Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon TeeKay » Mi 5. Dez 2018, 22:52

Mein Gott seid ihr ungeduldig. E.ON hat die vorher gut funktionierenden Säulen doch erst vor knapp einem Jahr übernommen. E.ON geht auf zwei Konzerne mit 90-jähriger Geschichte zurück. Da wird in Fünfjahresplänen gearbeitet. Wenn 2023 die übernommenen Säulen zuverlässig laufen, wird man sich dran machen, die durch den Firmenanteiletausch ins Unternehmen kommenden Innogy-Säulen genauso schnell und effizient auf die eigene Softwareplattform umzustellen, so dass dann ab 2028 alles halbwegs läuft wie bei E.ON Dänemark. 2033 kommt dann das firmeninterne Roaming mit E.ON Dänemark, 2038 mit E.ON Elnät und 2043 mit E.ON Tschechien. Ziel ist, 2050 größter Ladeinfrastrukturanbieter Europas zu sein. Blöderweise haben Fortum, Vattenfall, Allego, Ionity und Chargepoint das gleiche Ziel, so dass E.ON vielleicht auch erst 2100 größter Anbieter sein wird.

Cool finde ich, dass sich bei E.ON so gar nichts ändert. Ein Unternehmen, das noch Traditionen hat und lebt. Wer erinnert sich noch, dass die alten E.ON AC-Säulen jahrelang dauerdefekt waren (bzw. sind) und die Flop10-Liste bei Goingelectric.de bevölkerten? Wieso sollte sich die "Besser im nächsten Fünfjahresplan als im aktuellen"-Mentalität auf einmal ändern? Wenigstens funktioniert der Beschwichtiger2000 gut, der SMKBB, der Social Media Kunden Beruhigungs Bot.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13000
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon MineCooky » Do 6. Dez 2018, 07:59

umrath hat geschrieben:
Wer auf E.ON angewiesen ist, hat im Moment echt schlechte Karten. :(


Jep. Zum Glück gibt's mittlerweile mehr und mehr Konkurrenz und man hat zunehmend die Auswahl. Letztes Wochenende 1000km mit dem smart abgespult und nie an einer E.OFF hängen geblieben.
Mein Dank geht an dieser Stelle an die EnBW so wie Allego und einmal IKEA. Das hat schon was wenn man mal problemlose 1.000km abspulen kann, könnte ich mich glatt dran gewöhnen.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >200.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >30.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4432
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon backblech » Do 6. Dez 2018, 09:43

TeeKay hat geschrieben:
Mein Gott seid ihr ungeduldig. E.ON hat die vorher gut funktionierenden Säulen doch erst vor knapp einem Jahr übernommen. E.ON geht auf zwei Konzerne mit 90-jähriger Geschichte zurück. Da wird in Fünfjahresplänen gearbeitet. Wenn 2023 die übernommenen Säulen zuverlässig laufen, wird man sich dran machen, die durch den Firmenanteiletausch ins Unternehmen kommenden Innogy-Säulen genauso schnell und effizient auf die eigene Softwareplattform umzustellen, so dass dann ab 2028 alles halbwegs läuft wie bei E.ON Dänemark. 2033 kommt dann das firmeninterne Roaming mit E.ON Dänemark, 2038 mit E.ON Elnät und 2043 mit E.ON Tschechien. Ziel ist, 2050 größter Ladeinfrastrukturanbieter Europas zu sein. Blöderweise haben Fortum, Vattenfall, Allego, Ionity und Chargepoint das gleiche Ziel, so dass E.ON vielleicht auch erst 2100 größter Anbieter sein wird.

Cool finde ich, dass sich bei E.ON so gar nichts ändert. Ein Unternehmen, das noch Traditionen hat und lebt. Wer erinnert sich noch, dass die alten E.ON AC-Säulen jahrelang dauerdefekt waren (bzw. sind) und die Flop10-Liste bei Goingelectric.de bevölkerten? Wieso sollte sich die "Besser im nächsten Fünfjahresplan als im aktuellen"-Mentalität auf einmal ändern? Wenigstens funktioniert der Beschwichtiger2000 gut, der SMKBB, der Social Media Kunden Beruhigungs Bot.


TeeKay bissig wie so oft :D made my day.

Liest sich wie ein Aufruf an alle Verbrennerfahrer, die Dinger zuzuparken. Großzügigkeit in alle Richtungen, zum CPO, zu den ICEs, zu den Gemeinden, die nicht abschleppen lassen. Leute, Schwamm drüber oder ordentlich Schnee, bald ist Weihnachten.
Warum irgendwas erwarten, oder sogar auf Rechte bestehen, bisschen mehr Großzügigkeit und locker bleiben.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 435
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 16:57

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon Leftaf » Do 6. Dez 2018, 10:57

backblech hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Mein Gott seid ihr ungeduldig. E.ON hat die vorher gut funktionierenden Säulen doch erst vor knapp einem Jahr übernommen. E.ON geht auf zwei Konzerne mit 90-jähriger Geschichte zurück. Da wird in Fünfjahresplänen gearbeitet. Wenn 2023 die übernommenen Säulen zuverlässig laufen, wird man sich dran machen, die durch den Firmenanteiletausch ins Unternehmen kommenden Innogy-Säulen genauso schnell und effizient auf die eigene Softwareplattform umzustellen, so dass dann ab 2028 alles halbwegs läuft wie bei E.ON Dänemark. 2033 kommt dann das firmeninterne Roaming mit E.ON Dänemark, 2038 mit E.ON Elnät und 2043 mit E.ON Tschechien. Ziel ist, 2050 größter Ladeinfrastrukturanbieter Europas zu sein. Blöderweise haben Fortum, Vattenfall, Allego, Ionity und Chargepoint das gleiche Ziel, so dass E.ON vielleicht auch erst 2100 größter Anbieter sein wird.

Cool finde ich, dass sich bei E.ON so gar nichts ändert. Ein Unternehmen, das noch Traditionen hat und lebt. Wer erinnert sich noch, dass die alten E.ON AC-Säulen jahrelang dauerdefekt waren (bzw. sind) und die Flop10-Liste bei Goingelectric.de bevölkerten? Wieso sollte sich die "Besser im nächsten Fünfjahresplan als im aktuellen"-Mentalität auf einmal ändern? Wenigstens funktioniert der Beschwichtiger2000 gut, der SMKBB, der Social Media Kunden Beruhigungs Bot.


TeeKay bissig wie so oft :D made my day.

Liest sich wie ein Aufruf an alle Verbrennerfahrer, die Dinger zuzuparken. Großzügigkeit in alle Richtungen, zum CPO, zu den ICEs, zu den Gemeinden, die nicht abschleppen lassen. Leute, Schwamm drüber oder ordentlich Schnee, bald ist Weihnachten.
Warum irgendwas erwarten, oder sogar auf Rechte bestehen, bisschen mehr Großzügigkeit und locker bleiben.


:Kiffen:-):
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 644
Registriert: Do 23. Mai 2013, 15:56
Wohnort: Hamburg

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon phonehoppy » Do 6. Dez 2018, 11:28

backblech hat geschrieben:
...
Warum irgendwas erwarten, oder sogar auf Rechte bestehen, bisschen mehr Großzügigkeit und locker bleiben.


Genau, denn immerhin geben die toten Ladesäulen wunderbare Werbeflächen für schicke E.ON-Logos ab!
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon SamSemilia » Do 6. Dez 2018, 11:41

Man kann nur hoffen, dass ich E.ON aus dem E-Mobilitätsbusiness zurückzieht. Die Wartung der Säulen ist eine absolute Katastrophe, erst selbst wieder erlebt. Andere Anbieter, die bestimmte Themen nicht gelöst bekommen, bieten ihre Ladesäulen solange kostenlos an, bis die Probleme gelöst sind (Innogy, LEW, etc). EON lässt uns einfach nur hängen, ungeachtet dessen, dass man beim aktuellen Infrastrukturausbau einfach auf funktionierende Säulen angewiesen ist. Durch diese Politik wird es EON schaffen, soviele Nutzer gegen sich aufzubringen, dass -wenn mal alles funktioniert- keiner mehr EON nutzen wird. Und zwar zurecht. Danke für nichts, EON!
SamSemilia
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 2. Okt 2018, 14:52

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon phonehoppy » Do 6. Dez 2018, 13:13

... außerdem gäbe es in Anbetracht dieser Situation einen einfachen Weg, das Schreckgespenst der durch E-Mobilität wegfallenden Arbeitsplätze zu entschärfen:
Stellt ein paar Leute ein, um die Ladeinfrastruktur zuverlässig am laufen zu halten!
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon GAF5006 » Do 6. Dez 2018, 22:30

Paul1985 hat geschrieben:
Komischerweise ist es kein Problem eine Bezahlsoftware zu installieren, aber die Funktion der Säulen bekommen die einfach nicht auf die Reihe.


Gerade die Einführung eines Bezahlsystems hat viele Probleme bereitet. Und wenn Du dann an einer Säule, die zwingend eine Bedienung per App fordert, keinen Mobilfunkempfang has, dann fragt man sich natürlich, wess' Geistes Kinder da am Werk waren.

Soll'n die doch als "Fallback" einen Münzeinwurf einbauen. Oder - wenn die Angst haben, dass die Säulen dann wegen ein paar zig Euronen gesprengt werden - soll'n die Guthabentickets ausgeben, die man direk an der Säule einlösen kann. Irgendsowas in der Art muss doch möglich sein. Aber all das ist nicht unbedingt nur ein E.ON-Problem.
Benutzeravatar
GAF5006
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 17:18
Wohnort: Neumünster, SH

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon umrath » Do 6. Dez 2018, 22:43

Offenbar hat E.ON festgestellt, dass es wenig hilft, wenn die social media-Abteilung hier Überstunden schiebt, um die Katastrophe einzudämmen - aber dafür nur Prügel kassiert, weil der Rest der Firma in den Dornröschenschlaf gefallen ist und nicht mal ansatzweise die eloquenten aber ultimativ leeren Versprechungen einhält.

Samstag geht es Richtung Norwegen.
Ich plane zur Sicherheit wohl ohne E.ON. Ich will ja ankommen.
IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" 05.04.2017-18.11.2018
Kona Premium Grey #34 seit 22.11.2018
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2824
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Verbund der Tank & Rast Schnellladesäulen (EON)

Beitragvon TeeKay » Do 6. Dez 2018, 23:03

E.ON Dänemark und Schweden laufen doch deutlich besser. Sind ja auch völlig unabhängige Unternehmen, die nichtmal mit E.ON Deutschland roamen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13000
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Beau Riese, straylight, wekahh und 4 Gäste