Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon Fridgeir » Fr 28. Sep 2018, 15:36

können wir bitte beim Thema bleiben und nicht wieder in allgemeine Diskussionen verfallen?

:back to topic:
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2947
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon mweisEl » Fr 28. Sep 2018, 15:42

Ich finde es durchaus im E.ON-Thread interessant, dass E.ON in den nächsten Tagen/Stunden mit einem vom BMWI als gesetzwidrig erkanntem Abrechnungsmodell anfängt.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2132
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon kub0815 » Fr 28. Sep 2018, 16:29

mweisEl hat geschrieben:
Ich finde es durchaus im E.ON-Thread interessant, dass E.ON in den nächsten Tagen/Stunden mit einem vom BMWI als gesetzwidrig erkanntem Abrechnungsmodell anfängt.


Die Definition is aber auch wieder sehr löcherig.

Code: Alles auswählen
Verbrauchsabhängige Abrechnung von Ladestrom nach Kilowattstunden
(mit oder ohne weitere verbrauchsunabhängige Preisbestandteile)
Die verbrauchsabhängige Abrechnung von Ladestrom nach Kilowattstunden stellt grundsätzlich die nach
§ 3 PAngV korrekte, nachvollziehbare und transparente Preisangabe und Abrechnung von Ladestrom dar, die
Sinn und Zweck der verbraucherschützenden PAngV erfüllt. Die Verwendung der Maßeinheit Kilowattstunde (kWh)
ist entsprechend auch als Mengeneinheit für den Arbeitspreis für die Abgabe von leitungsgebundenem Strom in
§ 3 PAngV vorgeschrieben.
Dies schließt jedoch mehrstufige Tarife nicht aus, bei denen die Unternehmen neben der Abgabe von Strom nach kWh
andere Preisbestandteile wie ein Entgelt je Ladevorgang (z.B. für die Nutzung der Ladeinfrastruktur in Form einer
Grund- oder Startgebühr) oder ein Entgelt für das „Besetzthalten“ der Ladesäule in Form einer Parkgebühr erheben.


Bei Eon ist der Preis pro kwh 0,00 Euro. Und als Startgebühr verlangen sie 10 Euro.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3987
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon drilling » Fr 28. Sep 2018, 16:55

kub0815 hat geschrieben:
Bei Eon ist der Preis pro kwh 0,00 Euro. Und als Startgebühr verlangen sie 10 Euro.


Sorry, aber mit so einer Argumentation würde man bei keinem Richter durchkommen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5129
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon kub0815 » Fr 28. Sep 2018, 17:01

drilling hat geschrieben:
Sorry, aber mit so einer Argumentation würde man bei keinem Richter durchkommen.


So warum nicht? Das Argument ist das in der Ladesäuele kein geeichter Gleichstromzähler drin ist. Du kannst ja gerne EON deswegen verklargen wenn du erfolg hast ist die logische konsequenz das sie abgeschaltet wird bis zur umrüstung.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3987
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon drilling » Fr 28. Sep 2018, 17:06

kub0815 hat geschrieben:
So warum nicht?

Weil Strom primär nach kWh abgerechnet werden muß, daraus folgt das Startgebühren oder Zeitkomponenten nicht dominant sein dürfen.

Du kannst ja gerne EON deswegen verklargen

Bis ende März 2019 gilt ja erst mal noch die Übergangsfrist, danach wird sicher geklagt (evtl. vom Verbraucherschutz) falls immer noch nicht nach kWh abgerechnet wird.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5129
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon benwei » Fr 28. Sep 2018, 23:01

Uargh... das wäre vorhin fast schiefgegangen. Großenmoor West, schöne neue E.ON Drive-Beklebung - aber Säule „in maintenance“. Hotline kann nix machen, kein Zugriff auf die Säule. Immerhin ging die Ostseite, aber da muss man dann einen „verbotenen“ Wirtschaftsweg nutzen und ca 50 Meter „Geisterfahrer“ machen. :( Die Alternative wäre gewesen, 30 km nach Eichenzell zu allego weiterzufahren. War mir aber mit 40 km Restreichweite, unbekannten Höhenmetern und Kind im Auto zu heikel.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 788
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon corwin42 » Sa 29. Sep 2018, 07:15

Ok, damit lasse ich die Überlegung da in 2 Wochen zu laden wieder fallen und ich nehme den bewährten Standort in Kirchheim. Ist zwar etwas teurer, aber dafür unproblematisch.

Meiner Meinung nach wäre es besser gewesen, wenn T&R letztes Jahr nicht krampfhaft versucht hätte, jede Raststätte mit einer Ladesäule auszustatten, sondern sie hätten lieber weniger Standorte gemacht mit jeweils 2-3 Ladesäulen. Dann wäre das Netz insgesamt viel zuverlässiger.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 897
Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Borchen

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon MaXx.Grr » Sa 29. Sep 2018, 09:20

Können wir nicht an allego, EnBW oder so rantreten und sie bitten neben jede EON-Tank-und-Rast-Säule eine eigene zu stellen? Dann wäre das akute Problem von nicht funktionierenden EON-Säulen nicht mehr gar so relevant. Und eine positive Wirkung auf den Preis wäre auch wahrscheinlich...

Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 796
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:19

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon AndiH » Sa 29. Sep 2018, 09:52

Wenn die hören das Ihre Kundschaft sie verklagen will wenn sie den Strom nicht umsonst oder mindestens Eichrechtskonform und billiger als zuhause anbieten werden sie dankend ablehnen. EnBW macht übrigens immer noch Minutentarif...
Seit 02/2016 über 2.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1471
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste