Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon phonehoppy » Mi 11. Jul 2018, 10:50

akg hat geschrieben:
...
Vielleicht weil sie damit Geld verdienen wollen?
...


Das ist meiner Meinung nach tatsächlich eine Ursache. E.On betreibt die Ladeinfrastruktur neben seinem Kerngeschäft momentan hauptsächlich als Public-Relations-Projekt um zu zeigen, dass man sich zukunftsorientiert gibt.
Bei anderen Anbietern, wie z.B. Fastned, IONITY und Allego IST die Ladeinfrastruktur das Kerngeschäft. Da liegt es nahe, dass es bei den Unternehmen unterschiedliche Prioritäten und Motivation gibt, was den Ausbau und den Betrieb der Ladestationen angeht...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 976
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Anzeige

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon corwin42 » Do 12. Jul 2018, 12:01

EON will wohl verhindern, dass man zur Ostsee fährt. :-(

An der A7 Richtung Norden sind alle EON Schnellader seit Wochen gestört:

Die hat wohl keinen Strom
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Quickborn/Autobahnraststaette-Holmmoor-Ost-A7/20016/

Die alle mit "Softwareproblemen"
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Grossenaspe/Autobahnraststaette-Brokenlande-Ost-A7/19894/
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Alt-Duvenstedt/Autobahnraststaette-Huettener-Berge-Ost-A7-Bornbarg/22094/

Da jetzt scheinbar Seevetal Ost (ist eine enBW Säule, da kann EON jetzt mal nichts für) kurz vor Hamburg auch noch ausgefallen zu sein scheint, wird mir nächste Woche wohl nichts anderes übrig bleiben, die Autobahn zu verlassen und irgendeine freie Ladesäule (famila, Autohaus Achtstätter, etc.) zu suchen.

Was ich, als jemand, der bei einem Softwarehaus arbeitet nicht so ganz verstehen kann: Wieso dauert die Behebung eines "Softwarefehlers" mehrere Wochen? Wenn ein Kunde von uns keine Ware mehr versenden kann, weil ein Softwareproblem besteht, dann ist das innerhalb von wenigen Stunden spätestens behoben.

Ich wette jetzt mal, dass die enBW Säule bei Seevetal Ost erheblich schneller wieder läuft als die EON Säulen nördlich von Hamburg.

Es ist ja ganz nett, dass EON hier im Verzeichnis an den Säulen jetzt überall eingetragen haben, dass die Probleme bekannt sind und dass an deren Behebung gearbeitet wird. Allerdings ist absolut nicht nachvollziehbar, wieso das wochenlang dauert.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 905
Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Borchen

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon benwei » Do 12. Jul 2018, 12:24

An der A1 hinter Hamburg das gleiche (Trauer-)Spielchen. Sage nur nochmal Buddikate West und Neustädter Bucht Ost...
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 791
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon Paul1985 » Do 12. Jul 2018, 16:32

[quote="corwin42"

Es ist ja ganz nett, dass EON hier im Verzeichnis an den Säulen jetzt überall eingetragen haben, dass die Probleme bekannt sind und dass an deren Behebung gearbeitet wird. Allerdings ist absolut nicht nachvollziehbar, wieso das wochenlang dauert.[/quote]

Für mich sind das nur Standardfloskeln. So typische Aussagen wie „Wir arbeiten mit Hochdruck dran@ etc nehme ich denen nicht ab. Da passiert momentan doch rein gar nichts.
Ich kann das Ganze, solange sich auch nichts an der Situation ändert, nicht ernst nehmen. Von E.ON wurden zwar bei einigen defekten Säulen entsprechende Kommentare hier im Verzeichnis ergänzt, aber passiert ist doch bislang nicht viel oder eher gar nichts.
Seitdem hier im Forum die ersten User wirklich mal deutlichere und berechtigte Kritik an E.ON übten, schreiben deren Leute hier doch gar nicht mehr. Das wirkt alles ziemlich gleichgültig. Mit den ganzen Problemem scheint man sich da nicht auseinander setzen zu wollen.
Hyundai IONIQ ELEKTRO Premium in Polar White ohne SD
Bestellt am 14.09.2017 im AH Sangl LL// Abholung am 28.05.2018 :D —-> Verkauf spätestens im Januar 2019

Kona (Galactic Grey, ohne SD, 64kwh) bestellt: Sangl#88—> Abholung Anfang Januar 2019
Benutzeravatar
Paul1985
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 16:16
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon Naheris » Do 12. Jul 2018, 17:58

Wenn für mich die E.on wirklich relevant wäre, würde ich in ungefähr der folgenden Reihenfolge ...
- bei T&R Fragen, ob die überhaupt wissen, wie schlecht die Säulen gewartet werden. Nicht dass sie dafür auch noch Geld bezahlen...
- die Bundesnetzagentur löchern, ob man da nicht irgend etwas machen kann, wenn der Betreiber nicht liefert...
- beim Wirtschaftsministerium, welche die Säulen aufgestellt haben, mal anfragen, ob es wirklich so geplant war, dass die ganzen Lader nur bei E.on nicht gehen...
- und meinem Bundestagsabgeordneten fragen, ob das der geplante Mobilitätswandel ist - viel Geld für kaputte Infrastruktur ausgeben - damit irgend ein Konzern mehr PR machen kann.

Leider stört mich E.on nicht wirklich. Die anderen Anbieter warten ihre Säulen auf meinen Strecken ausreichend gut, so dass ich auf E.on nicht mehr angewiesen bin. Schade eigentlich.
Naheris
 
Beiträge: 1363
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon JuGoing » Do 12. Jul 2018, 18:58

0cool1 hat geschrieben:
Also in 4 Wochen 10 Störmeldungen weniger, sollte auf jeden Fall machbar sein

JuGoing hat geschrieben:
Start ist:
"47 passende Stromtankstellen" (also 47 gestörte Säulen am 28.6. 20:22:10.123)
45 gestörte Säulen am 2.7. 22:35
46 gestörte Säulen am 7.7. 6:25
Es geht voran :-(
54 gestörte Säulen am 12.7. 19:55
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 1038
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon Athlon » Do 12. Jul 2018, 19:07

Sind bestimmt im Urlaub.

@eOn Drive-Team Was hindert euch daran wieder die alte funktionierende aber Brandingfreie Software aufzuspielen? :roll:
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210 11/14
Athlon
 
Beiträge: 356
Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
Wohnort: Zwickau

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon drilling » Do 12. Jul 2018, 19:42

Die Förderbedingungen verlangen das die Säulen mindestens 6 Jahre betriebsbereit gehalten werden.

Hier verstößt Eon gang klar gegen die Förderbedingungen. Ich wüßte jetzt spontan nicht bei welcher Behörde man das melden soll aber vielleicht weiß das ja einer von euch.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5153
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon gekfsns » Do 12. Jul 2018, 21:22

Gegen jedes kleine Windrad oder Stromtrasse gibt es sofort Bürgerbewegungen die sich gemeinsam für eine Sache einsetzen. Wäre es nicht an der Zeit auch gegen solche Betreiber gemeinsam vorzugehen, d.h. gemeinsam der Presse zu kommunizieren wie es mit der eOFF Ladeinfrastruktur wirklich steht, sich bei T&R für bessere Bedingungen einzusetzen, zum Beispiel durch verschiedene Anbieter je Rastplatz. Ich bin in solchen Sachen unerfahren, würde sowas aber gerne unterstützen damit solche trostlosen eOFF Ladeplätze Geschichte werden.
gekfsns
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon MaXx.Grr » Fr 13. Jul 2018, 10:45

gekfsns hat geschrieben:
... sich bei T&R für bessere Bedingungen einzusetzen, zum Beispiel durch verschiedene Anbieter je Rastplatz...


Ja, die Idee ist sehr gut! Mehrere Ladeanbieter pro Rasthof - ein Hoch auf den freien Markt :-D Dann gibt's nicht nur den Wettbewerb um die funktionierendere Ladesäule, sondern auch um den besten Preis. Das Stromkabel kann ja gerne von Tank&Rast verbuddelt werden. Dann ist es einfach einem Säulenbetreiber mit nicht funktionierenden Ladesäulen zu kündigen und den Standort relativ schnell an einen anderen Anbieter zu vergeben.

Grüazi MaXx
Zuletzt geändert von MaXx.Grr am Fr 13. Jul 2018, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 817
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:19

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Helfried und 5 Gäste