2018

Re: 2018

Beitragvon m.k » Mi 16. Sep 2015, 22:24

Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Re: 2018

Beitragvon loog » Mi 16. Sep 2015, 22:27

xado1 hat geschrieben:

haben die leute eine kollektive gehirnwäsche bekommen?sind da suggestive botschaften bei wetten dass und beim musikantenstadl versteckt?


Hi,
Das mit der Gehirnwäsche ist gut. ;)
Teilweise glauben mir die Leute nicht, dass mein C-Zero elektrisch fährt. "Das kommt ja erst in ein paar Jahren..."

Das mit der 15 Minutenladung in 2018 ist ja der richtige Weg, aber wenn Sie es ernst meinen würden, hätten die Prototypen Typ 2 + CCS (+ Chademo) + SC + neues 800V/500A System - damit auch die vorhandene Infrastruktur genutzt werden kann!

Gruß
loog
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Re: 2018

Beitragvon Klingon77 » Mi 16. Sep 2015, 22:41

hi,

da sehe ich eher noch in 2-3 Jahren den Leaf und den Tesla III mit 300 Km realer Reichweite als das eine Ankündigung eines deutschen Autobauers bei mir auch nur einen Funken Hoffnung generieren könnte.

Letztendlich wird sich nichts bewegen bis der erste Hersteller mit einem wirklich großen Akku in die (untere) Mittelklasse, also in den Massenmarkt vorstößt.
Das größte Potential dazu sehe ich bei Tesla.

Dann müssen die verbleibenden Hersteller nachbessern und hoffentlich haben wir bis dahin in Deutschland/Europa ein funktionierendes sowie in Abrechnung und Ladestandard einheitliches Ladenetz.
Kommt der erste Hersteller mit dem großen Akku haben wir keine drei Jahre mehr um ein Ladenetz aufzubauen und uns auf ein einheitliches Bezahlmodell zu einigen...

Soweit meine Gedanken zu 2018.


liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: 2018

Beitragvon DaCore » Do 17. Sep 2015, 06:08

loog hat geschrieben:
Das mit der 15 Minutenladung in 2018 ist ja der richtige Weg, aber wenn Sie es ernst meinen würden, hätten die Prototypen Typ 2 + CCS (+ Chademo) + SC + neues 800V/500A System - damit auch die vorhandene Infrastruktur genutzt werden kann!


CCS, Chademo und SC schaffen keine 800V, von daher kann man die vorhandene Infrastruktur nicht verwenden. Der SC liegt heute bei max 410 V und die ABB Terra 53 bei max 500V. Wenn die DC-Säulen die Spannung der Batterie nicht erreichen können, dann kann man dort nicht laden.

Es ist vielleicht die Chance einen gemeinsamen weltweiten 800V DC-Standard zu kreieren.
DaCore
 
Beiträge: 192
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: 2018

Beitragvon Greenhorn » Do 17. Sep 2015, 06:58

Ich kündigte einen elektrostatischen Lack für 2018 an.
Da damit lackierte EV nimmt durch die Reibung des Fahrtwindes an diesem Lack soviel Energie auf, dass ein EV praktisch nie wieder nachgeladen werden muss.[WINKING FACE]
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4147
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: 2018

Beitragvon franmedia » Do 17. Sep 2015, 09:34

Ja, die Ankünderitis ist schon ne schwer zu behandelnde Krankheit, wahrscheinlich sogar unheilbar. Aber an versteckte Botschaften in WettenDass glaub ich nicht, gibts ja gar nicht mehr. Und der Musikantenstadl hat gerade ne Frischzellenkur bekommen. Am Ende klatschen die noch auf 2 und 4 statt auf 1 und 3. Und dann ist es zum E-Auto sicher nicht mehr weit ;-))
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: 2018

Beitragvon PowerTower » Do 17. Sep 2015, 10:12

DaCore hat geschrieben:
CCS, Chademo und SC schaffen keine 800V, von daher kann man die vorhandene Infrastruktur nicht verwenden. Der SC liegt heute bei max 410 V und die ABB Terra 53 bei max 500V. Wenn die DC-Säulen die Spannung der Batterie nicht erreichen können, dann kann man dort nicht laden.

Es ist vielleicht die Chance einen gemeinsamen weltweiten 800V DC-Standard zu kreieren.

CCS ist bis 800 V spezifiziert. Dass der ABB Lader nicht mehr kann liegt weder an einer physischen Begrenzung des Steckers noch am Protokoll.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4294
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: 2018

Beitragvon Poolcrack » Do 17. Sep 2015, 10:22

DaCore hat geschrieben:
CCS, Chademo und SC schaffen keine 800V, von daher kann man die vorhandene Infrastruktur nicht verwenden. Der SC liegt heute bei max 410 V und die ABB Terra 53 bei max 500V. Wenn die DC-Säulen die Spannung der Batterie nicht erreichen können, dann kann man dort nicht laden.

Es ist vielleicht die Chance einen gemeinsamen weltweiten 800V DC-Standard zu kreieren.

Bei CCS kann man bereits mit bis zu 800V und 200A, abhängig von der Fahrzeugbatterie, laden. Bei 750V und 200A wären das die von der Audi-Ankündigung bekannten 150 kW. Ich kenne jemanden flüchtig, der sogar an 200 kW arbeitet. So weit entfernt ist diese Zukunftsmusik nicht. Die Frage ist aber, ob 750-800V Batterien nicht zuerst im Nutzfahrzeugbereich kommen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: 2018

Beitragvon TomZ » Do 17. Sep 2015, 10:26

Klar, es wird gerade von jenen viel angekündigt, die kaum noch etwas im Programm haben (bzw. in dem Segment noch nicht so aufgestellt sind) ... viel davon ist natürlich Taktik um das existierende Angebot des Mitbewerbs unattraktiver zu machen. Aber wie hier schon erwähnt wurde, wer nicht irgendwann mal einsteigt, der wartet bis zum St. Nimmerleinstag. Eins ist sicher, die Fahrzeuge werden von Generation zu Generation besser, dafür braucht man kein großes Orakel zu sein.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: 2018

Beitragvon redvienna » Do 17. Sep 2015, 10:37

Was jedoch keiner weiß.

Sind die Batterien (in der Form wie wir sie jetzt kennen) der Weisheit letzter Schluss ?
Rohstoffbedarf etc.

Vielleicht kommt etwas viel besseres ?

PS: Zumindest für die nächsten 5 Jahre sehe ich da persönlich wenig.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schüddi, speedy83, trilobyte, vierling und 7 Gäste