Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflichtig

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon Batterie Tom » Mi 10. Sep 2014, 07:23

TANKE Österreich ist auch mein Favorit. Einfach und prägnant. :thumb:
Beste Grüße Tom

Seit 06/2013 ZOE INTENS Q210 weiß - verkauft mit 50.000 km. 2. ZOE INTENS Q210 02/14 grau gebraucht seit März 2016 - 75.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus. CanZE User.
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 939
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:18
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon redvienna » So 28. Sep 2014, 23:55

Habe heute 2,5 h mit 22 kW geladen.

Bin gespannt ob ich dann genau 5 Euro zahlen muss oder doch nur den tatsächlichen Verbrauch.

Das wären dann nur 2 Euro. :lol:
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5880
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon micky4 » Mo 29. Sep 2014, 19:18

In Wien ? Da sind es 2,35 pro Stunde, also ~5,88 €.
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon redvienna » Mo 29. Sep 2014, 19:31

War in Spitz an der Donau.

;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5880
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon micky4 » Mo 29. Sep 2014, 19:34

Aha ! Mit deinem Ford ? 7kW ?
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon redvienna » Mo 29. Sep 2014, 19:41

6,6 laut Ladegerät. D.h. die langsameren Lader zahlen drauf. Obwohl sie natürlich auch länger dort stehen.

Wenn mehr Zeit gewesen wäre hätte der 3,7 kW Anschluss auch gereicht und ich wäre günstiger gekommen.

Ups ich sehe gerade 2 Euro sind es pro halber Stunde !! also werden es 10 Euro sein.

Für 120 km Reichweite fast so teuer wie mit Benzin/Diesel zu fahren. :?
Zuletzt geändert von redvienna am Mo 29. Sep 2014, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5880
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon micky4 » Mo 29. Sep 2014, 20:23

Ups, hab ich zuerst auch überlesen, dachte es ist billiger als in Wien ! 5 x 2 ..... ? Diese Anschlüsse zahlen sich nur für Zoes und Teslas aus. :(
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon DaZei » Di 30. Sep 2014, 06:17

redvienna hat geschrieben:
D.h. die langsameren Lader zahlen drauf.


Das ist leider so bei E-Tanke. Bin unlängst in der Millenium City mit meinem E-Up neben einem Tesla gestanden - also 3,7kW gegen einen deutlich stärkeren Lader und das zum gleichen Tarif :D

Habe diese Verrechnungsmethode bei den Wiener Stadtwerken kritisiert, dort ist man sich der Problematik bewusst. Gerechter wird´s dann, wenn Schnellladung angeboten wird, CCS wird es in Zukunft jedenfalls auch geben (wann und wo hat man mir bei den Wiener Stadtwerken noch nicht verraten). Ich lade jedenfalls nur notfalls an E-Tanke Stationen, zuhause kostet das Laden einen Bruchteil...
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon micky4 » Di 30. Sep 2014, 07:10

DaZei, du musst ja nicht den Typ-2-Stecker verwenden ? Gerade in der Millenium City sind ja gleich daneben die billigeren Schuko's und da bist du mit 75Cent für die 3,7kW dabei. Natürlich blöd sind die Ladestationen, wo es nur Typ-2 gibt.
PS: Der weiße Tesla aus Baden ? Ich glaube, der arbeitet dort, der steht fast immer dort ...
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Zur Info: einige EVN Ladesäulen ab 1. Sept. kostenpflich

Beitragvon brushless » Di 30. Sep 2014, 07:24

Na ja, es gibt ja andere Möglichkeiten. Ohne Werbung machen zu wollen aber bei SMATRICS zahlt man nur eine Monatspauschale und kann dann laden bis der Akku voll ist - ohne Zeitverrechnung. Gerade in Wien ist das SMATRICS Netz extrem dicht und daher sicher im Moment allen anderen Anbietern überlegen.
brushless
 
Beiträge: 335
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste