The New Motion

Re: The New Motion

Beitragvon Großstadtfahrer » Mi 2. Apr 2014, 15:12

Elektrolurch hat geschrieben:
Cool, danke! Die werd ich gleich mal anrufen...


Hey ich kenn da eine Seite die hat so eine Datenbank mit Ladesäulen ;-)

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-17/4412/


Laden geht aber seit Wochen nicht. Oder sie ist durch LPG Fahrzeug zugeparkt.

IMG_1314.jpg


TNM steicht auch gerade wieder Säulen aus dem Verzeichnis :-(

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-27/3930/
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: The New Motion

Beitragvon Matze » Do 3. Apr 2014, 09:28

Hallo,

Laden funktioniert - es gab zwischenzeitlich Probleme mit der Ethernet-Verbindung, die aber behoben sind.

Natürlich ist es nicht gut, wenn der Biomarkt selber die Station immer belegt. Bitte den Leuten in der Filiale sagen, damit sie merken, dass die LS nachgefragt ist... ;)

Gruß
Matze
 
Beiträge: 86
Registriert: So 7. Apr 2013, 17:55
Wohnort: Berlin

Re: The New Motion

Beitragvon Matze » Do 3. Apr 2014, 10:01

Elektrolurch hat geschrieben:
Matze hat geschrieben:
Einfach hinfahren und mit der Ladekarte von The New Motion benutzen... Da muss von LPG niemand etwas machen :)

Mich interessiert wie Volker.Berlin auch eher die Anbieterseite. Wie haben die das mit der Vergütung geregelt? Welche Konditionen gewähren sie ihren Kunden? Wie teuer war die Installation insgesamt? etc.


Vergütung: LS Eigentümer gibt im Nutzerportal seine Stromkosten an (aktuell bei 0,30 €/kWh gedeckelt)
Konditionen für Drittnutzer: allgemeine Tarife von TNM (http://www.thenewmotion.de/ladekarte/), wobei der Eigentümer z.B. auch kostenlose Nutzung für ausgewählte Nutzer einstellen kann
Installation: da die Installation an einem bestehenden Stromzähler erfolgen kann (weil MID-zertifizierter Zwischenzähler in der LS integriert), sind die Installationskosten relativ gering - hängt natürlich vom Standort un der der ausgewählten LS ab (Kabellänge/-dicke, FI Typ A/B nötig, etc.)

Einfach gesagt läuft es so: Kunde kauft LS und installiert sie (bzw. nutzt Installationsservice von TNM). Er nimmt die Einstellung für seine LS im Nutzerportal vor (persönliche Einstellungen, Gastnutzung JA/NEIN, öffentlicher Name des Ladestandortes, Stromkosten, etc.). Die LS ist betriebsbereit und geht online. Drittnutzer können die LS nutzen - ohne Mehraufwand/-kosten für den Eigentümer (nur die monatlichen 4€ exkl. MwSt.pro LS). TNM übernimmt die Abrechnung mit den Nutzern und erstattet die Stromkosten an den Eigentümer monatlich zurück.
Matze
 
Beiträge: 86
Registriert: So 7. Apr 2013, 17:55
Wohnort: Berlin

Re: The New Motion

Beitragvon Matze » Do 3. Apr 2014, 10:02

Ich arbeite übrigens bei TNM ;)
Matze
 
Beiträge: 86
Registriert: So 7. Apr 2013, 17:55
Wohnort: Berlin

Re: The New Motion

Beitragvon Major Tom » So 6. Apr 2014, 10:47

Ich finde die Idee von TNM sehr gut. Habe auch eine Ladekarte und mich per Mail erkundigt wie das alles funktioniert, wenn ich eine Ladesäule der Allgemeinheit zur Verfügung stellen würde.
Ich würde dafür auch ein 'paar' Euros investieren und wäre auch ohne eine Gewinnerzielung zufrieden.
Trotzdem funktioniert es nicht (oder ich habe einen gewaltigen Denkfehler).

Wenn jemand an einer TNM Ladesäule lädt, dann würde ich 0,30 € pro kWh erhalten. Wenn ich den Strom günstig beziehe, dann kostet mich die kWh ca. 0,25 € (eher mehr), d.h. mit den 5 Cent Differenz müsste ich meine laufenden Kosten und die Investitionen decken.
Einfaches Beispiel:
Bei täglich einer Ladung von 20 kWh (was aktuell sehr unwahrscheinlich ist) würde dies pro Tag 1 € ergeben. Nach über 5 Jahren wäre damit die Ladestation bezahlt (dabei darf sie aber keinen einzigen Tag ausfallen und keine Wartung kosten)

Bei der aktuellen Nutzung und Verbreitung von E-Mobilen rechnet sich das einfach nicht :cry: . Die Differenz zwischen Einkauf und Verkauf ist einfach zu gering. Und schon sind wir wieder beim Henne<->Ei Problem.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: AW: The New Motion

Beitragvon Volker.Berlin » So 6. Apr 2014, 21:16

Major Tom hat geschrieben:
Trotzdem funktioniert es nicht (oder ich habe einen gewaltigen Denkfehler).

Du hast einen Denkfehler: Niemand behauptet, Du könntest die Investition jemals wieder herein holen. Die Abrechnung der Stromkosten dient lediglich dazu, dass Du die Säule bedenkenlos der Allgemeinheit zugänglich machen kannst, ohne Angst vor den Betriebskosten haben zu müssen.

Die Anfangsinvestition musst Du anders rechtfertigen, z.B.:

- Du wolltest Dir für Deinen privaten Gebrauch sowieso eine Ladesäule aufstellen. Nimm einfach eine vom TNM, dann haben alle was davon, und Du behältst trotzdem den Überblick und die Kosten im Griff.

- Du stellst als Arbeitgeber für Deine Mitarbeiter Ladesäulen auf. Die können nach Dienstschluss und am Wochenende von der Öffentlichkeit genutzt werden.

- Die stellst als Einzelhändler oder Gastronom für deine Kunden bzw. Gäste Ladesäulen auf. Außerhalb der Öffnungszeiten können sie wiederum jedem zur Verfügung stehen.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: The New Motion

Beitragvon Großstadtfahrer » So 6. Apr 2014, 22:49

Großstadtfahrer hat geschrieben:

Hey ich kenn da eine Seite die hat so eine Datenbank mit Ladesäulen ;-)

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-17/4412/

Laden geht aber seit Wochen nicht. Oder sie ist durch LPG Fahrzeug zugeparkt.



Jepp, getestet. Tut was sie soll! Und der Parkplatz wird jetzt freigehalten. Supie. Prenzlauer Berg +1.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: The New Motion

Beitragvon Matze » Mo 7. Apr 2014, 15:49

Hier ein aktueller Artikel in der Zeit - ganz am Ende auch nochmals der Ansatz von The New Motion:
http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-04/e ... en/seite-2
Matze
 
Beiträge: 86
Registriert: So 7. Apr 2013, 17:55
Wohnort: Berlin

Re: The New Motion

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 7. Apr 2014, 16:41

Matze hat geschrieben:
Hier ein aktueller Artikel in der Zeit - ganz am Ende auch nochmals der Ansatz von The New Motion:
http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-04/e ... en/seite-2

Ein sehr ähnlicher Artikel ist zeitgleich auch auf Heise erschienen:
http://www.heise.de/autos/artikel/AC-DC-2163722.html
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: The New Motion

Beitragvon Beetle » Mi 9. Apr 2014, 11:43

imievberlin hat geschrieben:
An RWE Säulen in Deutschland kann man mit TNM nicht Laden weil diese Säulen nicht RFID fähig sind.


Dennoch könnte RWE mit TNM kooperieren, indem sie die Kundennummer auf der TNM Karte
als zulässige ID in der RWE ekWh App einpflegen.
Also "nur" eine Vertragsfrage.

Ausser Frage ist allerdings, das ich es komfortabler finde, der Ladesäule meine RFID Karte zu zeigen,
als in der App die Ladesäule raus zu suchen, die ich benutzen möchte.


Gruß,
Stefan
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HerrChristian, smartfan und 2 Gäste