Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festpreis

Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festpreis

Beitragvon Tho » Do 28. Dez 2017, 18:17

Allego stellt mal wieder das Abrechnungsmodell um:

"Ab dem 1. Januar 2018 führen wir vorübergehend in Deutschland ein neues Abrechnungsmodell ein. Nutzer zahlen dann einen Festpreis pro Ladevorgang anstatt je kWh. Der Gesetzgeber in Deutschland fordert mittlerweile von der ganzen Branche einen transparenteren Abrechnungsmodus, auch wir stellen unsere Ladesäulen um. Die Umstellung unserer IT und Hardware dauert ca. bis Mitte 2018. Damit das reibungslos klappt, nutzen wir bis dahin das neue Festpreismodell, das ebenfalls ermöglicht, Kosten an unseren Ladestationen im Blick zu behalten. Mehr Infos zur Umstellung, zu Preisen und Vorteilen sind hier:"
https://www.allego.eu/de/umstellung-des ... utschland/

"Welche Preise gelten dann pro Ladevorgang?
Für eine Standardladung: 5,45 € (inklusive 19% MwSt.) pro Ladevorgang. Für eine Schnellladung: 7,50 € (inklusive 19% MwSt.) pro Ladevorgang. Die Tarife richten sich nach dem durchschnittlichen Ladeverhalten an den Allego Ladesäulen. Allerdings können die oben genannten Festpreise abhängig von den Gebühren der Mobility Service Provider (MSP) oder E-
Roaming Plattform envariieren"
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6713
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon OlafSt » Do 28. Dez 2017, 20:20

DAnn muss ja eindringlich davor gewarnt werden, bei solchen Ladesäulen zu zapfen - es sei denn, man hat ein reines Elektromobil und selbst dann...

Als Plugin-Hybrid-Nutzer habe ich einen Ladevorgang auf 100km. Werksangabe des Verbrauchs ist rund 10kWh/100km, somit kommen da Stromkosten von fast 55€ auf mich zu. 7 Liter Super auf 100km kosten da 9,10€ - Strom ist dann also gut 500% teurer als Benzin. Als Schnelllader sieht das noch finsterer aus.

Oder rechne ich hier falsch ?
OlafSt
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 23:49

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon benwei » Do 28. Dez 2017, 20:33

Du zahlst 5,45€/7,50€, egal, ob du einen PHEV oder einen 100er-Tesla volllädst. So verstehe ich das.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 581
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon mi28havoc » Do 28. Dez 2017, 20:34

Du rechnest in der Tat falsch. Eigentlich zahlst du für diesen Ladevorgang, bei dem 10 kWh in dein Auto fließen, komplett 5,45 Euro oder 7,50 Euro bei Schnellladung. Benzin kostet nach deiner Rechnung 9,10 Euro also sparst du mit Strom immer noch. Zumindest in der Theorie.

Wenn ich mit meinem zukünftigen ED pro Ladevorgang ~14 kWh lade, kostet mich die kWh 39 Cent. Nicht unbedingt billig. Lohnen würde es sich wohl ab vllt. 20 kWh, dann sind wir bei 27,2 Cent pro kWh.

Ich frage mich nur, was macht man, wenn der Vorgang abbricht? Nochmal zahlen?
Online Ladekosten Rechner

Bild Smart forfour ED (bestellt 09/2017 - angekommen 03/2018)
Bild Mazda MX-5 Niseko
Benutzeravatar
mi28havoc
 
Beiträge: 91
Registriert: Do 26. Mai 2016, 13:17

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon Jogi » Do 28. Dez 2017, 20:44

OlafSt hat geschrieben:
- es sei denn, man hat ein reines Elektromobil

Das soll's geben...
und selbst dann...

bezahlt man bei einem Ladehub von 15kWh (auch das soll vorkommen) 50 Cent/kWh, am Schnelllader, wohlgemerkt!
Klingt nicht billig, aber wenn allego nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten rechnen würde, käme noch wesentlich mehr raus.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3405
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon Vanellus » Do 28. Dez 2017, 20:50

Danke für die Info.
Wichtig ist auch der Hinweis von Allego, wonach mittlerweile alle Ladesäulenbetreiber mit Hochdruck daran arbeiten, eine eichrechtskonforme Abrechnung zu installieren.
Dass eine Pauschalgebühr (die vom Eichrecht nicht berührt ist, weil nichts gemessen wird) teuer ist, wenn nur wenig geladen wird, dürfte nicht überraschen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon Isomeer » Do 28. Dez 2017, 20:51

Ich finde diese Tarifvariante gut. Klar, je nach Fahrzeug oder Enegriebedarf ist das mal mehr, mal weniger gut ;)
Auf jeden Fall ist es transparent und gerade für Schnarchlader (wie meinen Smart) ohne Schmerzzuschlag.
Und der Betreiber spart sich jede Form von Messung oder Eichung.
BEV Einstiegsdroge: Smart ED C&M von 11/2017.
Kona-Fan mit BYTON M-Byte Reservation ID 8-)
Isomeer
 
Beiträge: 1098
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: Datteln / NRW

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon bm3 » Do 28. Dez 2017, 20:55

So schlimm finde ich dieses Preismodell jetzt nicht, da gab es schon deutlich Schlimmeres bei Allego. :lol: Mit den neuen E-Auto Modellen mit nutzbaren Kapazitäten von 28kWh und mehr kann man schon auch 20kWh und mehr laden und da liegt man dann schon irgendwo unter 40Cent / kWh am Schnelllader. Interessant sind ja die Schnelllader.
Bei PHEV mit den üblichen geringen Akkukapazitäten macht der Tarif natürlich wenig Sinn.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7219
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon roxxo_by » Do 28. Dez 2017, 20:59

find ich auch gut, ist für mich auf jeden fall günstiger als mein letzter besuch bei allego.
und ein klarer preis ist es auch, dann weiß ich wenigstens dass ich da nur mit weniger als 40% akku laden werde, dann ist der preis für die kWh auch im rahmen :)
roxxo_by
 
Beiträge: 342
Registriert: Di 25. Apr 2017, 22:38

Re: Umstellung des Preises bei Allego zum 01.01.2018 - Festp

Beitragvon Jogi » Do 28. Dez 2017, 20:59

bm3 hat geschrieben:
Bei PHEV mit den üblichen geringen Akkukapazitäten macht der Tarif natürlich wenig Sinn.

Vielleicht lässt dann mal das PHEV Bashing am Ladesäulenpranger nach... :mrgreen:
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3405
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste