Schlechte Nachrichten für ladenetz.de Nutzer - UPDATE!!

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon eDEVIL » Sa 4. Jan 2014, 21:39

Mtl. GG für ich als meist zu hause lader machen keinen Sinn. Zum Glück habe ich mir das Geld für die RFID KArte nicht ans bein gebunden - das ist ja dannv erlorenes Geld, oder?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11248
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon fbitc » So 5. Jan 2014, 00:53

Welches Geld meinst Du? Den Pfand? Ich hab bis jetzt bei den meisten Karten nur Pfand bezahlt. Wenn die Karte zurück geschickt wird, erhalte ich mein Geld wieder.
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3739
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon ATLAN » So 5. Jan 2014, 01:13

Dabei könnte es so simpel sein :roll: :

http://www.pvt-austria.at/fileadmin/dow ... 202011.pdf

Mehler & Keba sind übrigens auch fähig, solche Säulen zu bauen, die mit EC funktionieren ...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon eDEVIL » So 5. Jan 2014, 12:04

Ach ok, das ist ja nur Pfand - dann ist es natürlich nicht so schlimm.

Ich habe nur die Zugangsdaten genommen, aber auch noch nicht ein einziges mal benutzt...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11248
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon Solarstromer » So 5. Jan 2014, 15:24

LocutusB hat geschrieben:
hatte gerade ein Gespräch mit den Stadtwerken München da ich eine Ladekarte beantragen wollte. Diese kostet bisher einmalig 49€ und ermöglicht das Laden an den SWM Ladesäule sowie den Ladestationen aus dem ladenetz.de Verbund.

Kann ich mit der ladenetz.de Karte z.B. von den AÜW an allen Stationen der SWM laden? Interessanterweise sind auf Lemnet.org nur 3 SWM Stationen als Ladenetz ausgewiesen, die anderen SWM dagegen nicht. Für manche SWM Stationen braucht wohl gar keine Authentifizierung:
http://www.swm.de/privatkunden/unterneh ... ionen.html
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1670
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 6. Jan 2014, 10:42

ZOES hat geschrieben:
Adrian hat geschrieben:
Ich habe bis jetzt keine Karte mit monatlicher Grundgebühr und werde auch keine akzeptieren. ...

Ich würde schon eine Grundgebühr (10 EUR?) akzeptieren, wenn ich dann mit EINER Karte ÜBERALL kostenlos tanken könnte! ;)
Also, ladenetz, RWE, EnBW und Konsorten: legt euch mal ins Zeug!
:D

Geht mir genauso. Grundgebühr ist vollkommen akzeptabel, wenn man nur eine Karte braucht. Solange man aber für jedes Kaff einen eigene Karte braucht, sind Grundgebühren vollkommen inakzeptabel.

Bei der Ladenetz.de-Karte scheint es sich eher um eine Pauschalgebühr als um eine Grundgebühr zu handeln. Wenn man also für mehr als diese Gebühr (oben wurden 15 Euro/Monat genannt, ich habe auch schon 60 Euro/Jahr gehört) an Ladenetz-kompatiblen Säulen Strom zapft, fährt man damit immer noch außerordentlich gut. Anderenfalls ist die Vattenfall-Karte für rund 3 Euro/Monat Grundgebühr, die ansonsten den jeweiligen Umsatz abrechnet, vielleicht keine schlechte Alternative. Bis 31. März scheint ja bei Ladenetz.de noch alles beim Alten zu bleiben, und danach schaun wir mal.

Dass der Strom nicht dauerhaft verschenkt werden kann, darüber wird sich ja wohl niemand ernsthaft beschweren. Ich sehe das eher als "Gute Nachrichten für ladenetz.de": Wenn die Nachfrage so groß ist, dass man über eine Abrechnung nachdenken muss, dann geht es doch voran! Mehr Nutzer, mehr öffentliche Aufmerksamkeit, mehr Teilnehmer/Partner -- das nützt uns doch allen. :-)
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon NotReallyMe » Mo 6. Jan 2014, 18:40

Nachdem das Thema nun bei mir in die heiße Phase eintritt habe ich heute bei den Stadtwerken der Stadt in der ich arbeite angerufen. Auf der Webseite stand noch was von 180,- Euro im Jahr, mit Zugriff auf alle Stationen des Ladenetz und der Verbundpartner im Ausland (z.B. über 1000 Stationen in Holland). Mit einer Station in der Nähe meiner Arbeit wären 180,- Euro für eine Flatrate für mich mehr als ok, aber nun kommts: Die Informationen auf der Web-Seite sind nicht mehr aktuell, die Karte wird weiterhin nur 50,- Euro pro Jahr kosten, und wenn man Kunde bei diesen Stadtwerken ist sogar weiter kostenlos sein. Auf die klare Nachfrage die klare Antwort: Die Gebühr beinhaltet bereits alle Ladekosten. Es ist also keine Grundgebühr, sondern eine Flatrate für alle Ladenetz-Stationen incl. Partnerstationen im Ausland. Das finde ich super!

Kleiner Wermutstropfen für mich: Die Station in der Nähe meiner Arbeit hat zwar vier Ladepunkte, ist aber auf dem Firmengelände eines Autohauses (das dort Hausrecht und gleichzeitig Platzprobleme hat). Dort sind drei Plätze immer mit Autos zum Verkauf zugeparkt, es bleibt nur ein Platz übrig der zum Laden freigehalten wird. Laut Auskunft des Verkäufers steht dort aber so gut wie nie ein Fahrzeug, und die Säulen sind auch konsequenterweise in der Web-Suche von Ladenetz gar nicht erst verzeichnet (allerdings in der App schon). Mal sehen, wie das dann aussieht wenn ich den Wagen habe...
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon midimal » Mi 8. Jan 2014, 15:00

@ Helmutnn

Bisher war es eine Art "Flaterate" - das wird sich aber wohl bald ändern.

Info an alle Besitzer der Vattenfall-karten (Email von Ladenetz.de an mich)

Hallo!
Sie können mit ihrer Vattenfallkarte auch an ladenetz Stationen laden.

Das was Sie nicht können mit Ihrer Vattenfallkarte, ist bei anderen Roamingpartnern von ladenetz z.B. elaad.nl laden.Ich hoffe ich konnte Ihnen mit der Auskunft weiterhelfen.

Ladenetz.de
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5929
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon endurance » Mi 8. Jan 2014, 22:05

Bei uns wird es wohl eine Einteilung in 5 kategorien von Kunden geben abhängig davon wo man wohnt und ob man direkt oder indirekt Kunde im Ladenetz ist (bzw. deren Stadtnetzbetreibern). Ende Jan soll wohl ein neues Modell online gehen - Details konnte mir der MA der Stadt noch nicht sagen :(
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3367
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Schlechte Nachrichten für ladenetz.de (Stadtwerke) Nutze

Beitragvon endurance » Fr 10. Jan 2014, 17:56

Weitere Infos (von der Stadt):
Danach wird in meinem Fall (nicht Anwohner und nicht Stadtnetzstromkunde) eine monatliche Kostenpauschale fällig (voraussichtlich 15-30€). In Ihrem Fall können Sie mit dem ausgehändigten Ladeticket im gesamten Ladenetz laden.

Ein Roamingabkommen zwischen ladenetz.de und EnBW ist bereits erfolgt! Was Sie als Elektromobilist die Möglichkeit eröffnet in BW an fast allen Ladesäulen zu laden! Ein Kooperation zwischen ladenetz.de und ChargeNow ist ebenfalls kurz vor Vertragsabschlus!
Huch ich dachte das gibt es schon - zumindest tauchen die Ladenetzsäulen bei Chargenow auf.

Die Möglichkeit über SMS&Charge wird voraussichtlich Ende 2014 über ladenetz.de ebenfalls möglich sein.
Das finde ich jezt wiederum gut, denn die Pauschale ist nicht brauchbar, wenn man nur sporadisch in der Stadt ist und lädt
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3367
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste