Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um den BMW i3

Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um den BMW i3

Beitragvon JLe » Sa 5. Dez 2015, 17:55

Hallo zusammen,

im Rahmen meiner Dissertation beschäftige ich mich mit dem Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um das Elektroauto, und dafür ist BMW meiner Meinung nach schon ein recht gutes Beispiel. Angefangen bei den Dienstleistungen die es bisher schon gibt (bspw. das Angebot von Ersatzmobilität), beschäftige ich mich auch mit möglichen weiteren Dienstleistungen, bspw. einem ganzheitlichen Beratungsangebot für die Zeit nach dem Kauf (z.B. Informationen zu unterschiedlichen Ladesystemen wenn man sich selbst nicht so gut damit auskennt). Ich möchte gerne herausfinden, welche Vor- und Nachteile es generell für den Kunden hat, wenn er diese ergänzenden Dienstleistungen alle von einem Anbieter "aus einer Hand" bekommt, und inwiefern ein solches Angebot die Nutzung des Elektroautos verbessert (oder vielleicht auch nicht?).

Vielleicht habt ihr ja Lust mir im Stil eines Brainstormings einfach mal eure Gedanken dazu mitzuteilen, und vor allem aus eigener Erfahrung mal kurz zu berichten was euch die ergänzenden Dienstleistungen rund um den BMW i3 bringen oder wo vielleicht auch Probleme bestehen. Das würde mir bei meiner Arbeit sehr weiterhelfen!

Vielen lieben Dank im Voraus und beste Grüße
Jennifer
JLe
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 17:36

Anzeige

Re: Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um den BMW i3

Beitragvon Poolcrack » Sa 5. Dez 2015, 19:56

Hallo Jennifer,

bei der After-Sales Beratung gibt es zumindest bei einigen Themen einen Konflikt. Beispiel Ladesäulen/Wallboxen: BMW wird hier nicht neutral beraten können, da BMW selbst 2 Wallboxen anbietet. Diesen Konflikt gibt es auch bei anderem Zubehör und bei den benötigten Freischaltkarten für öffentliche Ladesäulen. Hier hat BMW mit chargeNow ein eigenes, konkurrierendes Angebot.

Interessant wäre ein einfacher Newsletter mit Neuigkeiten zur Elektromobilität, speziell zugeschnitten für den i3 und den i8. Dieser Newsletter könnte über neue wichtige Schnellladesäulen, Bezahlinformationen im Ausland, Vereine, interessante Web-Links, Gesetzesänderungen, regionale Veranstaltungen, neues von BMW i und vieles mehr informieren.

Wichtig wären noch Informationen zum Auto, die nicht in der Bedienungsanleitung stehen. Z.B. Eigenschaften, die durch Softwareupdates verbessert werdenn. Z.B. war es am Anfang nicht möglich die Standklimatisierung sofort wieder zu aktivieren, nachdem man die kurz davor abgeschaltet hat. Das ging plötzlich wieder. Solche Informationen findet man (wenn überhaupt) nur hier im Forum.

Viele Grüße,
Poolcrack
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um den BMW i3

Beitragvon franmedia » Mo 7. Dez 2015, 11:15

Bis jetzt ist die Resonanz ja noch begrenzt. Was ist denn das Thema deiner Dissertation? Sicher nicht nur Dienstleistungen bei E-Autos. Bei ner Diss nimmt man sich ja gern ein kleines Thema und geht dann in die größtmögliche Tiefe. Das hier erschließt sich mir aber noch nicht ganz;-) Magst du das noch ausführen?
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um den BMW i3

Beitragvon Hasi16 » Mo 7. Dez 2015, 12:59

Angemeldet am 05., letztmalig eingeloggt am 05.

Das ist leider der Grund, warum ich darauf gar nicht mehr reagiere. Vielleicht kommt sie ja wieder, meistens ist es aber anders...

@mods: bitte in "Umfragen" verschieben, da gehört es ja auch hin.

Viele Grüße
Hasi16
 

Re: Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um den BMW i3

Beitragvon JLe » Mo 7. Dez 2015, 16:42

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für die Antworten!

@ Poolcrack: Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass ich die (mehr oder weniger) unabhängigen Mehrmarkenhändler adressieren möchte. Das was du bezüglich eines Newsletters sagst, geht da sicherlich in die richtige Richtung! Eben dass man nicht nur Informationen über das Fahrzeug bekommt, sondern auch nach dem Kauf wichtige Informationen, z.B. zur Ladeinfrastruktur, bekommt. Und dies nicht nur standardisiert, sondern über einen persönlichen Ansprechpartner eben zu dem Zeitpunkt und zu dem Thema, zu dem man diese Informationen benötigt. Die Frage ist dann eben, ob das irgendeine Art von Mehrwert für den Kunden hätte?!

@ franmedia: Ich hoffe du verstehst es dass ich diesbezüglich nicht allzu konkret werden möchte, aber im Kern geht es um eine neue Form des Leistungsangebotes für Elektroautos (BEVs und PHEVs sowie Range Extender).

Viele Grüße
Jennifer
JLe
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 17:36

Re: Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um den BMW i3

Beitragvon franmedia » Mo 7. Dez 2015, 17:19

JLe hat geschrieben:
@ franmedia: Ich hoffe du verstehst es dass ich diesbezüglich nicht allzu konkret werden möchte, aber im Kern geht es um eine neue Form des Leistungsangebotes für Elektroautos (BEVs und PHEVs sowie Range Extender).

Hallo Jennifer,
danke für deine Antwort.

Ehrlich gesagt, nein, ich verstehe das nicht. Das hört sich für mich so an, als ob ein Industrieunternehmen die Arbeit sponsort und dann die Regeln setzt, an die du dich halten musst. Das ist nicht das, was ich unter akademischer Freiheit verstehe, die ich insbesondere bei einer Doktorarbeit für unerlässlich halte. Deswegen veröffentlicht man ja auch Zwischenberichte und prüft seine Thesen unter Kollegen bei öffentlichen Tagungen. Dass ein Unternehmen Marktforschung betreibt, auch unter wissenschaftlicher Mitarbeit, finde ich auch normal. Nur sollte es dann halt die Studie kaufen. Auf mich wirkt das fast so, als ob eine Uni "überzeugt" wird eine Dissertation zu vergeben ohne eigene Kontrolle darüber zu haben.

Wenn Wissenschaft eines sein muss, dann transparent. Sonst funktioniert sie nicht.

Ich hoffe, du verstehst, dass ich da wenig Motivation verspüre mitzuarbeiten. Viel Erfolg auf deiner akademischen Laufahn wünsche ich dir natürlich trotzdem.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Angebot ergänzender Dienstleistungen rund um den BMW i3

Beitragvon Poolcrack » Mo 7. Dez 2015, 20:55

JLe hat geschrieben:
@ Poolcrack: Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass ich die (mehr oder weniger) unabhängigen Mehrmarkenhändler adressieren möchte. Das was du bezüglich eines Newsletters sagst, geht da sicherlich in die richtige Richtung! Eben dass man nicht nur Informationen über das Fahrzeug bekommt, sondern auch nach dem Kauf wichtige Informationen, z.B. zur Ladeinfrastruktur, bekommt. Und dies nicht nur standardisiert, sondern über einen persönlichen Ansprechpartner eben zu dem Zeitpunkt und zu dem Thema, zu dem man diese Informationen benötigt. Die Frage ist dann eben, ob das irgendeine Art von Mehrwert für den Kunden hätte?!

Ich könnte Dir jetzt natürlich meine Meinung dazu sagen, aber ich denke das ist sinnvollerweise nur mit einer Umfrage anhand konkreter Beispiele zu beantworten.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste