Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Zlogan » Mi 6. Dez 2017, 16:37

EVduck hat geschrieben:
Genau. Wenn ich mit meinem Nokia 6210 komme möchte ich auch laden können. Oder wenn es kein Netz gibt. Oder mein Smartphone ne schlechte Kamera hat. Oder es regnet. Oder es hat geschneit und der QR Code ist zugeschneit oder -gefroren. Oder. Oder. Oder.
Wenn Du kein Netz hast, bringt Dir eine SMS aber auch nix... ;-)

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht seit 09/2016
WARTEN auf Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 08/2017, Vorläufer von AH Darmas in Herne, geplant Anfang November 2017, Ende Dezember 2017 (unterm Weihnachtsbaum? Geburtstagsgeschenk?)...
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:14
Wohnort: 53127 Bonn

Anzeige

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon HubertB » Mi 6. Dez 2017, 23:40

Ich konnte mich zwar registrieren (habe ein Kundennummer), aber kann kein Konto zur Bezahlung hinterlegen.
Habe die Daten zwar eingegeben, aber es wird angezeigt - Kein Zahlungsmittel hinterlegt - .
Bei erneutem Versuch wurde die IBAN als ungültig abgelehnt.
Hat das jemand geschafft?
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2154
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon EVduck » Do 7. Dez 2017, 08:02

Zlogan hat geschrieben:
Wenn Du kein Netz hast, bringt Dir eine SMS aber auch nix... ;-)

Schrub ich irgendwo, dass ich das Laden per SMS möchte? Am liebsten wäre mir eine einzige RFID-Abrechnungsmöglichkeit, die an allen öffentlichen Ladesäulen funktioniert, die den Strom abrechnen möchten. Ob dann hinterher 'New Immotion', 'Innergie', 'Surfplug' oder 'Netzladen' draufsteht auf der Karte, dem Anhänger oder sonstigem RFID Gedöns ist mir total egal, solange es, wie schon gesagt, an allen öffentlichen Ladesäulen funktioniert.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1425
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Blue shadow » Do 7. Dez 2017, 08:25

Mann mag ja über innogy schimpfen....aber das freischalten über hotlinie ist eine feine sache

Ich kann nicht verstehen, das immernoch neue plattformen entstehen...die nicht mit anderen netzen verknüft sind

Hat jetzt schon jemand über die app geladen?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2639
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Curculio-Nucum » Do 7. Dez 2017, 08:28

HubertB hat geschrieben:
Ich konnte mich zwar registrieren (habe ein Kundennummer), aber kann kein Konto zur Bezahlung hinterlegen.
Habe die Daten zwar eingegeben, aber es wird angezeigt - Kein Zahlungsmittel hinterlegt - .
Bei erneutem Versuch wurde die IBAN als ungültig abgelehnt.
Hat das jemand geschafft?


Mir geht es auch so. Habe den Fehler in der APP gerade gemeldet.

Curculio
Zoe Intens ZE40, titanium-grau - 5/2017 - 12.000 km / a
Twizy Urban, schwarz m. Türen - 7/2014 - 9.000 km / a
Hercules Futura 10, 500 Wh - 5/2016
Benutzeravatar
Curculio-Nucum
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 16:44
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon mfb » Do 7. Dez 2017, 20:14

Die RheinEnergie-TankE-App funktioniert auch schon im BELKAW Gebiet. Die anderen TankE-Gebiete folgen wohl noch...

Wozu wollt ihr eine IBAN hinterlegen, wenn es doch kostenlos ist? :)

RFID-Karten sind zwar bequem, haben aber das große Problem, im Bereich E-Mobility aktuell nicht fälschungssicher zu sein und es gibt keine "Preistransparenz". Somit wäre ein deutschlandweit einheitlicher Preis nötig (wie bei EnBW oder Flatrate)...
Flatrate = zugeparkete Ladestationen
EInheitpreise = Standort/Parkplatz wird nicht beachtet (günstige Zeitgebühr auf dem Land, teurer in der Stadt, teuer am Flughafen, kostenlos auf P&R-Parkplatz, etc.)
mfb
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 17. Dez 2013, 10:19

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Zlogan » Mo 11. Dez 2017, 15:14

Gerade gekommen:

Sehr geehrte Damen,
Sehr geehrte Herren,

womöglich gehören Sie zu dem Nutzerkreis, der unsere E-Mail vom 30. November 2017 mit Informationen zu der neuen TankE-App, erhielt. Bei der Versendung ist es zu einem bedauerlichen Fehler gekommen.

Da es uns ein besonderes Anliegen ist, alle potentiell betroffenen Nutzer zu informieren, erläutern wir die Umstände im Folgenden ausführlich.

Am 30. November 2017 wurde von uns eine größere Empfängergruppe zum Thema Elektromobilität per E-Mail angeschrieben. Generell steht uns für derartige Aktionen ein Mailsystem, in dem die Empfängeradressen automatisch anonymisiert werden, zur Verfügung. Zusätzlich wird jede Nachricht an unsere Kunden im Vier-Augen-Prinzip-geprüft. In diesem Fall wurde der vorgeschriebene Arbeitsablauf von einem Mitarbeiter nicht eingehalten. Hinzu kam, dass bei der Versendung versäumt wurde, die Funktion zum Verbergen der Empfänger-Mailadressen zu aktivieren. Somit waren alle E-Mail-Adressen sowie die Namen und Vornamen für jeden der E-Mail-Empfänger sichtbar. Wir stimmen Ihnen zu, dass sich ein derartiger Vorgang nicht ereignen darf.

Nachdem uns der Fehler aufgefallen ist, wurde unser Datenschutzbeauftragter umgehend eingeschaltet. Auch, wenn der Vorfall nach den geltenden Gesetzen nicht meldepflichtig ist, hat unser Datenschutzbeauftragter auch die Landesdatenschutzbehörde über den Vorgang informiert.

Damit sich ein Vorfall dieser Art künftig nicht wiederholt, haben wir selbstverständlich Konsequenzen daraus gezogen. Ab sofort werden wir bei größeren Mailingaktionen verstärkt auf die Nutzung des E-Mail-Versandsystems achten. Ebenso werden wir die Einhaltung des Vier-Augen-Prinzips sicherstellen.

Uns ist bewusst, dass in diesem Fall persönliche Daten an eine – wenn auch überschaubare – Öffentlichkeit gelangt sind. Sofern Sie betroffen sind, entschuldigen wir uns hiermit aufrichtig für das Geschehnis.

Wir hoffen, dass wir mit den Hintergrundinformationen dazu beitragen konnten, dass Sie weiterhin einen positiven Eindruck von unserem Service haben.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei weiteren Fragen anzusprechen. Wir sind für Sie da.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit, ein friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Lauterborn
Leiter Unternehmensentwicklung (SU)
RheinEnergie AG, 50606 Köln
Telefon +49 221 178-4262
Telefax +49 221 178-84262
mailto:a.lauterborn@rheinenergie.com

und

Jörn Hansen
Unternehmensentwicklung (SU)
RheinEnergie AG, 50606 Köln
Telefon +49 221 178-3552
Telefax +49 221 178-83552
mailto:j.hansen@rheinenergie.com
www.rheinenergie.com

Besuchen Sie uns im Internet:
rheinenergie.com
blog.rheinenergie.com
facebook.com/ag.rheinenergie
twitter.com/rheinenergie
xing.to/rheinenergie
youtube.com/rheinenergieag

RheinEnergie AG
Parkgürtel 24, 50823 Köln

Vorstand:
Dr. Dieter Steinkamp, Vorsitzender
Dr. Andreas Cerbe
Norbert Graefrath
Dieter Hassel
Achim Südmeier

Vorsitzender des Aufsichtsrates:
Bernd Petelkau

Amtsgericht Köln HRB 37306
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht seit 09/2016
WARTEN auf Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 08/2017, Vorläufer von AH Darmas in Herne, geplant Anfang November 2017, Ende Dezember 2017 (unterm Weihnachtsbaum? Geburtstagsgeschenk?)...
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Pfalz-Markus » Mo 11. Dez 2017, 22:12

Habe die Mail auch bekommen. Was denkt ihr dazu ? Ich meine : viele Worte, wenig Inhalt. Klar , der Fehler ist passiert. Lässt sich auch nicht mehr rückgängig machen .

Nach meiner Meinung sollte sich das Unternehmen aber etwas zur Wiedergutmachung einfallen lassen , vielleicht mit einer Spende ? Sicher gibt es dazu aus unserer Runde auch gute Ideen. Wie wäre es , wenn mehrere Nutzer in diese Richtung die Mail beantworten ?
Tesla Model S 75D Seit Sommer 2017 und ein I3 kommt im Frühjahr 2018.
Pfalz-Markus
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 30. Mai 2017, 20:28
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon Blue shadow » Di 12. Dez 2017, 05:31

Ist die letzten jahre gratis tanken keine spende?

Aber die dürfen das gerne für UNS betroffene gern ein paar jahrzehnte verlängern...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2639
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Tank-E (RheinEnergie) - ich glaube, es hackt!

Beitragvon backblech » Di 12. Dez 2017, 08:37

Blue shadow hat geschrieben:
Ist die letzten jahre gratis tanken keine spende?

Aber die dürfen das gerne für UNS betroffene gern ein paar jahrzehnte verlängern...


Spenden sollten schon einen gemeinnützigen Charakter haben. Bisher war es Eigennutz.
backblech
 
Beiträge: 98
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 16:57

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste