Auf wiedersehen... schön wars...

Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon palim_palim » Mo 6. Mär 2017, 16:19

Bild

Leider hat mich eine Dame beim Links-Abbiegen übersehen.
Schaden >30.000 Euro, damit wirtschaftlicher Totalschaden. :( :( Leasingvertrag endet somit vorzeitig. :oops:

Da es momentan scheinbar nicht möglich ist, einen vergleichbar günstigen i3-Leasingvertrag zu finden, kaufe ich mir jetzt erstmal einen gebrauchten Leaf zur Überbrückung.

Schade, wir haben den i3 in den letzten 4 Monaten sehr ins Herz geschlossen, uns sind nun alle tot-traurig dass er schon gehen muss.

Euch allen allzeit gute Fahrt und hoffentlich bis bald hier im i3 Forum! ;)
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Anzeige

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon Holly » Mo 6. Mär 2017, 16:24

wichtig ist, das alle unverletzt sind !!!
Holly
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 23:56

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon Temporär » Mo 6. Mär 2017, 16:46

Moment mal: Das sollen 30 kEUR Schaden sein ? Ziehen sich die Schäden durch den Wagen durch bis zum Elektromotor oder was ? Die linke Frontseite scheint ja noch in Ordnung zu sein - vielleicht kannst Du ja mal kurz den Hergang / das Schadensbild schildern, damit man ein Gefühl für die nicht sichtbaren Schäden bekommt.
Temporär
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 09:35
Wohnort: westlich von Düsseldorf

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon Dachakku » Mo 6. Mär 2017, 16:56

1. Ok, beide Säcke sind auf, das ist preislich schon eine enorme Hausnummer.

2. Allerdings würde mich eine Einsicht in das Gutachten über 30Teuro schon interessieren.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon Waldameise » Mo 6. Mär 2017, 21:49

palim_palim hat geschrieben:
Bild

Leider hat mich eine Dame beim Links-Abbiegen übersehen.
Schaden >30.000 Euro, damit wirtschaftlicher Totalschaden. :( :( Leasingvertrag endet somit vorzeitig. :oops:

Da es momentan scheinbar nicht möglich ist, einen vergleichbar günstigen i3-Leasingvertrag zu finden, kaufe ich mir jetzt erstmal einen gebrauchten Leaf zur Überbrückung.

Schade, wir haben den i3 in den letzten 4 Monaten sehr ins Herz geschlossen, uns sind nun alle tot-traurig dass er schon gehen muss.

Euch allen allzeit gute Fahrt und hoffentlich bis bald hier im i3 Forum! ;)

Jetzt mal ehrlich, ein BEV (egal welches Fabrikat) zur Überbrückung :?: Macht das Sinn?
Überbrückung klingt nach kurzer Halterzeit, damit beim nächsten Innovationssprung etwas anständiges angeschafft werden kann. Ist das so gemeint? Trotz der sicherlich hohen Verluste beim nur kurzen Halten eines BEV?
Dann zur Überbrückung doch lieber einen preisgünstigen Verbrenner, den du ohne große Verluste wieder abstoßen kannst.
Es ist immer zu früh für den Einstieg in die E-Mobilität. Aber wenn niemand einsteigt, dann wird das nix. :D
Benutzeravatar
Waldameise
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 24. Jan 2017, 22:02

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon e-ma » Mo 6. Mär 2017, 22:32

Schade - sehr schade!
Hoffe es wurde niemand verletzt.

Ich habe mich aber tatsächlich schon öfter gefragt, ob es teurer ist einen i3 bei "kleineren-mittleren" Unfällen zu reparieren, als einen seiner Blechvorfahren.
Gibt es da Erfahrungen hier im Forum?

Viele Grüße
BMW i3 94Ah - Auslieferung KW17/2017
Benutzeravatar
e-ma
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:43

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon Helfried » Mo 6. Mär 2017, 23:04

e-ma hat geschrieben:
Ich habe mich aber tatsächlich schon öfter gefragt, ob es teurer ist einen i3 bei "kleineren-mittleren" Unfällen zu reparieren, als einen seiner Blechvorfahren.


Wären alle Autos so gebaut, könnten wir uns die Versicherungsprämien nicht mehr leisten!
Helfried
 
Beiträge: 5012
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon Poolcrack » Mo 6. Mär 2017, 23:10

Komisch, ich zahle deutlich weniger Beitrag als bei meinem VW Jetta zuvor bei gleichen Bedingungen. Die Versicherungen müssen wohl dumm sein und können nicht rechnen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon endurance » Mo 6. Mär 2017, 23:40

@Helfried: Ich liebe solche pauschalisierenden Aussagen und würde Poolcracks statement unterstreichen - meine Versicherung ist auch nicht teurer als vorher - beides Neuwagen in ähnlicher Preiskategorie.
So ein halbversetzer Frontaufprall ist auch übel. Die meisten Unfallschäden entstehen ja hoffentlich eher bei geringem Tempo oder zumindest in die Knautschzonen, so dass die Verformbaren ELemente getauscht werden können.

Mich interessiert aber durchaus auch was die 30k€ beinhalten.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Auf wiedersehen... schön wars...

Beitragvon Schüddi » Mo 6. Mär 2017, 23:57

Versicherungen rechnen viele Faktoren ein. So blöd sind die gar nicht. Aber wenn euch das zu wenig ist was ihr zahlt warum rennen dann alle zu den großmaklern wie Check24? Die, die da ganz oben stehen haben auch keine Gelddruckmaschine - da wird der Kunde erst im Falle eines Schadens merken warum die so BILLIG waren. Denn wer billig kauft bekommt auch billig.
Ein i3 ist unter anderem deshalb billiger als beispielsweise ein Golf weil dementsprechend wenige im Vergleich Crashen. Aber da kommen noch einige Faktoren mehr ... Regionalklasse, Typklasse, Tarifklasse, Risikoklasse (Diebstahlhäufigkeit, Unfallhäufigkeit, Reparaturkostenschnitt) und vieles mehr. Statistik eben. Daher braucht man auch so massiv viele Angaben wenn man eine KFZ Versicherung abschließen will. Nichts ist komplexer in der Assekuranz.
Schüddi
 
Beiträge: 803
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Waldameise und 8 Gäste