1 Jahr i3

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon EMOTION » Fr 27. Feb 2015, 16:28

1234567890 hat geschrieben:
Ich weiß nicht wie das in Schweden läuft, aber zumindest bei meiner Niederlassung wird man nur kontaktiert, wenn man Marktetingkontakten explizit zugestimmt hat. . .


Ich gebe ja zu, das ich nicht jede Woche von denen hören will, aber wer will schon nicht ein bisschen gepampert werden, zumal man sich mit diesem Produkt auf Grund seiner Neu- und Einzigartigkeit ziemlich weit aus dem Fenster lehnt.
Beim Abholen wurde ein Fragebogen ausgefüllt, bei dem ich mich bereiterklärt habe, das der Verkäufer mich anrufen kann.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Anzeige

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon Carsten » Fr 27. Feb 2015, 17:11

lgross hat geschrieben:
Was mich stört: der i3 ist zu klein
Was Mist ist: Kundenservice

Der nächste wird ein Tesla.

Ok, die Fahrzeuggröße ist vor dem Fahrzeugkauf bekannt... Wahrscheinlich hattest Du Deine realen Bedürfnisse unterschätzt. Ich persönlich finde gerade die Kompaktheit genial, auch verbunden mit der Rangierfähigkeit, speziell im Ballungsgebiet.

Ich unterstelle, Deine Unzufriedenheit mit den bei Dir vorkommenden Mängel hat auch direkte Auswirkungen auf Deine Meinung zum Kundenservice. Ich fahre bereits viele Jahre BMW, aber auch andere Marken und finde speziell den Service in meinen BMW Niederlassungen und Filialen außergewöhnlich gut. Logisch aber, daß Mängel in vermehrter Anzahl sauer machen.

Tesla wird immer gerne als Allheilmittel gesehen. Soweit ich das mitbekomme kocht Tesla auch nur mit Wasser und ist im Detail keinen Deut besser. Aber wer Größe und Reichweite benötigt kommt derzeit am MS nicht vorbei.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 782
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon endurance » Sa 28. Feb 2015, 18:33

Bin in 1.5 Monaten bei einem Jahr - dann wohl ca. 19tkm und ich weiss nicht wie oft in der Werkstatt gewesen. Gerade steht der i3 wieder mit Isolationsfehler dort. Der nun neue Kundenservicemitarbeiter fragt mich ob ich zufrieden sei und konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, ob meines Statements "eigentlich ja". Dabei blätterte er die ellenlange Liste von Mängeln durch - er konnte es wohl nicht nachvollziehen.

Ist aber Fakt: mir macht das Auto tierisch Spaß; auf die Mängel könnte ich zwar gerne Verzichten, das hat aber auch einen Touch von Pioniergeist ;)

Komplett liegengeblieben bin ich noch nie, d.h. trotz der Mängelanzahl war noch nix wirklich kritisches, was zum Liegenbleiben haette führen können - auch wenn die Meldungen oft etwas anderes suggerieren.

Hoffe das nun mit Kabelbaumwechsel und neuer Software bis auf weiteres alles gefixt ist.

Gruß

Endurance
Zuletzt geändert von endurance am So 1. Mär 2015, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon BMWFan » Sa 28. Feb 2015, 19:11

Habe den i3 Rex seit gut einem Jahr. Jetzt 32'000 km, davon 29'500 rein elektrisch. Probleme habe ich praktisch keine, und das Auto macht jeden Tag Spass. Jemand, der das Auto noch nie gefahren ist, kann sich den (Elektro-)Fahrspass nicht vorstellen. Wünschenwert wären mehr CCS-Stationen mit 50 kW und generell mehr Ladestationen in den Städten. Davon gibt es einfach noch viel zu wenig. Gut wäre es ebenfalls, wenn der Preis in Zukunft sinkt, damit das Auto für mehr Autofahrer erreichbar wird und sich im Vergleich zu einem Verbrenner rechnet.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon i300 » So 1. Mär 2015, 02:41

Mein i3 (seit Mitte April) steht am Dienstag seit 2 Wochen in der Werkstatt (Rex-Ex) und erst dann! werden die erforderlichen Ersatzteile erwartet. Im Januar war er zum 1.mal in der Wekstatt (KLE, Software). Bezeichnend finde ich, dass ausgerechnet der ungeliebte (aber hier in Brandenburg noch absolut notwendige) Verbrenner den Geist aufgab!

Wir waren nach der Fahrt mit der Fähre nach Gedser kurz vor der 1. geplanten CCS beinahe liegen geblieben, da wir in Rostock nur bis 65% geladen hatten um die Fähre nicht zu verpassen. Kurz vor der Ladesäule wollte der Rex anspringen und es kam die Meldung dass Weiterfahrt nur noch elektrisch möglich sei. Von 5auf99% ging in gut 42minuten an der cleveren Säule und es konnte wie geplant weiter gehen Richtung Kopenhagen. Seitdem ist der Rex nicht mehr angesprungen (außer mal kurz, als der Akku später mal komplett leer war. Das hörte sich aber nicht gut an und wir haben die 100m bis zur Säule geschoben). Ich habe dann während der Fahrt die Daten an die Hotline übermittelt und dann Gespräch aufgebaut. Beim Rückruf hatte der sehr hilfsbereite Techniker empfohlen, wenn möglich das Problem erst in Deutschland behandeln zu lassen. Ein Zylinder läuft nicht, evt. Problem mit der Nockenwelle. Weiterfahrt wäre elektrisch ohne Weiteres möglich und es war tatsächlich kein Problem (sparsam, mehrmals mit 5-10% an der CCS) weiter nach Kopenhagen, Tagestour von dort und dann von dort zurück bis Flensburg zu fahren. Bis dahin war also eigentlich der Trip ohne Einschränkungen wie geplant gelaufen und auch der Kontakt zu BMW reibungslos. Ab Flensburg (Sonntag morgen, voll geladen am Hotel) habe ich dann wieder mehrmals die Hotline kontaktiert, da bei BMW auch in HH kein Service war und nach der Ladepause absehbar war, dass es von dort nur mit einer weiteren Übernachtung incl. Schuko-Laden bis P zu schaffen wäre. Es handelte sich also um eine Panne, denn ich wäre diese Strecke normalerweise nicht ohne Rex gefahren. Von der ehemaligen Grenze bräuchten wir dann noch bis Montag abends bis Potsdam, incl. einmal laden bei BMW an der Schuko-Dose in der Werkstatt...
Nun werde ich noch bis Ende der Wo einen brüllenden 428i fahren müssen :roll: . Der Tank wird zum Glück erst dann leer sein? Außer dem Head-Up-Display habe ich noch nichts entdeckt, was mir am i3 fehlen wird ;) Ich fahre zurzeit nur Strecken <80km am Tag. Auf der Rückreise von Dänemark wäre mir die Reichweite in Deutschland schon sehr willkommen gewesen und wir hätten BMW eine Übernachtung ersparen können...
Alternativ hatten wir das Angebot des mobilen Service, den i3 in Kiel oder HH stehen zu lassen und mit einem Ersatzwagen weiter fahren können, aber das wollte ich nicht.. Dafür eben rein elektrisch mit vielen Pausen, Decken, kalten Fingern und auch 100m schieben.. und der i3 ist in der Nähe ;)

Rückblickend war die Fahrt trotz des Rex-Ausfalls (zum Glück erst nach Rostock, sonst wäre Schluss gewesen) kein Problem mit dem BEV-i3 - in Dänemark!. Insbesondere die Triple-Lader direkt oder < 1km neben der AB machen es mit etwas Planung und Geduld möglich.
Danach (in Norddeutschland) war es ein automobiles Abenteuer mit viel Improvisation, zittern (nicht nur wegen der Spannung ob es reicht bis zur nächsten Säule) und einem wirklich zufriedenstellendem Kontakt zu BMW. Was mich ärgert ist, dass der Fehler schon seit 1 Woche recht genau bekannt war als der Wagen zu BMW kam und dennoch erst nach 2weiteren Wochen die erforderlichen Ersatzteile da sein werden. Wohlgemerkt in Berlin und nicht in einem beliebigem, idyllischem dänischem Kuhdorf - dass aber dennoch mehr Ladesäulen hat als manche Landeshauptstadt in Deutschland.
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon chrispeter_pdm » So 1. Mär 2015, 07:24

Hallo Nachbar I300. Wo bist Du denn, direkt bei BMW oder bei R&S? Ich bin bei R&S und eigentlich recht zufrieden. Aber mein REX ist gott sei dank noch nie ausgefallen. Mein Fahrprofil benötigt unabdingbar den REX, so dass ich ohne aufgeschmissen wäre. Ich hatte nur einen Ausfall der Abstandswarner, weil ein Stecker nach 11000km sich gelöst hatte.
Kämpfe mal mit, dass wir in Potsdam und Umgebung mehr Ladesäulen bekommen. Das ist in unserer Umgebung noch ein echtes Problem. Lg Chris
chrispeter_pdm
 
Beiträge: 146
Registriert: So 23. Feb 2014, 06:47

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon Twizyflu » So 1. Mär 2015, 08:47

midimal hat geschrieben:
Na ja jetzt ist Tesla im Service ganz gross!
Aber wenn Tesla selbst groß wird - wird auch der Service auch so bleiben? Ich fürchte nein!


Wieso soll er nicht so bleiben.
Das ist Tesla sehr wichtig. Wird sich wohl also nicht ändern ;)

Glückwunsch an die i3 Fahrer. Wie die Zeit vergeht.
Mein ZOE ist auch schon 16 Monate alt.
Puh
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18570
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon Poolcrack » Mo 2. Mär 2015, 09:54

endurance hat geschrieben:
Bin in 1.5 Monaten bei einem Jahr - dann wohl ca. 19tkm und ich weiss nicht wie oft in der Werkstatt gewesen. Gerade steht der i3 wieder mit Isolationsfehler dort.

Den Isolationsfehler hat mir die 20 kW CCS-Ladesäule in Stuttgart-Wangen bei VW gestern auch angezeigt. Ich hoffe, das ist nicht ansteckend. :lol: Ein kurzes Pusten auf die Kontakte des Steckers und der Buchse hat geholfen.

Mein i3 ist nun 10-1/2 Monate alt und hat 22.500 km drauf. Bis auf die KLE und der Telemetriebox für das Projekt Premium (freiwillig) wurde nichts geschraubt. Auch der Klimanalage- und Heizungsausfall letzten Herbst ließ sich mit einem reinen Softwareupdate beseitigen. Am meisten vermisse ich aber ein Extra: eine Lenkradheizung.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2001
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon i300 » Mo 2. Mär 2015, 23:15

chrispeter_pdm hat geschrieben:
Hallo Nachbar I300. Wo bist Du denn, direkt bei BMW oder bei R&S.
Mein Fahrprofil benötigt unabdingbar den REX, so dass ich ohne aufgeschmissen wäre.
Kämpfe mal mit, dass wir in Potsdam und Umgebung mehr Ladesäulen bekommen.

Hallo Chris, ich hatte den i3 ja nicht in B gekauft, da man mein Interesse offensichtlich nicht ernst genommen hatte. Ich glaube, dass man sich bei BMW auf Verkäuferseite auch erst an ein 'anderes Publikum' gewöhnen musste ;)
Meine am Ku'damm nach dem ersten 'Kontakt' mit dem i3 abgegebenen Kontaktdaten wurden auf die Rückseite eines Info-Blattes notiert und ich dachte mir gleich, dass sie im Eimer landen würden... Es hat sich nie jemand gemeldet. Nach der ersten Probefahrt in DD habe ich dann sofort bestellt..
Jetzt bin ich Kunde in DD und am Kaiserdamm. R&S hatte ich damals nicht auf dem Schirm.
Ich könnte den i3 ohne Rex auch nicht als einziges Auto brauchen, da ich nicht nur zwischen B und P pendele. Alles andere ist ja > als die e-Reichweite und die Ladesäulen-Karte (>11kW) für Brandenburg ist ja recht 'übersichtlich' :roll:
Ich bemühe mich um Unterstützung für Ladesäulen in P, aber das Interesse ist diplomatisch ausgedrückt gering. Ich selber brauche hier keine öffentliche Säule und habe ja doch die Säule der EWP nebenan. Hier muss man sich aber anmelden, und jedesmal die Ladekarte im Foyer abholen und sich dabei in die Liste eintragen. Daher weiß ich auch, dass ich meist der einzige bin der die Säule (1-3mal) im Monat nutzt. Es gibt offensichtlich in P nicht rational zu erklärende Vorbehalte und Misstrauen gegenüber den EVs bzw. deren Nutzern. :wand:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: 1 Jahr i3

Beitragvon Dani » Mi 11. Mär 2015, 16:56

Hallo i3 Fahrer

bin bei 10.5 Monate und 13K km. Fahre einen BEV mit reinem "Schnarchlader" und mehr brauche ich auch nicht. Das war von Anfang an mein Benutzerprofil.

Das erste Problem hatte ich am ersten Regentag mit dem Scheibenwischer Fahrerseite, das ich echt schwach Designet!
Das zweite Problem kam dann mit der Hitze: Klimaanlage/Wärmepumpe streikte und musste 2 mal "zurückgesetzt" werden, seit dem letzten Update (Nummer?) scheint alls zu funktionieren.
Das dritte Problem gibt es nicht :)

Ich bin zu 50% alleine und zu 50% sind wir zu zweit unterwegs. Der i3 wurde es auch weil er geeignet war um auch das Golfgepäck mitzunehmen. Zwei Bags (Driver und Hölzer im Wagen inneren) mit einem E-Handwagen und kleinmaterial haben im Kofferraum wunderbar Platz.

Habe nur einmal auswärts, zu Übungszwecken getankt, aber das war ja so geplant.

Weder meine Frau noch ich würden das Auto je wieder hergeben. Ist einfach unglaublich gut zu fahren. Ich geniesse die Wendigkeit, das lautlose Fahren, die gute Verarbeitung (war einer der Gründe gegen den Zoe, obwohl der auch toll aussieht) den genügenden Luxus. Das Konzept mit den Materialien, die recyclierbarkeit, die Optik einfach unser Auto.

Vom Preis her war der i3 OK, einen Mini oder ein anderes Auto der ähnlichen Klasse, der Golf tauglich wäre, kostet ähnlich.

Der Verbrauch ist nach einem knappen Jahr mit alle Jahreszeiten auf 12.3 kWh/100km gestiegen (nach APP) wobei im Winter Vorklimatisiert wurde und der Winter ja nicht sehr streng war, zumindest nicht hier bei uns in der CH.
Wenn immer möglich bin ich im EcoPro+ Modus unterwegs, im Winter halt mit EcoPro.
60% Streckenprofil: 600 hm pro fahrt auf 25km 10% Autostrasse, Rest 50/60 km/h Zone.
40% gemischt wo au immer :)

Sind nun am überlegen einen MX dazu zu bestellen, dann wäre unsere Verbrennerära vollständig vorbei. Und wenn er prompt geliefert wird sollte er ja im 2018 bei uns stehen, wegen bereits getätigten Bestellungen und so.
Wunsch Ladeinfrastruktur
Auswärts Schnell: DC (A und HS)
Auswärts Normal: AC bis 11kW (Destination-Charging)
Zu Hause: Voll in 8h

BMW i3 BEV (60 Ah) rollt seit 3/2014 -> wurde 4/2017 ersetzt mit (94 Ah) -> 12/2018 ergänzt mit TM3
Dani
 
Beiträge: 133
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 13:37

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste