SMATRICS, KELAG & Co - wie ersticke ich Emobility im Keim ?

Re: SMATRICS, KELAG & Co - wie ersticke ich Emobility im Kei

Beitragvon AndiH » Fr 16. Sep 2016, 10:48

Tho hat geschrieben:
Auf jeden Fall darf kein Monopol entstehen (Allego, T&R, Smatrics...), sondern viele Betreiber müssen die Möglichkeit haben im Schnelllademarkt mitzuspielen, ansonsten ist der Preis beliebig diktierbar.


Monopol ist im Gegensatz zum Benzin/Diesel Markt schwieriger da für Ladestationen nur das Gelände und ein Stromlieferant benötigt wird und solange der Strommarkt kein Monopol wird sollte deutlich mehr Bewegung möglich sein als bei Öl.
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1157
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige

Re: SMATRICS, KELAG & Co - wie ersticke ich Emobility im Kei

Beitragvon Tho » Fr 16. Sep 2016, 10:56

Ja, siehste am vielfältigen DC Ladeangebot. :lol:
Die Eintrittsschwelle ist da schon mal der Invest und die Förderbedingungen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: SMATRICS, KELAG & Co - wie ersticke ich Emobility im Kei

Beitragvon AndiH » Fr 16. Sep 2016, 11:13

Tho hat geschrieben:
Ja, siehste am vielfältigen DC Ladeangebot. :lol:
Die Eintrittsschwelle ist da schon mal der Invest und die Förderbedingungen.


Ein Monopol in einen nicht existenten Markt gibt es nicht. Der überschaubare Invest ist nur solange ein Problem wie es den Markt nicht gibt, solange ist auch Förderung ein Thema. Bei Benzin/Diesel gibt es ein Monopol weil der größte Teil der Produktionskette in den Händen einiger weniger Konzerne liegt, das wiederum wird dadurch möglich das zumindest der Zugang zum Rohstoff nur eingeschränkt möglich ist. Beim Strom sind das eher die Verteilnetze und dort haben wir durch die räumliche Nähe deutlich mehr Einfluss...

Die 50k für einen DC Lader sind bei vielen Unternehmen selbst im Werbebudget ein kleiner Posten, wenn also damit nicht nur eine Randgruppe angesprochen wird dann ist dieser Invest überhaupt kein Thema mehr.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1157
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: SMATRICS, KELAG & Co - wie ersticke ich Emobility im Kei

Beitragvon TeeKay » Fr 16. Sep 2016, 12:01

@AbRiNgOi: Jetzt tu doch bitte nicht so, als wären stärkere Netzanschlüsse und stärkere Ladeleistungen noch nicht erfunden. Was du hier bringst, sind faule Bürokraten-Ausreden und keine Lösungen. "Wir können ja nichts machen, weil es noch keine starken Ladesäulen gibt". Und besser nichts machen, als irgendwas falsch zu machen, richtig? Mit dem Argument wird nie irgendwas passieren. Zum Glück gibts ja Apple, die dann einfach so ständig Stecker weglassen, ohne die ja gaaaar nichts laufen würde.

ABB hatte schon 2012 eine 100kW DC-Säule im Programm - damals noch fest aufgeteilt auf 2x50kW. Aber das ist am Ende nur eine Frage der internen Verkabelung, ob da nun 2x50 oder 1x100kW rauskommen. Seit April 2015 gibts die 150kW Säule von Evtec. Wie zukunftssicher solls denn noch sein? Wer 100.000 Säulen bestellt, kriegt auch ne 150kW Säule, die von 250 bis 850V alles abdeckt. Und man kann auch schon heute Anschlüsse für 300A pro Säule vorsehen und einen 1MW-Trafo neben die 3 Säulen stellen.

Die ABB Terra ist zudem modular aufgebaut. Wenn man 100.000 Stück davon kauft, entwickelt einem ABB totsicher in 5 Jahren auch noch einen Nachfolger, in den man einfach nur die Powerboards aus den alten Säulen einbauen muss. So wie die Tesla Supercharger auch nichts anderes als 12 Standard-Ladegeräte in einem Schrank sind. Die kannst du ausbauen und beliebig neu zusammenstellen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast