SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflichtig

SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflichtig

Beitragvon Spengler_EAM » Di 29. Mär 2016, 14:10

Liebe E-Mobilisten,

Eine mehrmonatige Testphase hat uns erlaubt, die Preisstruktur der beiden DC/AC-Schnellladesäulen an den beiden Autohöfen „SVG Lohfeldener Rüssel“ in Kassel und „SVG Hessenland“ in Kirchheim zu erproben und an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Die gesammelten Erfahrungen, die aktuell geänderten gesetzlichen Vorgaben und der fachliche Austausch mit dem Verein ‚Elektromobilität Nordhessen - Mobilität im ländlichen Raum e.V.‘, eröffnen uns jetzt die Möglichkeit, unsere Preise im Hinblick auf die Nutzerbedürfnisse anzupassen.

Der neue Tarif gestaltet sich wie folgt:

2€ Startpreis/Ladevorgang + 25 Cent/kWh


Möglich wurde die Preisanpassung erst durch die geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen. Ende Juni verabschiedete der Bundestag das „Gesetztes zur Weiterentwicklung des Strommarktes“, das Ladesäulen zum Letztverbraucher macht und dadurch die Abrechnung an Ladesäulen vergleichbar mit Haushaltstarifen ermöglicht. Somit wird eine fahrzeugunabhängige Preisgestaltung für den Ökostrom an Schnellladesäulen geschaffen.

Für den Nutzer entsteht eine nachvollziehbare, faire Tarifstruktur an den beiden starken Ladepunkten an der A7, die jeweils bis zu 6 unterschiedliche eAutos zeitgleich laden können.

Die maximale Einzelladeleistung je PKW beträgt bereits jetzt bis zu 100 kW und kann entsprechend der Weiterentwicklung der PKWs zu gegebener Zeit erhöht werden. An den Rasthöfen stehen jeweils die Steckersysteme AC Typ2, CCS und CHAdeMO zur Verfügung.

Dieser Expressladepunkt ist nicht für Hyridfahrzeug ausgelegt und geplant, da durch sie hohe Laderleistung durch geringe PKW-Ladeleistung blockiert würde. Hybridfahrzeuge laden oft nur mit maximal 3,7kW.

Ich wünsche Ihnen eine gute Fahrt!

Viele Grüße

Nicolas Spengler

-------------------------------------------

Schönen guten Tag,

ich möchte an dieser Stelle kurz mitteilen, dass die Testphase an den Säulen am Kirchheimer Dreieck und Lohfeldener Rüssel demnächst abgeschlossen und die Nutzung der Säulen ab dem 01.04.2016 kostenpflichtig sein wird.

Die Tarife werden zum Start wie folgt aussehen:

DC 50 / 100 KW CCS 49,9 ct/Minute
DC 30 / 60 KW Chademo 29,9 ct/Minute
AC 43 KW Typ 2 44,9 ct/Minute
AC 22 KW Typ 2 22,9 ct/Minute

Die Abrechnung wird weiterhin mit dem Dienstleister The New Motion durchgeführt.


Freundliche Grüße

Nicolas Spengler
Zuletzt geändert von Spengler_EAM am Fr 5. Aug 2016, 09:40, insgesamt 2-mal geändert.
Spengler_EAM
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 29. Mär 2016, 13:43

Anzeige

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon marcus72 » Di 29. Mär 2016, 14:17

Boah! Apothekenpreise!
Unterwegs mit einer Zoe Z.E. 40
marcus72
 
Beiträge: 157
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 19:49
Wohnort: Dülmen

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon AntiGravEinheit » Di 29. Mär 2016, 14:21

marcus72 hat geschrieben:
Boah! Apothekenpreise!
Mindestens.
Das ist umgerechnet mehr als ein Euro pro kWh.

Bei durchschnittlichen angenommen 16kWh, die ein E-Fahrzeug für 100km benötigt (was ab Steckdose schon sehr günstig ist), nehme ich lieber einen Hybrid oder Verbrenner.
Oder Taxi fahren, ist auch nur unwesentlich teurer - und man hat den Vorteil, daß man keinen Parkplatz suchen muß :D
AntiGravEinheit
 
Beiträge: 166
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 18:46

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon leonidos » Di 29. Mär 2016, 14:29

Spengler_EAM hat geschrieben:
Schönen guten Tag,

ich möchte an dieser Stelle kurz mitteilen, dass die Testphase an den Säulen am Kirchheimer Dreieck und Lohfeldener Rüssel demnächst abgeschlossen und die Nutzung der Säulen ab dem 01.04.2016 kostenpflichtig sein wird.
...
AC 22 KW Typ 2 22,9 ct/Minute
...


Wow, da sind ja mehr als 13 Euro für 22kW Typ2 die Stunde :evil:

Da sind ja die 1,98€ an den städt. Ladesäulen in WÜ pro Stunde ein echtes Schnäppchen :)

Aber irgendwie müssen die SLAM Kosten ja wieder rein kommen ;)
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon graefe » Di 29. Mär 2016, 14:36

Im Prinzip sind 60ct. pro kWh an CCS ok - allerdings sind die SLAM-Säulen doch öffentlich gefördert, da könnte man auch andere Preise erwarten.
Graefe
PS: Chademo-Preise für eine SLAM-Ladesäule??
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2266
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Digitaldrucker » Di 29. Mär 2016, 14:44

graefe hat geschrieben:
PS: Chademo-Preise für eine SLAM-Ladesäule??

Jupp... beide Standorte sind neben der 100% geförderten SLAM-konformen Ladesäule mit 2x CCS + Typ 2 Kabel + Typ 2 Buchse mit einem 2. (ungeförderten) Lader ausgestattet. Der hat 1x CCS, 1x CHAdeMO, 1x Typ 2 Kabel, 1x Typ 2 Buchse.

Sind schon wirklich tolle Lader von EVTEC, Schweiz (in Deutschland eben "e8enery").
Hier der Bericht der Eröffnung mit ein paar beeindruckenden Leistungsangaben (mit dem "richtigen" Fahrzeug ;) ):
http://www.e8energy.de/weltpremiere-4-neue-superschnelllader-express-an-der-autobahn-a7/
KIA Soul EV bestellt 15.06.15, produziert 18.06., 30.07. in D, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 40.800 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon twiker01 » Di 29. Mär 2016, 14:50

Wusste gar nicht, dass SLAM ein Werbeprojekt für TESLA ist ;-)
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:33

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon akoeni84 » Di 29. Mär 2016, 15:16

Etwas OT, aber als ich gerade den Preis/kWh ausrechnen wollte musste ich wieder einmal feststellen, dass das ja gar nicht so einfach ist.
Zum e-Golf z.B. habe ich gar keine Ladeleistung gefunden. An welche Ladeleistung stecke ich den denn dran? Bei 100kW? Bei 60kW? Muss ich das an der Säule vorher angeben?
Auch Tesla gibt für den Chademo-Adapter keine Ladeleistung an. Was nützt mir in diesem Fall eine Aussage über geladene km oder "30min. bis 80%" ??? Kein wunder das man die Allgemeinheit immer wieder abschreckt.

Oder bin ich nur zu doof die Informationen zu finden?
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 251
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 21:03
Wohnort: Jena

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon TeeKay » Di 29. Mär 2016, 15:19

Das Preismodell soll mal einer kapieren.

- 50kW CCS ist also teurer als 60kW Chademo
- 50kW CCS ist genauso teuer wie 100kW
- 43kW AC, die keinerlei teure Gleichrichtertechnik benötigt, ist teurer als 60kW Chademo, das die Gleichrichter benötigt und für die 60kW Output vermutlich Richtung 65kW Input verbrät (also glatte 50% mehr, als für 43kW AC benötigt werden)
- 100kW CCS, das sicher Richtung 110kW Input braucht, kostet nur 2,18x soviel wie 22kW AC

Wurde das Preismodell ausgewürfelt oder mit einer Dartscheibe entworfen? Klebt da wie Clever oder Fastned einen einheitlichen kWh-Preissticker drauf (von mir aus auch 60 Cent), dann kommt vielleicht auch ab und mal ein Kunde vorbei testen, ob sich im Stecker Spinnen eingenistet haben.

@akoeni94: Tesla gibt für den Adapter 125A Maximalstrom an. Du müsstest also 60kW am Chademo einstellen. Der eGolf lädt wie alle anderen Fahrzeuge außer Kia und Tesla mit maximal 125A - da reicht es also, 50kW auszuwählen. Da 100kW aber genauso viel kosten, wird wohl jeder sicherheitshalber lieber 100kW auswählen und damit den zweiten DC-Anschluss blockieren.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon akoeni84 » Di 29. Mär 2016, 15:30

TeeKay hat geschrieben:

@akoeni94: Tesla gibt für den Adapter 125A Maximalstrom an. Du müsstest also 60kW am Chademo einstellen. Der eGolf lädt wie alle anderen Fahrzeuge außer Kia und Tesla mit maximal 125A - da reicht es also, 50kW auszuwählen. Da 100kW aber genauso viel kosten, wird wohl jeder sicherheitshalber lieber 100kW auswählen und damit den zweiten DC-Anschluss blockieren.


Genau das ist der Punkt. Keiner weiß dann was er einzustellen hat und ist am ende sauer, weil er zu viel bezahlen musste. Das Blockieren des "besseren" Anschluss hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm...

Beim Smart stand die Ladeleistung mit in der Preisliste und selbst meine Frau als technisches Embryo wusste durch das Zahlen und Einheiten vergleichen auf Anhieb ob sie während des ladens pippi machen, essen gehen oder shoppen gehen muss/kann bis die Batterie wieder ausreichend voll ist.
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 251
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 21:03
Wohnort: Jena

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste