Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon Guy » Di 18. Sep 2012, 09:25

Ja, die gibt es, ekWh oder so ähnlich.

Soweit ich weiß, kannst du die Ladesäulen damit jedoch nur freischalten, wenn du Vertragskunde bist.

Möchtest du eine Abrechnung per SMS, dann gibt wohl keine Alternative zum Tippen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

So sieht derzeit die E-Auto Realität aus

Beitragvon midimal » So 30. Sep 2012, 19:53

Aus einem Forum:

Moin Leute

Nach 3 Monaten ist es mir endlich gelungen eine Stromtankkarte von EWE zu
ergattern. Zum testen bin ich Samstag nach Vechta gefahren, alles bestens,
laden mit Karte funktioniert einwand frei.

Montag wolle ich dann wieder an die Küste fahren. Probierste mal aus in Oldenburg
zu tanken. Adresse der Cloppenburgerstr. ins Navi uns ab die Post. Angekommen,
Tankstelle auf dem Parkplatz gesichtet :)
Eingeparkt, Kabel raus, Karte an die Säule gehalten und nix is :(
Keine Reaktion der Säule. Dann rein zu EWE. Die Mitarbeiterin am Empfang
hat dann eine andere Karte probiert. Auch nix. Hinten auf dem Hof haben wir
noch eine weitere Säule gefunden, leider Cademo. Damit kann ich mein El nicht
füttern. Dann nach ein paar Telefonaten die Empfehlung weiter zur Donnerschweer
Straße zu fahren.

Gesagt getan, wieder ein Parkplatz mit Stromtankstelle. Und belegt mit zwei
Verbrennern. Die wollten vermutlich ihre Starterakkus drahtlos aufladen ;)
Quer dahintergeparkt, Kabel ausgerollt, Karte rangehalten, Klappe geht auf,
Stecker rein, *piep piep*, Meldung "Außer Betrieb" :(
Nach einiger Zeit ging die Säule wieder auf "Bereit", nochmal von vorn,
aber wieder "piep piep, Außer Betrieb". Wieder rein zu EWE.
Problem am Empfang geschildert. Wieder mit anderer Karte ausprobiert.
Hat nix geholfen. Nach ein paar Telefonaten dann die Empfehlung zur
EWE Hauptverwaltung zu fahren.

Auf zum nächsten Akt. Säule direkt vor dem Haupteingang gefunden.
Geparkt, Kabel raus, Karte ran gehalten. Und es passiert .. nix :(
Rein zum Empfang, es werd ein zweiter Mitarbeiter geholt. Der probiert
mit mir nochmal das ganze. Nach ein paar Telefonaten stellt sich raus
das man für die Säule eine ganz andere Karte braucht. Eine solche Karte
besorgt und Säule freigeschaltet.

Ich konnte tanken :hot:

Drei Stromtankstellen die nicht das gemacht was sie sollten.
Drei Mitarbeiter die sehr nett und hilfsbereich waren.
Eine Rundfahrt durch Oldenburg
Und letztendlich doch ne handvoll frischer Elektronen in den Akkus.

Bei nächster Gelegenheit werd ich mal testen ob die defekten Säulen
wieder gehen.

bis denne
Jan
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5925
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon green_Phil » Mo 1. Okt 2012, 09:43

Jan, das ist ja eine Odysee. Tut mir leid. Scheinbar hat "man" noch keine geschulten Mitarbeiter, da es wohl einfach noch keinen oder zu wenig Bedarf gibt. Ein kleines Armutszeugnis. Schade.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon entenvadder » So 11. Nov 2012, 18:12

Hallo Stromfahrer,
ich habe gestern mal meine nächste Chademo Ladesäule im 70Km entfernten Tecklenburg aufgesucht um das laden zu "üben".
Hatte den Plan RWE mit SMS zu entlohnen.
Das ging nicht , System antwortet "Ladevorgang konnte nicht gestartet werden "
Habe dann die Kontaktrufnummer angerufen ,der Mitarbeiter hat die Säule freigeschaltet und es passierte trotzden nix.

Ich unterstelle jetzt ,dass ich ohne Autostromvertrag nicht Chademo laden kann.

Ist das wohl so?

DANKE

der entenvadder
entenvadder
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 21:49
Wohnort: Bielefeld

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon midimal » So 11. Nov 2012, 18:18

entenvadder hat geschrieben:
Hallo Stromfahrer,
ich habe gestern mal meine nächste Chademo Ladesäule im 70Km entfernten Tecklenburg aufgesucht um das laden zu "üben".
Hatte den Plan RWE mit SMS zu entlohnen.
Das ging nicht , System antwortet "Ladevorgang konnte nicht gestartet werden "
Habe dann die Kontaktrufnummer angerufen ,der Mitarbeiter hat die Säule freigeschaltet und es passierte trotzden nix.

Ich unterstelle jetzt ,dass ich ohne Autostromvertrag nicht Chademo laden kann.

Ist das wohl so?

DANKE

der entenvadder


War das eine RWE Säule mit der Möglichkeit der PowerSMS?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5925
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon harleyblau1 » So 11. Nov 2012, 19:54

Huh, ich dachte, alle RWE Ladesäulen waren gleich geschaltet und mit der Möglichkeit s
Der SMS Versehen?!!.!?!!? :?:
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 675
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon Guy » So 11. Nov 2012, 20:31

Das klingt für mich eher nach einem Fehler der Ladesäule.

Wenn die von RWE schon manuell freigeschaltet wird, ist die Art der Abrechnung (Vertrag / SMS) eigentlich unerheblich.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon Jogi » So 11. Nov 2012, 20:36

Ich hab' inzwischen auch schon bemerkt, dass die Ladung an RWE-Säulen manchmal erst auf den zweiten Versuch klappt.

Die SMS sind übrigens ganz normale, die werden wie jede andere SMS berechnet (hängt halt von deinem persönlichen Mobilfunktarif ab).


Gruß Jogi
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon axlk69 » Mo 12. Nov 2012, 14:02

EVplus hat geschrieben:
Hier ein paar Fotos zu einer Münzladestation in Schaffhausen der Schweiz. Kosten 0,50 CHF / kWh . Ohne Moos nix los.

Mir wird gerade klar, warum die Schweizer so reich sind. Für den Preis kann man getrost beim Verbrenner bleiben!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Stromtanken: Möglichkeiten der Bezahlung

Beitragvon Guy » Mo 12. Nov 2012, 18:02

Ich finde den Preis gar nicht mal so hoch. 10 Euro für eine komplette Ladung ist doch ok.

Selbst bei dem Betrag dürfte das sich das für den Betreiber noch nicht lohnen.

Wenn man diese Säule natürlich jeden Tag nutzen muss und nicht zu Hause laden kann, dann ist das schon happig. Wenn es aber nur um gelegentliche Ausflüge geht, geht das für mich in Ordnung.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste