VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopolisten

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon backblech » Di 6. Feb 2018, 21:31

VLOTTE schreiben, daß andere Länder auch schöne Lader haben - in Anlehnung an einen bekannten Spruch und das Nachbarland Schweiz.
Ansonsten - wie schon geschrieben - Kündigungsrecht gilt beiderseitig.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Anzeige

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon Helfried » So 18. Mär 2018, 13:17

Kurze Zwischenfrage:
Seit langem frage ich mich, warum Vlotte und nur Vlotte dermaßen viele halböffentliche Ladesäulen hat. Also irgendwie neben dem Postkastl an der Hausfassade vom Malermeister Kunz oder Rauchfangkehrerobermeister Hinz. Teilweise steht dann dabei, man dürfe nur nachts laden und so komische Dinge.

Sind diese Vlotte-Ladesäulen öffentlich?
z.B.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -29/23412/
Helfried
 
Beiträge: 6553
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon herbhaem » So 18. Mär 2018, 13:47

Ich glaube, wenn man telefonisch erreichbar ist (Ladescheibe/Unplugsticker) und zeitnah Platz machen kann, dürfte es keine Probleme geben.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 436
Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon MAlfare » So 18. Mär 2018, 13:58

Helfried hat geschrieben:
Kurze Zwischenfrage:
Seit langem frage ich mich, warum Vlotte und nur Vlotte dermaßen viele halböffentliche Ladesäulen hat. Also irgendwie neben dem Postkastl an der Hausfassade vom Malermeister Kunz oder Rauchfangkehrerobermeister Hinz. Teilweise steht dann dabei, man dürfe nur nachts laden und so komische Dinge.
Sind diese Vlotte-Ladesäulen öffentlich?
z.B.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -29/23412/

Du schreibst Blödsinn.
Keine Maler und keine Kaminkehrer, sondern in erster Linie Gastronomiebetriebe.
https://www.vkw.at/vkw-vlotte-meet-charge-geschaeftskunden.htm
Und nachdem diese auch dafür bezahlen, haben sie auch das Recht, ihre Kunden bevorzugt zu behandeln.
Also kein komischen Dinge.
MAlfare
 
Beiträge: 197
Registriert: Di 17. Mär 2015, 01:21
Wohnort: Lustenau

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon Helfried » So 18. Mär 2018, 14:01

MAlfare hat geschrieben:
Du schreibst Blödsinn.
Keine Maler und keine Kaminkehrer


Wieso, steht doch in der Überschrift "Malermeister" (in meinem Link oben)?!
Helfried
 
Beiträge: 6553
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon Bauchweh » Mo 19. Mär 2018, 23:39

hfintegrale hat geschrieben:
Hallo zusammen,

VKW - VLOTTE ist in Vorarlberg Quasi-Monopolist und hat mit Hilfe von u.A. Fördertöpfen/Steuergeldern über die Jahre hinweg eine Ladeinfrastruktur aufgebaut. Passt auch so. Das komplette Stromverteilungsnetz im Land gehört der VKW/VIW und zudem ist die öffentliche Hand - also der Steuerzahler - Mehrheitseigentümer dieser Gesellschaft.

Egal, ob es die eine oder andere Säule eines anderen Anbieters gibt, das Stromverteilungsnetz kommt immer von der VKW.

Die Politik "will" bekanntlich die E-Mobilität fördern - was macht die VKW - VLOTTE?

Sie kündigen als Monopolist Bestandskunden mit dem bisherigen, einheitlichen VLOTTE-Tarif von 11,90 Euro/Monatlich bei 4h/Ladevorgang den Vertrag und wollen die Kunden in einen wesentlich teureren Tarif zwingen:

Entweder 30 Euro/Monatlich bei 3h/Ladevorgang und anschließender Minutenabrechnung (wenn's mal wieder länger dauert weil der Ladevorgang abbricht bzw. die Säule nicht die Leistung bringt) oder den wesentlich teureren Minutentarif.

So kann ich natürlich E-Mobilität aktiv fördern und schmackhaft machen.

Ist das eigentlich legal?
Ist das nicht eine Kartellbildung und Preisabsprache mit den anderen EVUs?
Ist das ein kundenfreundliches Verhalten?

Ich kann doch Bestandskunden nicht einfach den Vertrag kündigen und als Monopolist in einen wesentlich schlechteren Vertrag drängen!
Alles gut und recht, wenn ich eine "einheitliche" Ladekarte habe, aber ein E-Auto macht nur in einem begrenzten Radius vernünftig einen Sinn und Langstrecke ist bei der dzt. Akkutechnik/Ladedauer uninteressant - deshalb ist es mir egal, ob ich als Vorarlberger im Burgenland mit der gleichen Karte laden kann (btw ins Burgenland fahre ich lieber mit dem Verbrenner ;) )

Der Mobilfunker Orange wurde beispielsweise auch von Drei geschluckt und die Tarife der vormals Orangekunden sind mitübernommen worden, bis der KUNDE sich SELBER einen anderen Tarif gewählt oder den Anbieter gewechselt hat.

Das was aber die VKW als Landesgesellschaft treibt, passt meines Erachtens auf keine Kuhaut!

Der Kunde muss immer die Wahl haben, ob er im bestehenden Tarifmodell bleiben oder ein anderes Tarifmodell wählen will!

So, jetzt habe ich fertig und darf mir überlegen, ob ich diese Scheixxe am 01. März schlucke oder wieder auf einen Diesler umsteige. :twisted:


@hfintegrale
Also ich mache meinen Unmut auch zeitweise etwas Luft aber dein Problem verstehe ich nicht ganz und kann ich auch gar nicht nachvollziehen.
Erstens habe ich mir als Wiener eine VKW Karte zugelegt weil die Tarife der VKW eindeutig die billigsten (FLATRATE € 37/Monat) sind.
Zweitens kannst du von Hamburg über Bregenz bis nach Wien mit der FLATRATE tanken und nun zum Preis
Schnelllader
Wien Energie rechnet 10 Minuten Takt,also genau bei 09:50,19:50 Minuten den Kartenleser benutzen wehe er funktioniert nicht immer mit der Stoppuhr stehen super das System ist einfach genial.Den Zähler auf der Anzeige kannst vergessen der stimmt nicht.
EVN die berechnet gundsätzlich für 30 Minuten € 4,00 das System ist schon besser
Smatrics rechnet Minutenweise ab hat aber andere Maken, der Support hat sich aber um 50% verbessert als 2016
Nun mal zum Preisvergleich
Ladedauer: 230 Minuten
ENV-200: ca 105 KW geladen
############################################
Wien Energie Keine Grundgebühr Preis € 36,80
Smatrics Grundgebühr € 49,00/Mon Preis € 65,10
VKW Flatrate Preis € 37,00
############################################
Also wenn du ca 23 KM am Tag fährst pro Monat hast die VKW Karte zum selben Preis wie die Wien Energie aber ohne die Umstände und wenns im Winter wie jetzt ein bischen mehr sein soll na dann....... und denke mal nach du kannst auch in Lichtenstein und von Hamburg bis Bregenz und in Lindau laden
Das die VKW Karte in Wien bei den Schnelladern momentan nicht funktioniert ist eine andere Sache.
So wie das DIE VKW macht finde ich es Super.Während die Anderen (Wien Energie,EVN,Energie Burgenland,.....) immer noch mit sich selbst beschäftigt sind und es nicht auf die Reihe bringen das eine Westkarte im OSTEN funktioniert (Stand heute) kannst du bereits mit der VKW zum Inlandspreis ohne Zusatzkarte im Ausland (Lichtenstein,Deutschland) laden.
Die VKW ist in der Beziehung einfach spitzenreiter.
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 286
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 22:41
Wohnort: Wien

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon Helfried » Mo 19. Mär 2018, 23:45

War das jetzt Deutsch? :)
Helfried
 
Beiträge: 6553
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon Bauchweh » Di 20. Mär 2018, 00:33

Helfried hat geschrieben:
War das jetzt Deutsch? :)

Welches Problem hast??
Pie....?
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 286
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 22:41
Wohnort: Wien

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon hfintegrale » Fr 23. Mär 2018, 12:22

@Bauchweh:

Ich bleib dabei - es ist eine Sauerei, den Tarif ohne Ankündigung/Kommunikation von Euro 11,90 bei 4h/Ladevorgang auf Euro 29,90 bei nur 3h/Ladevorgang und anschließender Minutengebühr zu ändern. Dazu kommt zusätzlich die Jahresgebühr von Euro 20 für VKW-Kunden, ansonsten sind es Euro 80.

Ob ich jetzt von der Nordsee bis Timbukti in einem Ladeverbund fahren kann ist mir egal. E-Mobilität jenseits 200km Aktionsradius ist mit dzt. Stand der Batterien-/Ladetechnik was für - überspitzt formuliert - Personen, die "unendlich Zeit haben" und wenig Praxistauglich (jaja, Ladeweile sinnvoll nutzen) :o)

Ausgehend von meinem persönlichen, maximalen Tagesradius von +/- 160km im Extremfall, reicht mit die alte ZOE mehr als. Die Ladekarte brauchte ich nur, um mir bei der Ladesäulendichte keine eigene Stromversorgung ins Freie zu legen und ab und an wenn es knapp wird eine halbe Stunde nachzuladen, damit ich am Ende des Tages wieder zu meiner bevorzugten VLOTTE-Ladesäule in der Nachbarschaft komme. Alles andere wird mit unserem Verbrenner erledigt, da geht das Laden fix und die Reichweite passt :lol:

Jetzt musste ich halt eine CEE-Dose ins Freie legen und lade vor der Haustür mit Nachtstrom und für den oben genannten Fall, dass ich wieder nach Hause komme, habe ich die dzt. noch grundgebührfreie EVN-Karte.

Unterm Strich ist das für mich die günstigste Lösung.

Wie gesagt, die Kommunikation und Begründung für die Kündigung und Erhöhung seitens der VKW sind einfach für den Allerwertesten. Meine Meinung.

Das Thema ist für mich abgeschlossen, nach dem Motto: Auch andere E-Werke haben schönen Strom. Wenn sich zukünftig die Möglichkeit ergibt, wird ein anderer Stromanbieter für's Zuhause gewählt.
hfintegrale
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Mär 2017, 21:58

Re: VKW - VLOTTE: Kündigung Bestandskunden durch Monopoliste

Beitragvon Bauchweh » Sa 24. Mär 2018, 22:25

@hfintegrale
Wenn Du sowieso noch einen Stinker hast warum meckerst dann herum.Fährst halt mit dem Sticker wenn du weiter als 30 km fährst.Praxistauglich hin oder her,solange es nicht möglich ist mit einer Karte bei mehreren Betreibern zu bezahlen ist die Praxistauglichkeit etwas eingeschränkt.Da gebe ich Dir recht.Mir gehen auch gewisse Dinge gegen den Strich wenn ich das dann hier im Forum kund tue dann habe ich in der Regel alle gegen mich. Hier sind die Strombetreiber alle vertreten,lesen mit,lachen sich ins Fäustchen über das was wir da diskutieren.Du brauchst ja nur diesen Thread betrachten: Du hast offenbar verstanden was ich geschrieben habe,@Helfried nicht der muss zb.eine dumme Antwort geben. Andere User haben gar kein interesse an dem Thread.
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 286
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 22:41
Wohnort: Wien

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schwani, systematic und 9 Gäste