Tank & Rast: Anbieterchaos

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Fridgeir » Fr 23. Feb 2018, 16:09

Die Team, welches sich um die App kümmert, antwortet per Mail in der Regel innerhalb eines Tages; habe ich nun mehrfach gehabt, äußerst positiv. Also einfach mal per Mail kontaktieren.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2800
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon UliK-51 » Fr 23. Feb 2018, 16:17

phonehoppy hat geschrieben:
Innogy hat ein eigenes Forum, an dem auch Innogy-Mitarbeiter teilnehmen. Da sollte sowas eigentlich Gehör finden...


Ja, da gibt es Problemanfagen. Ich habe aber bei keiner Antwort erkennen können, daß sich ein Innogy 'Offizieller' dazu geäußert hat.
Ioniq electric.
Was ich heute kann besorgen, ...mach ich gar nicht oder morgen.
UliK-51
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon INRAOS » Fr 23. Feb 2018, 23:08

sabter hat geschrieben:
Stimmt, über die 1 Std. Voreinstellung habe ich mich auch schon geärgert!


Verstehe ich nicht. Ich kann die Einstellung in 10 Minuten-Schritten vornehmen, also für 10, 20, 30... Minuten vorwählen.

Lediglich die Grundeinstellung ist 1 Std, kann aber nach oben und unten geändert werden, wenn ich die eCharge App mit Kreditkartenabrechnung nutze.
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 612
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon UliK-51 » Fr 23. Feb 2018, 23:37

INRAOS hat geschrieben:
sabter hat geschrieben:
Stimmt, über die 1 Std. Voreinstellung habe ich mich auch schon geärgert!


Verstehe ich nicht. Ich kann die Einstellung in 10 Minuten-Schritten vornehmen, also für 10, 20, 30... Minuten vorwählen.

Lediglich die Grundeinstellung ist 1 Std, kann aber nach oben und unten geändert werden, wenn ich die eCharge App mit Kreditkartenabrechnung nutze.


Ja, das weiß ich aber erst, seit mir gestern ein Mitleser hier das verraten hat.
So verrückt, einfach mal bei der gezeigten Ladezeit von 1 Stunde zu drücken, bin ich nun doch nicht.
Ioniq electric.
Was ich heute kann besorgen, ...mach ich gar nicht oder morgen.
UliK-51
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon sensai » Sa 24. Feb 2018, 11:56

ich muss die echarge app nur für meine überstellungsfahrt nutzen
(und hoffe, das es dann auch klappt)

blöde frage
ich stelle auf 30 min. bricht dann die ladung automatisch ab oder muss
ich das manuell an der säule machen?
(ich hoffe doch automatisch, alles andere wäre doch entgegen der vertragsvereinbarung)
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1270
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon phonehoppy » Sa 24. Feb 2018, 12:09

sensai hat geschrieben:
ich stelle auf 30 min. bricht dann die ladung automatisch ab... ?


Ja
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 957
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon phonehoppy » Di 27. Feb 2018, 10:28

Ich hatte in den letzten Tagen mehrmals Kontakt mit Innogy. Einmal stand ich an einer Säule auf der Autobahn, die war komplett tot und die Hotline wusste noch nicht einmal was davon. Der Hotline-Mitarbeiter war sehr nett und hilfsbereit, konnte aber letztendlich auch nichts machen. Er hat auch nur in GE nachgeschaut, wo die nächsten Säulen sind. Zu guter letzt bin ich dann illegalerweise über einen Serviceweg auf die gegenüberliegende Raststätte gefahren und habe dort geladen.
Je mehr ich mit Innogy zu tun habe, desto mehr kommt es mir vor, dass die E-Mobilität und speziell die T&R-Säulen da extrem nebenher laufen und dass bei Innogy von Management-Seite halbherzig und unprofessionell mit dem Thema umgegangen wird. Das wird umso deutlicher, wenn man es z.B. mit EnBW vergleicht. Kontakt in eMobility-Themen kann man bei Innogy nur per Hotline aufnehmen. Die auf der Internetseite angebotenen Kontaktformulare und Live-Chats sind nur für andere Themen, wenn man die kontaktiert und ein eMobility-Thema anspricht, wird man immer wieder auf die gleiche Telefonnummer verwiesen. Allgemeine Fragen, wie z.B. “wann ist vollständiges Roaming per Intercharge möglich?”, werden dort aber nicht beantwortet, und keiner scheint so richtig Bescheid zu wissen, wie der aktuelle Ausbauzustand ist und wo es hingehen soll.
Es gibt zwar ein Community-Forum bei Innogy, aber wenn man dort solche Kritik oder Anmerkungen einbringen will, wird man abgemahnt, da dies Fragen seien, die andere Nutzer nicht beantworten können, und man solle sich mit diesen Anliegen direkt an Innogy wenden. Nur eben wie gesagt dass es dort nur diese eine Hotline-Nummer gibt. Das macht auf mich alles einen sehr kundenfeindlichen Eindruck...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 957
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Naheris » Di 27. Feb 2018, 13:12

Auf meiner Stamm-Rundstrecke (ca. 1000km an einem Wochenende) gehen nur drei Säulen nicht, und alle sind von E.on. Innogy und ENBW dagegen laufen einwandfrei. Das ist insofern sehr störend, da ich wegen einer der Säulen (noch) einen kleinen Umweg fahren muss, und E.on seit Jahresbeginn einen dieser Fehler nicht behoben hat - es sind nur inzwischen zwei weitere Störungen dazu gekommen. Sehr beeindruckend, da sie ja noch nicht so lange bei T&R die Säulen betreiben...

Ich habe mehr Vorsicht beim Anfahren von E.on Säulen als bei Innogy. Für mich haben die immer funktioniert.
Naheris
 
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Smartpanel » Di 27. Feb 2018, 14:10

Lass mich raten: da war A3 Medenbach-West dabei. (bei Wiesbaden)
Da sind @phonehoppy und ich auch schon dran geraten.

Ganz schön dreist dass sich die eon-Hotline drei Wochen nach mehreren Störungsmeldungen immer noch damit begnügt zu behaupten der Triple-Lader sei "Online". Was ja auch stimmt, er ist online, die Hotline kann auch resetten, aber DC-Laden geht nicht. *nur Typ2
Wenn man nur den Mut hätte mal jemand vom Service hinzuschicken ...

Wegen der miserablen Hotline bzw. deren Gleichgültigkeit stelle ich die Forderung eon niemals zwei Triplelader in gleicher Fahrtrichtung zuzuweisen (Cluster-Risiko).
A3 Bad Camberg lag davor, war auch eon und auch defekt... *jetzt geht sie wieder
Auf 1300km Wegstrecke keine Probleme beim Laden gehabt, nur mit eon.
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 497
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 17:26
Wohnort: D-82...

Re: Tank & Rast: Anbieterchaos

Beitragvon Naheris » Di 27. Feb 2018, 14:50

Nein. Das war der Thuringer Wald Nord (A71 nach Westen). Da ist das genauso wie Du beschreibst! Im kleinen Display steht "Fraud" und CCS geht nicht. Punkt.

Die anderen Säulen sind Hörselgau Nord (A4 nach Westen) und Uttrichshausen West (A7 nach Süden).

Das sind auf meiner Strecke drei von fünf E.On-Ladern, die nicht gehen!
Naheris
 
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: R3dL4x und 3 Gäste