Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

RFID-Karte
32
30%
SMS
1
1%
Kreditkarte (Kontaktbehaftet)
4
4%
Kreditkarte (Kontaktlos)
17
16%
EC-Karte
23
21%
Bargeld
7
6%
Smartphone-APP
5
5%
Prepaid-Guthaben
3
3%
Bezahlung und Authentifizierung mit dem Auto (Powerline Communication)
14
13%
Bitcoins bzw. anderer Kryptowährung
2
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 108

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon Tho » Di 14. Feb 2017, 15:36

RFID haben per se erstmal keine Transaktionsgebühr. Ist einfach billiger.
Ich finde RFIDs ok.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5600
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon Helfried » Di 14. Feb 2017, 15:58

mxmen hat geschrieben:
Bin mir nichtmal sicher, ob es sich bei den Plugsurfing Anhängern um RFID oder NFC handelt. Weiss das jemand?


RFID und NFC ist kein Widerspruch.
Ein Hotel ist auch ein Haus. :)
Helfried
 
Beiträge: 5008
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon Tigger » Di 14. Feb 2017, 16:01

Langsam aber stetig hat geschrieben:
Eigentlich fände ich es am besten, wenn alle Ladesäulen ohne Anmeldung funktionieren, der Preis auf der Säule steht und man einfach per Kreditkarte bzw. EC-Karte bezahlen kann

+1
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon mxmen » Di 14. Feb 2017, 17:05

Langsam aber stetig hat geschrieben:

Eigentlich fände ich es am besten, wenn alle Ladesäulen ohne Anmeldung funktionieren, der Preis auf der Säule steht und man einfach per Kreditkarte bzw. EC-Karte bezahlen kann (am besten kontaktlos, wobei noch nicht alle meiner Karten entsprechend ausgestattet sind).

Ich verstehe auch nicht, warum das nicht gemacht wird.


Problem ist, dass das Bezahlen mit EC-Karte und Kreditkarte Gebühren verursacht.
Beispiel Ingenico Terminals (Netto):
- Freischaltung und Installtion 200,00 - 500,00€ einmalig
- Fixkosten Miete 10,00 - 15,00€/Monat in der Mindestausstattung. Jeder weiterer Service kostet mehr. oder 700-1000€ Anschaffungspreis
- Kommunikationsentgelt 5,00-10,00 €/Monat
- Kosten je Transaktion nochmals 0,10€
- Autorisierungsentgelt 0,2% des Umsatzes
- Netzserviceentgelt mind. 0,045€ je Transaktion

Da wir uns beim Ladevorgang im Bereich Micropayments befinden ist der Anteil an Transaktionskosten ggüber des Gesamtbetrags relativ hoch.
Und die Auslastung einer Ladesäule ist relativ gering, somit müssen wenige Transaktionen alle monatlichen Fixkosten decken. Auch wenn sich in den letzten Jahren hinsichtlich Transaktionsgebühren schon viel getan hat, optimal ist das noch nicht...
Dazu kommt, dass jede Ladesäule ein eigenes Terminal benötigt. Mehrere Ladesäulen können sich Stand heute noch kein Terminal teilen.

EC-Karte könnte das Prinzip Tankautomat funktionieren.
mxmen
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 21:01
Wohnort: Ostasien und Deutschland

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon Tigger » Di 14. Feb 2017, 17:24

mxmen hat geschrieben:
Dazu kommt, dass jede Ladesäule ein eigenes Terminal benötigt. Mehrere Ladesäulen können sich Stand heute noch kein Terminal teilen.

Das müsste aber lösbar sein: Ist an der Tanke jetzt ja auch so, dass ich erst nach der Freischaltung die Zapfsäule wähle, die ich benutze.

Wenn ich mir das jetzt für die Schnelllader überlege:
* Freischaltung und Anschaffung - 1.500,- € finde ich jetzt nicht sooo fürchterlich, verglichen mit dem Anschaffungspreis der Säule.
* Kommunikation fällt ja auch beim Freischalten mit RFID gegenüber dem Server an, also keine Mehrkosten.
* Die variablen Kosten können ja als Transaktionsabgabe auf die Kredit- und EC-Kartenzahlung gebucht werden. Dem Gesetzgeber sollte es reichen, wenn die Eigenlösung per RFID oder SMS oder wieauchimmer ohne Zusatzkosten möglich ist.

Von daher: Sollte es gewollt sein, so wäre es imho umsetzbar. Wobei ich mir vorstellen kann, dass ich ziemlich allein mit meiner Meinung stehe, dass ich einen Transaktionszuschlag bezahlen würde. Aber wenn ich mir vorstelle ich müsste mich dafür nicht mit gefühlt 1 Mio. Ladeverbünden auseinandersetzen - immer her mit! :)
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon Tho » Di 14. Feb 2017, 19:07

Schnelllader ja, aber nicht beim Normalladen.
Also besucht man immernoch RFIDS, was ist dann gewonnen ?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5600
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon Tigger » Di 14. Feb 2017, 19:13

Ich denke, hier müssen wir die potentielle Kundschaft trennen.

Schnelllader, die unterwegs auf Tour laden wollen: Hier geht imho kein Weg an einer universellen Bezahlmöglichkeit vorbei. Muss ähnlich gelöst werden, wie Tesla es mit den SuC vorgemacht hat.

Normallader, die auf öffentliches Laden angewiesen sind: Hier ist es doch kein Problem, wenn ein lokaler Anbieter die entsprechenden Säulen mit RFID, App oder SMS freischaltet.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon Tho » Di 14. Feb 2017, 19:17

Oder alle Säulen funktionieren per Roaming (zu vernünftigen Preisen) eines Anbieters per RFID, dann muss ich auch nicht per Kreditkarte zahlen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5600
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon mlie » Di 14. Feb 2017, 19:33

Diese Diskussion gibt es hier doch um 12Wochentakt...

Also praktisch wie jetzt schon mit dem aktuellen Quasistandard, dass ich meine TNM-RFID ranhalten kann (oder den PlugsurfingRFID, wer den hat) und ich kann laden und - wichtig - ich bekomme im Nachhinein meine Rechnung.
(Ja, ich weiß, gerade TNM hat mit Rechnungen so gewisse Probleme, das wird anderswo mehr als ausreichend diskutiert und interessiert hier nicht.) Eine Säule, die kein TNM anbietet, sondern nur EC-Karte oder gar Bargeld, wird eben nicht benutzt, weil's eben nicht immer geht.

Bzw wenn eine Säule RFID und Bargeld kann, darf/sollte das Bargeldbezahlen doppelt soviel kosten, da die immensen Kosten des Bargeldhandlings (Lohnkosten fürs ausleeren, Vandalismusbeseitigen, Geldeinzahlen, manuelle Buchhaltung) bitte vom Verursacher getragen soll. Dann können die Aluhutträger gerne ihren kostenintensiven Bargeldluxus nutzen und die effizienten RFID-Säulenkunden kommen in den Genuss vernünftiger Preise. Ich denke, dieser Kompromiss sollte jeden Zufriedenstellen und Glücklichmachen.

Insofern klares Voting für RFID vom speziellen Anbieter, dann bleiben die Aasgeier mit EC-Transaktionsgebühren, Bereitstellungskosten usw gleich Aussen vor.
Ideal wäre natürlich Eine RS-485-Kommunikation über das Ladekabel, das sollte dann auch bei strömenden Regen Spaß machen - Ladekabel aus der Säule nehmen, reinstecken, Piep - Ladung beginnt. Das Auto hat man ja meistens dabei...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Welches Medium zum Bezahlen ist euer Favorit?

Beitragvon SL4E » Di 14. Feb 2017, 19:40

Bezahlung mit dem Auto, so wie Tesla es vor hat finde ich die beste Lösung. Kabel rein und "klack".
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2027
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste