ADAC hat gerechnet..

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon herrmann-s » Mi 1. Feb 2017, 11:53

ich hab absichtlich weder von einem zeitraum noch von einem land gesprochen, es sollte einfach nur ein sinnbild sein das statistiken schwachsinnig sind wenn man sie halbherzig anwendet wie es beim adac der fall war.
aber um die ecke denken ist halt schon schwierig. zumal ich davon ausgehe, dass die kaeufer eines i3 schon wissen was sie gemacht haben. schnell kommt man in eine luxusdebatte.
der bericht wollte sich aber auf die e-mobilitaet beziehen und ich finds schade dass man dann ausgerechnet den i3 nimmt, der in sachen e-mobilitaet schon einen gewissen preislichen luxus verkoerpert.
herrmann-s
 

Anzeige

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon franmedia » Mi 1. Feb 2017, 13:19

Muss man jemanden ernst nehmen, der es schafft, in ein und derselben Tabelle einmal die Steuer mit 0 Euro und einmal mit 51 Euro zu beschreiben?
Bildschirmfoto 2017-02-01 um 13.14.49.png
Bildschirmfoto 2017-02-01 um 13.14.29.png
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 1. Feb 2017, 13:51

Es ist ganz einfache Mathematik:

- Einerseits sind beim Elektroauto die Anschaffungskosten deutlich höher;
- Dafür sind die Kosten pro km (Strom/Diesel, Verschleiß, Wartung) gegenüber dem Verbrenner deutlich niedriger
- Die laufenden Kosten pro Jahr (Kfz-Steuer, Versicherung) sind beim Elektroauto auch geringer, jedoch nicht wesentlich.

Es ist daher klar, dass ab einer gewissen Gesamtfahrleistung das Elektroauto günstiger ist. Und bei nur 75.000 km ist das eben nie der Fall.

Günstiger ist ein Elektroauto daher nur für Fahrer, die eine hohe Fahrleistung haben und/oder das Auto auch recht lange halten. Wenn man mit 8 Jahren mit jeweils 20.000 km rechnet, sieht die Rechnung für die Elektroautos gleich viel besser aus. Und bei noch höheren Fahrleistungen kann man mit einem Elektroauto richtig sparen.

Richtig passend ist ein Elektroauto dann, wenn jeden Tag zweimal fast die Reichweite genutzt wird. Also für Pendler, deren Arbeit 150 km von der Wohnung entfernt ist, und die auf der Arbeit laden können. Dies resultiert dann in 66.000 km pro Jahr. Wenn in so einem Fall die Energiekosten pro 100 km (0,15 kWh x 0,25 €/kWh = €3,75) deutlich geringer sind als beim Verbrenner (5 l x 1,15 €/l = €5,75) spart man pro Jahr etwa €1300 am Kraftstoff. Dazu kommen Ersparnisse bei Steuer, Verschleiß und Wartung. Bei 5 Jahren Haltedauer wäre also wahrscheinlich ein Mehrpreis in der Anschaffung von €7.000 wieder ausgeglichen. Bei steigenden Treibstoffpreisen noch mehr.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 781
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon Dachakku » Mi 1. Feb 2017, 14:17

franmedia hat geschrieben:
Muss man jemanden ernst nehmen, der es schafft, in ein und derselben Tabelle einmal die Steuer mit 0 Euro und einmal mit 51 Euro zu beschreiben?



NEIN !

Aber mit der Arroganz der Macht schafft es dieser Deppenverein, wie man mal wieder sieht, immer wieder auf die oberste Stufe vom Treppchen. :roll: Egal was diese greisen Eminenzen proklamieren, das Volk glaubt es.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2299
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon Robert28 » Mi 1. Feb 2017, 14:37

Rechnet der ADAC oder ich falsch?

C-Zero
Kaufpreis 19.800 (ohne den Bonus!)
geteilt durch 60 Monate = 330 € / Monat

Plus Stromverbrauch für 15.000 KM -> 1250 km/Monat
bei 14KW/h auf 100 km => 12,5 x 14 x 0,30 € = 52,50 €

330 + 52,50 = 382,50€ / Monat!

und mit dem Bonus:
263,33 + 52,50 = 315,33 € / Monat
d.h. 25 Cent pro KM !

OK, Wartung kommt noch dazu – brutalst viel beim E-Auto!
1995-1998 MiniEL City
ab 2016 Peugeot iOn
Robert28
 
Beiträge: 54
Registriert: So 24. Jul 2016, 08:48
Wohnort: 73642 Welzheim

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon Major Tom » Mi 1. Feb 2017, 15:08

Ein Vergleich des BMW i3 mit einem Mini. Sorry, das passt aber nicht.

Schaut euch 'mal meinen Vergleich an. Da sieht die Welt schon etwas anders aus: http://blog.aich.de/?p=951
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 1. Feb 2017, 15:48

Sehr guter Vergleich, Tom. Zwei Vorschläge:

Ich würde auch noch einen vergleichbaren Diesel mit in den Vergleich aufnehmen - bei 20.000 km pro Jahr ist der wahrscheinlich günstiger als der Benziner.

Außerdem wäre es interessant zu wissen, wie sich die Rechnung bei unterschiedlichen Jahreslaufleistungen ändert (also z. B. auch bei 10.000 oder 20.000 km).
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 781
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon Major Tom » Mi 1. Feb 2017, 16:02

Mit der aktuellen Dieselproblematik sehe ich einen Diesel nicht als Alternative (Stichwort Fahrverbote). :mrgreen:

Je geringer die Kilometerleistung, desto größer wird der Vorteil des Benziners, da die geringeren laufenden Kosten des E-Fahrzeugs nicht mehr so viel Einfluß haben.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon midimal » Mi 1. Feb 2017, 16:15

Dass ADAC keine E-Autos mag ist klar. Da die so gut wie nie kaputt gehen wird auch ADAC so gut wie nie angerufen.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5913
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: ADAC hat gerechnet..

Beitragvon ORCA » Mi 1. Feb 2017, 16:17

Nur um es nicht ganz zu vergessen, was für ein Verein der ADAC ist: :mrgreen:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/list ... 46186.html
Benutzeravatar
ORCA
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 31. Mai 2016, 07:03
Wohnort: NRW

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste