3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon herrmann-s » Fr 21. Apr 2017, 19:49

ein hybrid waere das optimale auto. der rex ist nur ein notstromaggregat.
herrmann-s
 

Anzeige

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon Mei » Fr 21. Apr 2017, 19:57

herrmann-s hat geschrieben:
ein hybrid waere das optimale auto. der rex ist nur ein notstromaggregat.


Nö,
ein Hybrid wie der Ampera hat wieder zuviel Verbrenner.

Und genau das ist das geile am i3 REX, dass es wirklich nur eine Notstromaggregat ist.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon Mei » Fr 21. Apr 2017, 19:59

midimal hat geschrieben:
....Notruf, die mir erklärten wie ich zu BMW Online kam, und mir erklären dass sich der REX bei min 7 km automatisch einschaltet, was er nicht tat....


Das ist halt doof, wenn das unbekannte Auto nicht erklärt wird und noch von der Hotline falsche Infos gegeben werden.

Der REX schaltet bei 6,5% und nicht km ein.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon corwin42 » Fr 21. Apr 2017, 20:09

Wie muss man die ersten zwei Zeilen im OP verstehen? Kommt das aus dem motortalk Forum und ist hier nur reinkopiert worden?
corwin42
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Borchen

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon nono » Fr 21. Apr 2017, 20:21

geko hat geschrieben:
Ich fahre einen i3 94 Ah als Erstwagen. Er passt perfekt...

Jo, das gleiche trifft für mich zu.
Fahre mit dem i3 94Ah BEV wöchentlich 500 km und bin absolut zufrieden. Mittlerweile muss ich über unökonomische Verbrennerfahrer oder Raser auf der linken Spur der Autobahn nur noch lächeln.

Solange jedoch der Sprit noch so günstig ist und Luftverschmutzung keinen interessiert, werden halt wir E-Mobilitäts-Nerds belächelt.
Da stehe ich - genau so wie beim o.g. Bericht - darüber.

Gruß,
Nono.
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon midimal » Fr 21. Apr 2017, 20:31

corwin42 hat geschrieben:
Wie muss man die ersten zwei Zeilen im OP verstehen? Kommt das aus dem motortalk Forum und ist hier nur reinkopiert worden?


Yup so iss es
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon TurboK » Fr 21. Apr 2017, 22:34

Am OP stört mich die apodiktische Wertung, die mit unangemessenen Adjektiven wie "dümmlich" etc. garniert ist. Selbst wenn im Kern etwas Wahrheit sein sollte, ist es ziemlich dumm, Wertungen anzustellen, ohne auf die konkrete Situation des Einzelnen (Fahrprofil) abzustellen. Wenn jemand an 90% aller Tage nicht mehr als 100 km fährt, eine mit Strom versorgte Garage hat und überdies Zugriff auf ein Langstreckenfahrzeug hat, dann ist er mit einem i3 ohne Rex bestens aufgehoben. Er hat nicht nur das genau passende Auto sondern richtig Fahrspaß obendrein. Das nicht zu erkennen, zeugt von Defiziten.

Klaus
TurboK
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 20. Apr 2017, 23:24

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon JuergenII » Sa 22. Apr 2017, 11:36

herrmann-s hat geschrieben:
ein hybrid waere das optimale auto. der rex ist nur ein notstromaggregat.

Wenn in dem Satz "seriell" vor Hybrid stehen würde, stimme ich zu. Ansonsten kann man die heutigen Hybride inkl. Toyota nur in die Tonne hauen. Das sind Alibi Fahrzeuge damit die Hersteller dank weltfremder Fahrzyklen und entsprechend niedrigen Verbrauchwerten weiter ihre fossilen Spritschleudern legal verkaufen können.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon TMi3 » Sa 22. Apr 2017, 12:05

Kann ich so nicht bestätigen. Vor dem i3 bin ich einen Toyota Yaris HSD gefahren, mit dem habe ich 3.9l/100km verbraucht. Mit dem i3 bin ich bei identischem Fahrprofil bei 13.5kWh/100km. Klar verbraucht der i3 weniger Energie. Aber wenn mein Vermieter mich keine Lademöglichkeit hätte installieren lassen, wäre ich natürlich bei einem Hybrid geblieben. Bin kürzlich 2 Tage einen BMW 520d als Leihauto gefahren da war ich bei 7.9l/100km. Hängt natürlich immer vom Fahrprofil ab. Aber ohne Lademöglichkeit geht halt nix mit der E-Mobilität.
TMi3
 
Beiträge: 481
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: 3Tage mit I394Ah+REX Fazit eines Benzinfahrers

Beitragvon Mikele416 » Sa 22. Apr 2017, 12:24

nono hat geschrieben:
geko hat geschrieben:
Ich fahre einen i3 94 Ah als Erstwagen. Er passt perfekt...

Jo, das gleiche trifft für mich zu.
Fahre mit dem i3 94Ah BEV wöchentlich 500 km und bin absolut zufrieden.

Ja, auch auf mich trifft das Gleiche zu. Ich fahre mit dem i3 94Ah Rex wöchentlich 1200 km und bin absolut zufrieden. Und den Rex habe ich auf 28000 km noch nicht einmal gebraucht.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Viele Grüße, Michael
Benutzeravatar
Mikele416
 
Beiträge: 306
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 11:23
Wohnort: Marktoberdorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste