Share&Charge

coin2go

Beitragvon Jogi » Mi 17. Aug 2016, 13:25

Ich habe diesen Strang aus der Crowdfunding Thematik abgetrennt und hier neu gestartet.

Sollte sich das Ganze als halbseidenes "Geschäftsmodell" herausstellen, wird der Thread geschlossen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

Re: Private Ladesäulen teilen und abrechnen

Beitragvon Europeanos » Mi 17. Aug 2016, 13:31

Vielen Dank für euer Feedback und eure Idee -

Wenn ich das richtig verstehe macht das Konzept für euch nur Sinn wenn wir uns auch um die Zugangskontrolle Gedanken machen.
Und das wollen wir in der Tat allerdings in einem zweiten Schritt - wir wollen möglichst eine teure Hardwarelösung (wie sie andere Anbieter) vermeiden und sind gerade noch am tüfteln wie wir das am besten technisch Umsetzen wollen. Also für die ersten Beta Tester ist die Funktion leider noch nicht vorhanden - sorry! Allerdings werden aller Ladesäulenanbieter sehen wer bei ihnen geladen hat und zwar mit KFZ Nummer, dass sollte etwas Sicherheit geben.

Das zweite was ich verstehe ist das ihr euch an Coin2go Währung stosst - verstehe ich, allerdings muss der Lader erstmal sein Konto bei uns aufladen (Pre-paid) wir können das auch einfach Euro nennen. Den der Umtausch in unsere coin2go Währung ist eigentlich nichts anderes als ein Pre-paid Account. Ist es für euch stimmiger wenn wir es pre-paid nennen?

Gerne nehme ich mit auf das eine Ladestation mehre Stecker haben kann, Steuern und andere Regulierungsmechanismen klopfen wir gerade ab. Sind aber positive das sich hier Lösungen finden lassen.

Wir plannen Mitte September erste Tests durchzuführen - wer gerne dabei seien möchte kann gerne auf der coin2go Webseite seine Email hinterlassen.

besten Gruss aus Essen Nicole
Europeanos
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:01

Re: Private Ladesäulen teilen und abrechnen

Beitragvon Europeanos » Mi 17. Aug 2016, 13:36

Berndte hat geschrieben:
Auch eine Abrechnung nach Zeit ist eher verpönt. Abrechnen nach kWh ist das einzig Wahre und auch gerecht jedem Fahrzeug (Bordlader) gegenüber.
d


hi die Idee ist das eine Kombination aus: Ladezeit, Ladekapazität des Auto und Art der Ladesäule genutzt wird um möglichst bedarfsgerecht abzurechen.
Passt das für dich / euch? Wir versuchen halt KwH zählende Hardare zu umgehen :D
Europeanos
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:01

Re: coin2go

Beitragvon harlem24 » Mi 17. Aug 2016, 13:46

Hi,

dann jetzt auch nochmal hier:

Wo ich gerade Essen lese, vielleicht schafft Ihr es ja, am Freitag in der Finca in Borbeck vorbei zu schauen, dort ist E-Auto Stammtisch.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2846
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: coin2go

Beitragvon streetfighter » Mi 17. Aug 2016, 13:50

Europeanos hat geschrieben:
Berndte hat geschrieben:
Auch eine Abrechnung nach Zeit ist eher verpönt. Abrechnen nach kWh ist das einzig Wahre und auch gerecht jedem Fahrzeug (Bordlader) gegenüber.
d


hi die Idee ist das eine Kombination aus: Ladezeit, Ladekapazität des Auto und Art der Ladesäule genutzt wird um möglichst bedarfsgerecht abzurechen.
Passt das für dich / euch? Wir versuchen halt KwH zählende Hardare zu umgehen :D


Das passt meiner Meinung nach nicht wirklich.
Beispiel Renault Zoe:
im Sommer : Ladezeit an einer 22 KW Säule ca. 1Stunde
Im Winter können das aber auch mal gut 3 Stunden werden wenn der Akku kalt ist. Heißt also im Winter ist die Akkuladung teurer. Finde ich persönlich nicht so doll.
Ist ein passender Stromzähler so teuer / Aufwändig ?

Und warum läuft die Bezahlung nicht einfach über Paypal ?
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 455
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 12:29

Re: coin2go

Beitragvon Berndte » Mi 17. Aug 2016, 14:20

Europeanos hat geschrieben:
...Wenn ich das richtig verstehe macht das Konzept für euch nur Sinn wenn wir uns auch um die Zugangskontrolle Gedanken machen.
Und das wollen wir in der Tat allerdings in einem zweiten Schritt - wir wollen möglichst eine teure Hardwarelösung (wie sie andere Anbieter) verzichten...
Allerdings werden aller Ladesäulenanbieter sehen wer bei ihnen geladen hat und zwar mit KFZ Nummer, dass sollte etwas Sicherheit geben.


Und wie soll das funktionieren, ohne Zugangskontrolle?
Wie wird denn nun meine vorhandene Ladebox freigeschaltet?
Wenn das ganze System auf Vertrauen aufbaut, ist es, sorry für die harten Worte, "Für´n Ar***!"

Dann kann man auch nen Fünfer in den Briefkasten werfen und gut ist.
Für die ganz "freakigen" Techis kann man einfach einen auf zB. den Crowdfunding-Boxen gedruckten Paypal-QR-Code scannen und seinen Obolus gebührenfrei und total modern transferieren.
Das wird ja jetzt schon praktiziert und da wo es funktioniert, funktioniert es, so wie es ist.
Und an den Standorten, wo keine Stromspende hinterlassen wird, wird auch nicht die hunderste App was ändern.
Nein, sie baut ein falsches Vertrauen des Ladestationsanbieters auf und legt dem Ladegast eine zusätzliche Hürde auf.

Wenn ihr mit dieser Art der "Abrechnung" mehr als 10 Kunden haben wollt... viel Glück! :?

Virtuelle Währung - Nein
Prepaid bei einem Neuanbieter ohne Namen - Nein


Mein Rat:
Macht es oder lasst es!

Als Neuanbieter solltet ihr, wenn es ein eigenes System werden soll unbedingt Roaming mit TheNewMotion oder eRoaming (euer Mutterkonzern?) machen.
Wenn ihr kein Roaming machen könnt/wollt... dann solltet ich sehr schnell (3 Monate) massenhaft (3000 und mehr) Ladestandorte erschließen, dann könnte das vielleicht was werden.

Aber die 1001. Ladekarte/App braucht echt keine Sau.

Meine Ehrliche Meinung und ich glaube damit stehe ich nicht allein da.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Private Ladesäulen teilen und abrechnen

Beitragvon Fluencemobil » Mi 17. Aug 2016, 17:34

Europeanos hat geschrieben:
Allerdings werden aller Ladesäulenanbieter sehen wer bei ihnen geladen hat und zwar mit KFZ Nummer, dass sollte etwas Sicherheit geben.

besten Gruss aus Essen Nicole


Wie bekommt man das Kennzeichen mitgeteilt? Freiwillig vom ladenden?
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1587
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Private Ladesäulen teilen und abrechnen

Beitragvon Berndte » Mi 17. Aug 2016, 18:27

Fluencemobil hat geschrieben:
...Wie bekommt man das Kennzeichen mitgeteilt? Freiwillig vom ladenden?

Klaro... ich habe mir deins schon registriert :twisted:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Private Ladesäulen teilen und abrechnen

Beitragvon enabler » Mi 17. Aug 2016, 18:45

Europeanos hat geschrieben:
Wir plannen Mitte September erste Tests durchzuführen - wer gerne dabei seien möchte kann gerne auf der coin2go Webseite seine Email hinterlassen.


Nicht nur im Bund und in den Kommunen gibt es Bedenkenträger, sondern auch überall anders.

Mein Tipp: Macht es einfach!

Klappt das Konzept, dann ist gut - klappt es nicht, macht was neues. Die Elektromobilität hat noch viel Platz für neue Ideen und Ansätze.
enabler
 
Beiträge: 176
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49

Re: coin2go

Beitragvon Europeanos » Mi 17. Aug 2016, 19:08

harlem24 hat geschrieben:
Hi,

dann jetzt auch nochmal hier:

Wo ich gerade Essen lese, vielleicht schafft Ihr es ja, am Freitag in der Finca in Borbeck vorbei zu schauen, dort ist E-Auto Stammtisch.



Genau das machen wir auch!!! Ich freu mich euch/dich zu treffen!

Liebe Grüße Nicole
Europeanos
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:01

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste