AMS Nachtest

Re: AMS Nachtest

Beitragvon Spürmeise » So 14. Sep 2014, 19:58

umberto hat geschrieben:
Wenn's beim E-Auto von 15 kWh/100km auf 20 kWh/100km geht, ist das "existenzbedrohend".
Von 65 kWh/100km auf 70 kWh/100 km beim Verbrenner ist das gleiche Delta, geht aber (fast) im Rauschen unter.

Der Verbrennungsmotor erreicht aber nicht plötzlich 90% Wirkungsgrad, d.h. der Hub beim Verbrenner müsste eigentlich höher sein. Was beim Verbrennungsmotor aber passiert: je näher der an seiner Volllast betrieben wird (Wasserfontänen brauchen zusätzliche Energie), desto höher wird der dann immer noch bescheiden bleibende Wirkungsgrad.
Spürmeise
 

Anzeige

Re: AMS Nachtest

Beitragvon JuergenII » So 14. Sep 2014, 21:52

Wurde eigentlich auf dem Rundkurs auch rekuperiert, oder wurde da nur stur 120 km/h gefahren, bis die Batterie leer war?

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: AMS Nachtest

Beitragvon DeJay58 » So 14. Sep 2014, 21:55

Was willstn bei einer konstanten Geschwindigkeit rekuperieren?
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3803
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: AMS Nachtest

Beitragvon Twizyflu » So 14. Sep 2014, 22:45

Ganz ehrlich ich sag zu dem Thema garnix mehr jetzt.
Ist doch wohl ein Witz sondergleichen.

Für mich ist diese Zeitschrift gestorben und zwar für immer!
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18574
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: AMS Nachtest

Beitragvon egolf38 » So 14. Sep 2014, 23:04

vll hat der Praktikant einfach vergessen, den i3 nach dem letzten Reichweitentest nochmal nachzuladen?^^
Aber im Ernst: wir sollten uns darüber im klaren sein, daß ein EV-Fahrer sein Auto gewohnheitsmässig anders durch die Gegend chauffiert als es ein Bleifußfahrer oder gar Redakteur einer Autozeitschrift gewohnt ist, Ich merke das jeden Tag wieder im Alltagsverkehr, wenn mir wieder einmal ein gehetzter Autofahrerkollege durch dichtes Auffahren zu verstehen gibt, was für eine Zumutung es für ihn ist, daß ich in einer 70er-Zone gerade mit 70 fahre.. Es ist leichter, einem Affen Tischmanieren beizubringen als solchen Zeitgenossen eine sanfte und energiebewußte Fahrweise.
egolf38
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 22:48

Re: AMS Nachtest

Beitragvon Eberhard » Mo 15. Sep 2014, 13:22

Ich muss zur Ehre des i3 zum ams Nachtest nachtragen, es hatte wirklich sehr stark geregnet und es waren zum Ende des Test sogar nur 11° gemessen. Da lief auch die Heizung voll. An dem aufgewirbelten Gischt könnte man die Wassermengen gut einschätzen. Bei gleichen Verhältnissen, hätte ich mir wegen Aquaplaninggefahr nicht getraut die 120km/h auf der BAB zu fahren. Auch hatte der Testfahrer zugegeben, wegen des starken Regens aus Sicherheitsgründen höher in die Steilkurve gefahren zu sein. Neben der Heizung lief dann auch noch die Klimaanlage, sonst wären die Scheiben zu gewesen. Da war der erste test der ams bei 30° noch harlmlos dagegen.

Zudem wurde der Test bei Erreichen der angezeigen Reichweite bei 0 beendet, vielleicht wären noch ein paar km aus der Reserve drin gewesen.
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 333
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: AMS Nachtest

Beitragvon Hasi16 » Mo 15. Sep 2014, 13:29

Na, dann ist ja gut, dass die AMS das genau so im Bericht beschrieben hat... ;)
Hasi16
 

Re: AMS Nachtest

Beitragvon ratzfatz » Mo 15. Sep 2014, 14:59

Hier ein interessanter Beitrag von meinem Lieblingsjournalisten Clemens Gleich bei Heise:

http://www.heise.de/autos/artikel/Klartext-Relativitaetstheorie-und-praxis-2391115.html

Wer schon öfter was von ihm gelesen hat, kann seinen zynisch gefärbten Schreibstil gut einschätzen. Indirekt bestätigt er den Hildener Test, hält aber der E-Szene (uns) gleichzeitig einen Spiegel vor. Seine persönliche Einschätzung bezüglich AMS Redakteur Bloch fand ich überraschend. Viel Spaß beim Lesen!
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: AMS Nachtest

Beitragvon i300 » Mo 15. Sep 2014, 15:41

Also da ist sicher viel Richtiges dabei und sicher gibt es auch hin und wieder Störeinflüsse, die zur Verzerrung des persönlichen Realitätsfeldes führen können.
Ich bleibe aber bei der Auffassung, dass das Hochrechnen des Verbrauchs nach 30km bei vollem Einsatz der Klimaanlage für die Praxis nicht sinnvoll ist, es sei denn die Außentemperatur steigt kontinuierlich :oops: , stetig :twisted: und analog :o der Abkühlung durch die Klima im Innenraum... :klugs:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: AMS Nachtest

Beitragvon redvienna » Mo 15. Sep 2014, 16:00

Jede Schönfärberei / Negativmacherei egal ob bei Verbrennern oder E-Autos ist sinnlos.

Bei Regen braucht jedes Auto mehr Energie !

Härtetests sind ja ganz nett, aber für die Praxis nicht aussagekräftig.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5883
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: frank.beetz und 16 Gäste