Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon mobafan » Fr 1. Dez 2017, 08:47

Guten Morgen,

böse Überraschung heute morgen in meinem E-Mail-Postfach. Die Tank-E informiert, dass der SMS-Service abgeschaltet wird und man anstelle dessen eine App installieren solle, um die Säulen freizuschalten.

Was ist daran so schlimm? Einfach die Tatsache, dass neben meiner auch die E-Mail-Adresse von 1145 weiteren Empfängern im To:-Feld eingetragen waren. D. h. jeder dieser 1146 Empfänger hat jetzt alle Mail-Adressen erhalten. Offensichtlich wird Datenschutz bei RheinEnergie nicht sonderlich groß geschrieben. Aber vielleicht lernen die durch Schmerzen, ich jedenfalls habe diese Mail mal an den Landesdatenschutzbeauftragten NRW weitergeleitet. Mal sehen, was die draus machen.
mobafan
 
Beiträge: 200
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Anzeige

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon NotReallyMe » Fr 1. Dez 2017, 08:51

Der Rückruf der Nachricht erfolgte jetzt, nochmal mit allen Adressen im CC :-/.

Wie sieht denn die Kostenstruktur jetzt aus und kann man die TankE Ladekarte einfach weiter nutzen?
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Leftaf » Fr 1. Dez 2017, 08:57

Im CV Stand doch nur kann outlook, nichts von Datenschutz.

Ich bin mir Sicher das der Verantwortliche das sauber auf den Praktikan abwälzen wird.

So ist das mit dem heutigen Management.
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 23. Mai 2013, 15:56
Wohnort: Hamburg

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon nono » Fr 1. Dez 2017, 09:03

Leftaf hat geschrieben:
Ich bin mir Sicher das der Verantwortliche das sauber auf den Praktikan abwälzen wird.

So einfach ist das nicht. Denn als Führungskraft bin ich für meine Mitarbeiter verantwortlich.
Da muss der Praktikantenbetreuer schon nachweisen, dass er den Praktikanten richtig eingewiesen hat ...
17.02.2017 Born Electric | 22.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,3 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 280
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon UW4E » Fr 1. Dez 2017, 09:04

Generation Smartphone starts working... :roll:
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Magier » Fr 1. Dez 2017, 09:25

Finde es unglaublich wie hier mit Kundendaten umgegangen wird.

Habe mit TankE tel. ....die sind dort schon alle am "schwimmen".....

Zuständig für den Bereich ist wohl ein Herr xxx. Noch nicht erreicht.
Bleibe dran.

Wenn die den SMS Service wirklich abstellen, werde ich mich abmelden.
Das ganze hat aber noch ein "Nachspiel" ! :x
Zuletzt geändert von TeeKay am Fr 1. Dez 2017, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarname entfernt - das ist kein Pranger
Benutzeravatar
Magier
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 12:47

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Blue shadow » Fr 1. Dez 2017, 10:01

Habe gerade eine email bekommen...auch mit allen kunden emails im anhang...im ipad bis buchstabe E

Dann eine entschuldigungsmail..

Positiv....gibt ja doch ein einige efahrer die köln tanken wollen....so rar sie doch sind
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon kargen » Fr 1. Dez 2017, 10:12

Ich bin auch betroffen. Ist schon ein Hammer!! Demnächst werden dann die Abrechnungsdaten (die Rheinenergie wird sicher in Zukunft die Ladungen abrechnen wollen) frei verfügbar sein oder wie? Schlimm genug das die Rheinenergie glaubt das die E-Mobilität ein weiteres System braucht zur Freischaltung und zukünftig zur Abrechnung der Ladevorgänge. Im Umgang mit solchen Systeme scheint man offensichtlich genau so naiv zu sein.
BMW i3 94Ah ProtonicBlue
Fiat 500e California Grau Metallic
kargen
 
Beiträge: 75
Registriert: Di 18. Okt 2016, 15:46
Wohnort: NRW

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Blue shadow » Fr 1. Dez 2017, 10:43

Endlich mal transparenz...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Alfi » Fr 1. Dez 2017, 10:57

Seid mal nicht so streng. Schließlich sind E-Mails doch für uns alle noch Neuland. :lol:
SCNR.

Weiß jemand, ab wann die Freischaltung mit SMS nicht mehr funktionieren wird?
When in danger or in doubt run in circles screem and shout.
Alfi
 
Beiträge: 95
Registriert: So 18. Okt 2015, 18:57

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste