Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon caber » Do 8. Feb 2018, 11:17

Die gute Nachricht:
Alle 8 Autobahnraststätten an der A9 zwischen München und Greding (ca 100km) , drei auf der Ostseite vier auf der Westseite, sind mit Schnelladesäulen CCS-50kW ausgestattet.
Die schlechte Nachricht:
6 der 8 Rastplätze sind an 4 verschiedene Stromanbieter vergeben: "Allego", "EnBW". "E.ON" und "innogy".
Die beiden letzten besitzt noch "Tank&Rast" und werden voraussichtlich auch an andere Betreiber vergeben.
Die "E.ON" und "Innogy" Säulen sind nur mit dem Smartphon und einer Apps freizuschalten. RFID Scanner sind nicht vorhanden.
"innogy" verlangt für das Laden mit CCS-50kW ohne Vertrag ("innogy ePowwer direct") 37 Cent/Minute, umgerechnet
ca. 50 Cent pro kW/h.
https://www.innogy.com/web/cms/de/38137 ... p-echarge/
Benutzeravatar
caber
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 18:24

Anzeige

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon Helfried » Do 8. Feb 2018, 11:21

kW/h wird schwierig.
Helfried
 
Beiträge: 6553
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon Cerebro » Do 8. Feb 2018, 11:25

Früher fanden alle Fastned toll, Fastned verlangte in der Vergangenheit bis zu 0,65€/kWh, aktuell 0,59€/kWh.
Und nun jammern alle rum weil die Anbieter hierzuland 50ct/kWh verlangen? Dabei ist der Strompreis in NL günstiger wie hierzulande! Verrückte Welt ...
Cerebro
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon geko » Do 8. Feb 2018, 11:34

Abwarten, auch innogy wird in Kürze mit Kreditkarten kontaktlos freischaltbar sein.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon Odanez » Do 8. Feb 2018, 11:35

37c/min entsprechen nur 50c/kWh wenn durchschnittlich 44,4kW über die gesamte Ladedauer fließen. Das ist aber nur in den seltensten Fällen so, im Winter sind es dann auch mal gerne 25kW, was den Preis bei festen 37c/min auf 88,8c/kWh erhöhen würde. Wer also einen Ioniq an einer >50kW Säule im Sommer lädt hat klar den Kostenvorteil.

Aber das Aufteilen auf verschiedene Anbieter finde ich auch schrecklich, da muss man sich ja, je nachdem welche Strecken man vor hat zu fahren, sich eine Anbieterstrategie überlegen und im Vorfeld sich Ladekarten / Verträge besorgen - es wäre ja so schön, wenn alles unter einem Dach wäre
Odanez
 
Beiträge: 801
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon Cerebro » Do 8. Feb 2018, 11:38

Das darf halt nicht in Deutschland. Deswegen gibt es bei T&R ja auch unterschiedliche Tankstellen Anbieter. Sonst klopft nämlich das Bundeskartellamt an die Tür.
Cerebro
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon Odanez » Do 8. Feb 2018, 11:43

Vielleicht kommt es ja bald so, dass jeder Rastplatz mehrere Stromtankstellen hat, und dann ist der Wettbewerb da und man versucht sich zu unterbieten um Kunden anzulocken. Denn klar, wenn man im Vorfeld weiß, dass ein Rastplatz 10km weiter 2c/min weniger verlangt, dann fährt man halt dort hin - genau so wie bei den normalen Tankstellen. Dann dürfte es auch keine Wucherpreise mehr geben, und ein Wert sich einpendeln, der für die Betreiber rentabel ist und gleichzeitig für den Nutzer verkraftbar. Das dürfen auch gerne 50c/kWh sein
Odanez
 
Beiträge: 801
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon corwin42 » Do 8. Feb 2018, 11:48

Meinetwegen dürfen die die Ladesäulen auf so viele Anbieter verteilen, wie sie wollen. Es muss nur bei allen das gleiche Verfahren beim bezahlen benutzt werden. Nicht so wie jetzt. Bei dem einen ausschließlich per App, beim nächsten mit Kreditkarte und Pauschalpreis, der nächste irgendwelch Ladekarten etc.

So, wie es jetzt ist, ist es halt totaler Mist. Es kann nur besser werden.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 730
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon Cerebro » Do 8. Feb 2018, 12:11

Darum ging es dem TE aber nicht, er hat ausschließlich den Preis moniert.
Cerebro
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Stromanbieter Autobahnraststätten A9 München- Greding

Beitragvon Ilchi » Do 8. Feb 2018, 12:33

Ganz so schwarz sehe ich die Preise nicht. Natürlich ist es eine kleine Odyssee, bis man weiß, wie man günstig lädt. Hier fehlen einfach noch so LeastCostRouter, wie man sie aus den Anfängen der freien Anbieterwahl beim Telefonieren kennt. In meinem Ladekartensammelsurium komme ich aber derzeit auf folgende Preise (Annahme: 40 kW Ladeleistung, Ioniq, Abnahme: 20 kWh):
  • Allego: 38 ct/kWh bei Plugsurfing
  • EnBW: 17 ct/kWh über ZE bzw. 25 ct/kWh per Kreditkarte
  • innogy: 30 ct/kWh über BEW
  • EON: noch kostenlos
In Summe finde ich zwar das Prozedere sehr umständlich, die Preise dann aber sehr fair.
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste