Dann hätte ich mir den Wagen aber nicht gekauft! ;)

Daher ist das Gewicht doch schon relevant - dass zukünftig die großen (schweren) Autos auch (teilweise) mit Leichtbau gebaut werden sagt doch schon alles, oder?

Und die Skaleneffekte sind schon beachtlich. Für dich ist es kein Unterschied, ob du 0,5 kW mehr oder weniger auf 100 km brauchst. Aber bei 20000 Fahrzeugen mit einer durchschnittlichen Laufleistung von 10 Tsd km macht das 100 * 20000 * 0,5 =1000000 kWh = 1000 MWh = 1 GWh Verbrauchsunterschied pro Jahr.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon Rob. » Di 3. Jun 2014, 10:16

Norbert W hat geschrieben:
Ich finde den geringen Verbrauch vom i3 gut, aber das ist es nicht, was mir am i3 am besten gefällt. Ich habe immer wieder ein Grinsen im Gesicht, wenn ich da drauftrete und erlebe, wie das Ding nach Vorne geht.
So habe ich das bisher bei allen Fahrzeugen erlebt, selbst die Drillinge gehen super ab. Aber den i3 habe ich in zehn Tagen für eine Stunde zur Probefahrt, bin schon gespannt 8-)

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon TJ0705 » Di 3. Jun 2014, 10:27

Was er beim Beschleunigen verbraucht, gibt es beim Ausrollen und Rekuperieren zu großen Teilen zurück. Das ist für mich beim EV alles kein Argument. Und die absolute Ersparnis auf alle Autos hochgerechnet klingt natürlich gewaltig. Wenn Du die gegen die Ersparnis stellst, die der Umstieg auf EV bringt, geht es nur noch um Peanuts.

So wie ich das sehe, brauchte BMW als Premiumhersteller einfach etwas um sich vom Rest abzuheben, denn sonst wären diese Preise nicht zu rechtfertigen. Wie man sieht, gibt es dafür auch eine Zielgruppe, und die dürfen das dann auch gerne gut finden, kaufen und sich schön reden. :mrgreen: Mal sehen wie es nach der ersten Kaltverformung dann aussieht.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon Norbert W » Di 3. Jun 2014, 10:50

Ich habe noch einen E61, 545i und eine Lotus Elise, 180 PS, 690 Kilo Fahrzeuggewicht.
Die Elise macht mir wirklich Spaß wie kein anderes Auto, und das nun schon 12 Jahre, so lange habe ich die. Die beschleunigt bis 180 gewaltig. Fahrgefühl, Kurven fahren, das ist für mich beispiellos.

Aber der i3 macht mir auch sehr sehr viel Spaß, die Beschleunigung von ca. 30 auf 80 ist irre, außerdem fährt sich der i3 auch schön knackig, trotz der schmalen Reifen; deshalb habe ich den i3 :mrgreen:

Mir kannst du nicht mit diesem Golf oder sowas kommen, können andere fahren, ich nicht.

Und das Fahrzeuggewicht ist sehr relevant, was Fahrleistungen und Verbrauch betrifft.
Grad beim Verbrauch hat sich bei den i3s gezeigt, dass höheres Gewicht (voller Kofferraum, i3 voll besetzt) merklich höheren Verbrauch bringt. Das ist hier an anderen Stellen schon mehrfach festgestellt und erwähnt worden.
Norbert W
 
Beiträge: 538
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon JuergenII » Di 3. Jun 2014, 11:20

TJ0705 hat geschrieben:
Hallo Juergen,

ich finde nicht, daß man den i3 und seine Leichtbauweise so besonders in den Himmel heben muß. Der Leaf zum Beispiel ist auch durch und durch als EV konzipiert, verwendet auch einige Alu-Teile, und ich zumindest bin heilfroh, daß er "klassisch" gebaut ist und nicht mit Kohlefasern usw. .

Nun, was Leaf und Zoe angeht habe ich das ja auch berücksichtigt:
Renault und Nissan standen bei ihrer Entwicklung ja auch unter einem gewissen Kostendruck. Das hier nicht auf hohe Gewichtseinsparung wert gelegt wurde ist ja noch verständlich.

Und warum bist Du "heilfroh" das der Golf aus Stahl hergestellt wird? Arbeitest Du in der Branche oder hast Du dort investiert? Anders kann man so einen Satz nicht interpretieren. Mal ein paar Sätze, die verdeutlichen wie weit weg der i3 von konventionellem Automobilbau ist:

Das einzig hochenergetische Teil ist es, die Carbonfaser herzustellen. Das hat BMW an den Moses-Lake verlagert. Dank riesiger Wasserkraftwerke bekommt BMW dort 100% Naturstrom und die kWh für umgerechnet 2,2 Cent. In Wackersdorf wäre sie auf rund 15 Cent gekommen. Dank Carbon fallen die Kosten für Presswerk, Lackiererei und Korrosionsschutz weg und man benötigt keine Schweißroboter. Das bedeutet bei der Produktion fallen 50% weniger Energie an und rund 70% weniger Wasser. Die Lackiererei für den i3 benötigt dank Trockenabscheidung gerade mal 1/4 der Energie und kommt ohne Abwasser aus.

Im Gegensatz zu einer konventionellen Stahlkarosserie werden bei der CFK-Fahrgastzelle nur 1/3 der Bauteile benötigt.
Durch die Trennung von Drive- und Live-Modul hat BMW in Leipzig ein zwei-Linien-System entwickelt, bei dem die Technik und der Innenraum gleichzeitig gefertigt werden kann. Somit dauert die Durchlaufzeit eines i3 nur mehr 20 Stunden, im Gegensatz zu konventionellen Fahrzeugen, die fast das doppelte an Zeit benötigen.

Wenn das keine Vorteile für diese Art von Material ist, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Wenn Dein konventioneller Golf, Leaf oder Zoe bereits für die Schrottpresse bereitstehen, fährt ein i3 immer noch durch die Gegend, da es keine korrodierenden Teile mehr gibt - außer vielleicht die Bremsscheiben. Und sollten Risse an der CFK-Fahrgastzelle auftreten, können diese relativ einfach wieder neu eingesetzt und verklebt werden.

Zum Thema Energieverbrauch hat ja Hasi16 eigentlich schon alles gesagt, außer das der Unterschied deutlich höher ist als sein 0,5 kW. Das geht schon in Richtung 5 bis 10 kW .
Ich weiß, man darf nun wieder nicht schreiben, daß der Leaf und der Golf ein vollwertiges Kompaktklasse-Auto sind und der i3 ein etwas teuer geratener Kleinwagen

Nun die (Innere)Größe von Nissan und beim Golf geht aber wieder drauf, für ein monströses Armaturenbrett inkl. klobiger Mittelkonsole und ziemlich dicken Rückenlehnen, die den Platz sowohl im Fahrerbereich als auch im Font unnötig einschränken. Und ob man bei 7,5 cm mehr hinterer Breite bequem zu dritt fahren kann lasse ich jetzt mal unkommentiert.

Und es stellt sich wieder die Frage, wofür brauche ich ein 4,30 langes Fahrzeug in der Stadt? Längere Fahrten werden mit dem E-Golf dank bescheidenem AC Lader in Zukunft kaum möglich sein. Und selbst wenn es ein flächendeckendes CCS-Ladesystem geben sollte, macht es wirklich Spaß alle 100 km mindestens 40 Minuten Pause zu machen um wieder weiter zu kommen (80% Aufladung, und VW erlaubt pro Tag max. eine Schnellladung(!!))?

Bei den jetzigen Akkugrößen sind Fahrzeuge wie der E-Up, e-Smart und Zoe vorzuziehen. Die liegen auch preislich noch im einigermaßen bezahlbaren Bereich. Ein e-Golf ist für das was er bietet viel zu teuer. Da nützen ihm auch nichts die verbauten Extras. Da bietet der Leaf für etliche Tausender weniger fast das Gleiche, vorausgesetzt man kann sich mit seiner Außenhülle anfreunden. Und den i3 als Kleinwagen zu bezeichnen ist gut, außer man katalogisiert Fahrzeuge nach Außenlänge.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon eDEVIL » Di 3. Jun 2014, 11:21

Die 80KW vom LEaf sind schon spaßig, aber die 125KW vom i3 sind echt wie ne Rakete. Da ist so ein eGolf nur kalter KAffee. Ist im Prinzip wie der LEaf, als er auf den MArkt kam.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Auto Bild hat getestet - Gewinner ist der eGOLF

Beitragvon Greenhorn » Di 3. Jun 2014, 11:44

@ redvienna
Wenn Du Jürgen zustimmen möchtest, dann schreib doch am Anfang seinen Namen, dann musst du nicht 50 Zeilen zitieren.

Danke Dir :-)
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pendulum76 und 8 Gäste