Tanke Wien nur in Österreich nutzbar!

Re: Tanke Wien nur in Österreich nutzbar!

Beitragvon 0x00 » Di 13. Mär 2018, 07:03

spannend. ich hab extra angerufen und wien Energie meinte es gäbe kein roaming...karte funktioniert nur in AT. aber gut dass es doch wo funktioniert
Nissan Leaf 2.ZERO Edition 40kWh seit 17.3.2018!
Blog: Erfahrungsbericht neuer Nissan Leaf 2018 40kWh 2.Zero - https://e-klar.xyz/2018/03/16/der-umsti ... -ein-ende/
0x00
 
Beiträge: 730
Registriert: Do 18. Aug 2016, 14:15
Wohnort: Niederösterreich

Anzeige

Re: Tanke Wien nur in Österreich nutzbar!

Beitragvon PhoenixIQ » Di 13. Mär 2018, 09:58

Bei DC die Ladezeiten zu begrenzen soll die Autohersteller dazu zwingen Fahrzeuge zu bauen die sich in endlicher Zeit wieder auf mindestens 80% aufladen lassen.

Elektromobilität wird erst durch echte Schnellladefähigkeit erfolgreich.
Ioniq Electric abgeholt am 12.02.2018
PhoenixIQ
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 27. Dez 2017, 11:22

Re: Tanke Wien nur in Österreich nutzbar!

Beitragvon Mecki » Di 13. Mär 2018, 10:58

Nur bestrafst Du damit den Kunden der ja garnichts dafür kann.

Gibt dafür dann eigentlich nur eine Lösung: Der Gesetzgeber müßte fordern, das die Autos an den meist üblichen 22KW Ladesäulen diese auch als minimum voll ausnutzen können müssen.

Nur wird man das nicht durchsetzen können wegen der Herstellerlobby, außerdem kann es auch schon wieder passieren das sich das Problem irgendwann mal von alleine löst.
Denn wenn es in Wohngebieten vielleicht doch mal viele problemlos nutzbare langsame Lader gibt, an denen jedes Auto über Nacht immer laden kann, dann wird der Bedarf für die vollen 22Kw weniger.
Andererseits werden die Akkus immer Größen und man hat auch nicht überall immer Schnelllader...

Vorallem aber würde das auch dazu führen das die 22KW Lader völlig sinnlos aufgestellt würden, weil nur von einer verschwindend geringen Anzahl Fahrzeuge wirklich genutzt und noch weniger benötigt. Das wiederrum bedeutet dann irgendwie verschwendete Steuergelde für die Förderung zur Aufstellung der 22KW Säulen. Insofern müßte der Staat da vielleicht doch mal bei den Herstellern anklopfen...

Die eigentlich gescheiteste Lösung aber wäre, wenn die große Mehrheit an E-Autofahrern sich bei den Herstellern über die kleinen Lader beschweren würde... nur damit wird man wohl kaum rechnen können... weil es genug Leute gibt die das aus unterschiedlichen Gründen nicht stört. Zu Hause laden, in Firma laden, Schnelllademöglichkeit in der Nähe... usw... Und so oft ist man ja in der Regel nicht auf langer Strecke unterwegs... ;)

Aber gibt natürlich auch Leute wie mich die keine Lademöglichkeit zu Hause und auch keine Schnelllademöglichkeit in der Nähe haben... und dann wäre 22KW Lader im Auto doch wieder etwas sinnvoller, sprich wünschenswerter.
Mecki
 
Beiträge: 102
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 18:32

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: herbhaem und 4 Gäste